Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Fahrradträger, Trittstufen, Markisen, Dachträger, Stauboxen, Kederschienen, Anhängevorrichtungen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von guido
#1
wir haben immer 2 E-Bikes auf einem Fahrradträger auf der AHK dabei.
aber so richtig gefällt mir das nicht.
ein Träger der fest am Fahrzeug montiert ist wäre mir lieber.

es gibt zB den Thule Elite XT.
den habe ich letzte Woche auf einem CP angeschaut.
heute habe ich Tische aufeinander hinter meinen KAWA gestellt und mein E-Bike oben drauf.
da das Rad 1,95cm lang ist, muß es sehr hoch um die Rückleuchten nicht zu verdecken.
zu hoch.

nächster Gedanke: Fahrräder vertikal aufhängen
es gibt zB Pushrack
aber 2x165€ + AirlockSchienen
eigentlich scheind es nicht aufwendig:
2 Airlockschienen waagerecht auf die rechte Hecktüre schrauben(wäre mir sicherer wie kleben)
oben 2 Halter für die Lenker, unten 2 Halter für die Räder.
fertig
kann man doch sicher auch selber bauen

hat jemand was ähnliches?
klappts?
#2
Warum gefällt Dir der AHK Träger nicht? Wenn es ein besserer Qualitätsträger ist (z.B. Atera, Thule, Uebler), stehen die Fahrräder dort wackelfrei, ohne viel Mühe bekommt man auch schwere Fahrräder auf die Schienen. Alles was höher ist, erfordert deutlich mehr Kraft.
Allerdings ist für mich der beste Ort für Fahrräder bei längerer Fahrt: der Innenraum. Bei mir ist entsprechender Platz hinter der vorderen Sitzreihe. Geht aber nicht, wenn man Drehsitze für den Wohnraum hat. Manche bauen deswegen eine Aufbewahrung unters Bett. Sattel runter, Lenker umdrehen, Vorderrad raus und in eine auf dem Boden verschraubte Gabelaufnahme. Fertig. Fahrräder stehen dort stabil, diebstahlsicher, wettergeschützt. Zudem erheblich preiswerter als die meisten anderen Lösungen und ohne Außenwandbleche an die Belastungsgrenze zu bringen.
#3
Mich stören die Räder auf der AHK, da man mit montierten Träger nicht mehr "mal eben" an den Kofferraum kommt.
Ich habe jetzt 1 Pushrack zum testen bestellt, die Airline Schienen habe ich bereits an beiden Türen verschraubt und geklebt.
Mein Fully E-MTB sollte kein Problem sein, aber ob das Retro-E-Damenrad von meiner besseren Hâlfte in den Pushrack passt, weiß ich nicht.
Wenn ja, kommt noch ein Pushrack dazu und die AHK wird abgebaut, für das Gewicht nehme ich lieber ein Reserverad mit.

Ob sich der Eigenbau bei 165€ pro Pushrack lohnt, bezweifle ich :thinking:
#4
HavannaHighline hat geschrieben: vor 1 WocheMich stören die Räder auf der AHK, da man mit montierten Träger nicht mehr "mal eben" an den Kofferraum kommt.
Das kommt auf den Träger an. Bei meinem Atera Träger (den ich aktuell nicht benutze, da beim neuen Jumper -noch- keine AHK) geht das mit einem einfachen Trick.
von Dan81
#5
Kennst du den schon?
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ist verdammt teuer, aber ein geniales System.
Evtl. kannst du auch was ähnliches selbst bauen...
#6
@Kaffeetrinker
Ich habe den Atera Träger, damals extra für unseren Jumper gekauft.
Beim jetzigen 7m Sprinter sieht's aber anders aus, da ich den Kugelkopf an den oberen Befestigungen verschraubt habe, wegen der Länge/Radstand/Überhang.

Ich probiere den PushRack aus, finde das System genial, wenn das Handling der Räder gut machbar ist.
Ich werde auf jeden Fall berichten
Benutzeravatar
von Knox
#7
guido hat geschrieben: vor 1 Woche2 Airlockschienen
Ist das sowas wie Airlineschienen?
guido hat geschrieben: vor 1 Wocheauf die rechte Hecktüre schrauben(wäre mir sicherer wie kleben)
Bitte (auch) kleben! Schrauben tragen nicht viel in dem dünnen Blech...
Benutzeravatar
von guido
#8
Stimmt!
Airline heißen die.
Wenn ich die Schienen anschraube, dann kommt auch innen eine Eisenschiene quer, durch die die Schrauben gehen.
Nur Schrauben, würde vielleicht ausreißen.
#9
Naja kann man schon machen... aber... Time = Money

also, nach langer Ueberlegung haben wir uns fuer die Kombination AHK + Traeger entschieden.

Zwar den hier:

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Hat uns... 800 gekostet, zum Glueck war die AHK selbst (GDW) ziemlich billig ;) ansonsten hat man Busbiker und Co. Kommt immer darauf an aber mich interessiert eher welche die mehr traglast haben also Roller und so, kann man auch nachbauen bestimmt. Sind schwer und immer dabei (Gewicht).

Unser Spinder Traeger kann gut 30KG pro Schiene und hat den Vorteil gegenueber **260 Traeger (fast baugleich) dass die Schiene deutlich laenger sind also XL 29er MTB sollte so ganz gut drauf passen. Dritte Schiene auch erhaeltich ;)

MfG
Andrew
Benutzeravatar
von guido
#10
für alle die eine AHK+Träger empfehlen:
ich habe so eine!
siehe 1. Beitrag