Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von robat1
#11
Hi

Zufällig ein Kunstleder-Beispiel von diesem WE als ich wieder 3 weitere Verkleidungen angefertigt habe.

Leider habe ich die Ausdünnungen für die Griffe an den falschen Stellen ausgeschliffen und musst die zuerst wieder mit Holzleim und Sägemehl aus meinem Bandschleifer auffüllen.

Kleber Patex Kraft Klassik.
Ist nach längerem Hin&Her für mich der perfekte Kleber und der Gruch endet extrem schnell.

Man muss nur umgeschlagenen die Ränder auf dem dem Kunstleder und am Holz lückenlos einpinseln. Sieht man glaub ich auf den Bildern ganz gut.

Und achtung Kundtleder dehnt sich durch den Kleber.

Robert
Dateianhänge
20200228_124726_copy_1328x747.jpg
20200228_124749_copy_1328x747.jpg
20200228_125021_copy_747x1328.jpg
20200229_123409_copy_1328x747.jpg
20200301_105825_copy_1328x747.jpg
20200301_105845_copy_1328x747.jpg
20200301_112642_copy_1328x747.jpg
20200301_114026_copy_1328x747.jpg
20200301_115403_copy_1328x747.jpg
20200301_115549_copy_1328x747.jpg
20200301_115712_copy_1328x747.jpg
20200301_115717_copy_1328x747.jpg
20200301_115734_copy_1328x747.jpg
20200301_115740_copy_1328x747.jpg
Water-Joe gefällt dies
von Water-Joe
#12
Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde. Ich hatte die letzten Tage viel um die Ohren. Nun muss ich sehen, wie ich alle Kommentare beantworte :sweat_smile:
Mit soviel Beteiligung hatte ich nicht gerechnet.
Vielen Dank für eure Antworten!
robat1 hat geschrieben: vor 11 Monate 2.
Die [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] sind ja auch aus dem Hausbau ;-)
Die ist aufwendiger zu verlegen als Wellrohre aber man kann später die Kabel vielleichter austauschen, welche dazu verlegen, Abzweige nachträglich anbringen usw. Usw. Leehrrohre sind eigentlich Schrott das wirdt du merken wenn du das erste Kabel einziehen musst.
Aber sie sind natürlich blitzschnell verlegt.
Am besten verlegt man gleich 2 Schächte nebeneinander, weil 12V und 230V getrennt voneinander verlegt werden müssen/sollen.
Eigentlich habe ich vor, nur drei Steckdosen für 230V vorzusehen. Sollte man die Kühlbox mit 12 & 230V anschließen, oder ist 12V ausreichen? Bei Verwendung von Landstrom wird die Batterie geladen und damit wiederum die Kühlbox betrieben :thinking:
Gibt es spezielle Steckdosen für Camper? Wegen Schwingungen,...

PS: Ist es okay, wenn ich das hier frage, oder sollte ich in dem entsprechenden Unterforum schreiben?
robat1 hat geschrieben: vor 11 Monate 3.
Mein Stoff ist Velur. Der wurde nur gesoannt und nicht verklebt, dann sieht man keine Stöße vom Armaflex.
Aber an so kleinigkeiten störe ich mich nicht. Die Sueht man nur in der ersten Woche, dann filtert sie das Gehirn weg ;-)))

4.
Ich habe "fast" überall mindestens 9mm genommen. Aber an ein paar stellen gehen halt nur 6mm.

Dach und Boden sind bei mir so dick isoliert dass du nicht im Bus aufrecht sitzen könntest ;-))))
Das muss du dir nicht als Beispiel behmen.

Schau dir einfach die Bilder auf den nächsten 2 Seiten von meinem Ausbau an den ich dir verlinkt hatte.

Bei mir bleibt am Ende nichts ohne Verkleidungsplatten. Auch nicht die Türen, aber an der Schuebetüre bin ich grad erst dran. Hektüren sind bis auf die Ablagen darin fertig.

Die Holme nach der Isolierung direkt zu bekleben ist mir zu aufwendig und zu nervenaufreibend weil man das Kunstkeder wegen der Sicken und Holme auch noch mit dem Föhn Stück für Stück dehnungsfähig machen muss und sich leicht mal Falten bilden.
Sieht aber mit handweklichem Geschick danach toll aus wenn men den Aufwand betreibt.

Meine planen Verkleidungsplatten sehen eher primitiv aus.
Ich mach dir heute ein Foto, weil ich das Dokumentieren wegen dem Zeitaufwand schon sehr bald eingestellt hatte.
Manche stecken in die DOKU so viel Zeit wie in den Ausbau, das habe ich dann aufgegeben und auf später verschoben.
Hast du nur die Decke mit Verlur gemacht, oder auch hinter den Platten, die du mit Kunstleder bezogen hast?
Deine beklebten Platten gefallen mir sehr gut, auch die Lösung für die Ecken ist spitze.
robat1 hat geschrieben: vor 11 Monate 5.
Ja da bin ich auch der Einzige der die Möbelplatten einzeln austauschbar verbaut und die Schrauben sichtbar lässt.
Wir sind hier ja alles Individualisten die ihre eigenen Ideen verwirklichen wollen.
Aber nan lernt vin den Anderen trotzdem "extrem" viel und datf auch nach bekieben kopieren wenn einem eine Idee gefällt.

Robert
Hast du Spanplattenschrauben mit Rosetten verwendet?

Für die Decke möchte ich inzwischen 4mm Pappel Sperrholz nehmen und mit Linsenschrauben oder Spanplattenschrauben mit Rosetten verschrauben.

Vielen Dank für deine Bilder!
von Water-Joe
#13
jj79 hat geschrieben: vor 11 Monate Hallo Johannes,
Zwei Gedanken von mir...

1. Schrauben bitte nur Torx nehmen, die lassen sich vieleinfacher verarbeiten und fallen gemessen an dem ganzen Vorhaben nicht wirklich ins Gewicht. Klar kann man andere nehmen und damit glücklich werden, aber besser (oder einfacher) wird es mit Torx.

2. Bodendämmung: Warum Armaflex und nicht XPS oder noch besser PUR. Beide sind druckfest und geben der Bodenplatte mehr Stabilität. Letztere hat nochmal deutlich bessere Dämmeigenschaften.

3. Deckendämmung: den höchsten Wärmeverlust hast Du erfahrungsgemäß durch die Decke. Dein Wagen ist zwar nicht so hoch, aber wenn es sich anbieten sollte dann vielleicht über eine etwas dickere Dämmung dort nachdenken... abhängig von der Höhe der Deckenstreben passen ja vielleicht auch 32mm oder 2x19mm? Dann lieber auf die Verkleidung verzichten und so wie Robert beziehen.

... so jetzt waren es doch drei Gedanken. :-)
Hallo Joscha,
1. Für mich kommt nur noch Torx in Frage. Vielleicht habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt.

2. Ich bin 1,90m Groß und habe nur einen Vivaro in H1, da ist die Sitzhöhe begrenzt. Durch die Form des Bodens bieten sich meiner meinung nach auch keine gute Vorraussetzungen für Platten.

3. Bei der Decke kann ich nochmal schauen, ob ich mehr als 19mm drauf bekomme.
von Water-Joe
#14
Hallo Wolf,
saniwolf hat geschrieben: vor 11 Monate ... ich habe die Möbel haupsächlich an Airline-Schienen seitlich fixiert - da hab' ich mehr Vertrauen zu ....
Das ist auch eine interesannte Lösung. Hast du ausschließlich an der Seite Befestigt? kann es Probleme mit Spannungen aufgrund der Verwindung des Transporters geben? Die Airline-Schinen Stehen etwas über die Verkleindung hinaus. Ich überlege, ob das evtl. ein Problem sein könnte. Danke für den gedankenanstoß!
saniwolf hat geschrieben: ... ich würde den PVC vor dem Einbau der Schränke verlegen. Dann ist er durchgängig, und wenn mal was ausläuft, findet es nicht den Weg unter die Bodenplatte. Ich habe auch den PVC zu den Seitenwänden abgeklebt (ist dann quasi wie eine Wanne). Die Schränke fixieren auch den PVC ...
So hatte ich es auch vor.
saniwolf hat geschrieben: ... 4 mm Mulitplexplatte leicht gewölbt reicht ...
Ja, mittlerweile möchte ich 4 mm Pappel Sperrholz verwenden. Mutiplex gibt es glaube ich erst ab dickeren Materialstärken.
saniwolf hat geschrieben:
Cruisemobile hat geschrieben:die Holme mit 9mm --> Ist das sinnvoll?
... im Verhältnis zu deiner sonstigen Dämmung ja ...
Was sollte ich anders machen?
saniwolf hat geschrieben: ... 4 mm Multiplex-Platte - Pappel ist sehr weich, besonders wenn du die Platte nicht überziehst ...
Meinst du damit Buche oder Birke Sperrholz?

Gruß Johannes
Benutzeravatar
von robat1
#15
Hallo Joe,
2.
meist hätte man gerne mehr Steckdosen als man anfangs geplant hat.
Also spar hier nicht zu sehr.

Meine Kühlbox ist eine Hybrid die sowohl einen Absorber hat der beim Fahren über 12V versorgt wird, sie auch einen Kompressor der auf Camingplätze über 230V versorgt wird.

Ein Akku altert ja mit jedem Ladevorgang, also ist mir das Lieber dass ich bei Landstrom direkt 230V verwende und nicht den Umweg über die Batterie.
4.
Nein hinter den Verkleidungsplatten ist nur nacktes Armaflex. Velurstoff gibt es nur als Dachverkleidung.
5.
Nein ich habe keine Spanplattenschrauben verwendet.
Ich habe Nietmuttern in die Fahrzeugholme montiert und darin mit metrischen Torx-Linsenkopfschrauben, wie ich schon verlinkt habe, die Verkleidungen verschrsubt.

Und an der Decke habe ich nur Neodym Magnete verwendet. Dachte das hab ich schon beschrieben.

Robert
Water-Joe gefällt dies
Benutzeravatar
von 997
#16
Water-Joe hat geschrieben: vor 10 Monatea, mittlerweile möchte ich 4 mm Pappel Sperrholz verwenden. Mutiplex gibt es glaube ich erst ab dickeren Materialstärken.
Hallo Johannes,

Birke-Mulitplex gibt es auch schon ab 4 mm.

Hier ist eine kleine Übersicht

Gruß, Frank
Water-Joe gefällt dies
Benutzeravatar
von Andolini
#17
Water-Joe hat geschrieben: vor 10 MonateEigentlich habe ich vor, nur drei Steckdosen für 230V vorzusehen. Sollte man die Kühlbox mit 12 & 230V anschließen, oder ist 12V ausreichen?
robat1 hat geschrieben: vor 10 MonateEin Akku altert ja mit jedem Ladevorgang, also ist mir das Lieber dass ich bei Landstrom direkt 230V verwende und nicht den Umweg über die Batterie.
Also wenn die Kühlbox die gleiche Leistung auf 12V wie auf 230V bringt, ist es egal. Die Batterie wird dabei nicht belastet, da die Kühlbox den Strom direkt vom Ladegerät nimmt und die Batterie dann entsprechend nur den Rest bekommt. Also wenn das Ladegerät bei Landstrom mit 10 A laden kann und die Kühlbox 4A braucht, kann die Batterie maximal 6A bekommen (oder weniger wenn noch mehr Verbraucher an sind).

Zur Anzahl der Steckdosen. Außer Haartrockner und vielleicht noch ne Kaffeemaschine, fällt mir nicht viel ein, was mit 230V betrieben werden muss. Ich würde aus Sicherheitsgründen gar keine fest installieren. Und wenns unbedingt sein muss, nur eine direkt am Landstromzugang. Aber ich hab auch kleine Kinder dabei und wenig Vertrauen in die Landstromanschlüsse auf den Plätzen. Daher nutze ich nur in Ausnahmefällen ne Kabeltrommel ohne festen Anschluss am Auto oder die Steckdose direkt am Wechselrichter. Ich persönlich würde nie ein 230V Kabel fest in einem Kastenwagen mit Stahlkarosserie einbauen.
Cruisemobile, Water-Joe gefällt dies
Benutzeravatar
von robat1
#18
Hi

Bei mir sind allein schon 2 Nitbooks ind 2 Handys zu laden.
Dazu noch Akkus von Foto und ich hab auch Akkubohmaschine und weitere Verbraucher wie ein Heizgebläse und Infrarot Fußbodenheizmatten.
Dann will auch mal ein Besuch sein Handy oder/und seine Drone mit anstecken usw. usw.
Einen haartroclner haben wir nicht dabei ;-)

Natürlich ist "fast" alles angesteckt aber mehrere Sachen gleichzeitig kommt schon nal vor.
Aber 3 Steckdosen reichen mir auf keinen Fall .

Robert
Water-Joe gefällt dies
von Water-Joe
#19
robat1 hat geschrieben: vor 10 Monate Hallo Joe,
2.
meist hätte man gerne mehr Steckdosen als man anfangs geplant hat.
Also spar hier nicht zu sehr.

Meine Kühlbox ist eine Hybrid die sowohl einen Absorber hat der beim Fahren über 12V versorgt wird, sie auch einen Kompressor der auf Camingplätze über 230V versorgt wird.

Ein Akku altert ja mit jedem Ladevorgang, also ist mir das Lieber dass ich bei Landstrom direkt 230V verwende und nicht den Umweg über die Batterie.
4.
Nein hinter den Verkleidungsplatten ist nur nacktes Armaflex. Velurstoff gibt es nur als Dachverkleidung.
5.
Nein ich habe keine Spanplattenschrauben verwendet.
Ich habe Nietmuttern in die Fahrzeugholme montiert und darin mit metrischen Torx-Linsenkopfschrauben, wie ich schon verlinkt habe, die Verkleidungen verschrsubt.

Und an der Decke habe ich nur Neodym Magnete verwendet. Dachte das hab ich schon beschrieben.

Robert
Hallo Robert,

danke für deine Antworten!
Leider komme ich teilweise etwas durcheinander,... Ich habe zuviel Sachen im Kopf und springe von einem Thema zum nächsten. Irgendwie muss ich mich da mal etwas strukturieren.
von Water-Joe
#20
997 hat geschrieben: vor 10 Monate
Water-Joe hat geschrieben: vor 10 Monatea, mittlerweile möchte ich 4 mm Pappel Sperrholz verwenden. Mutiplex gibt es glaube ich erst ab dickeren Materialstärken.
Hallo Johannes,

Birke-Mulitplex gibt es auch schon ab 4 mm.

Hier ist eine kleine Übersicht

Gruß, Frank
Hallo Frank,
vielen Dank für den Link!
Bisher habe ich nirgends Multiplex in dieser Stärke gefunden. Das wäre natürlich interessant für mich. Da muss ich nur noch eine Bezugsquelle finden 🤔