Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Batterien, Kabel, Schalter, Steckverbindungen, Schalter, RCD(FI), LS, Anzeigen, Beleuchtung, etc...
  • Benutzeravatar
#11
mafer hat geschrieben: vor 1 Woche Die LiMa lädt im Lastbetrieb nur, wenn der Ladezustand der Batterie unter 80% fällt. Damit das klappt, wurde die Leistung der LiMa um den Faktor 3-5 heraufgesetzt.
Sie muss also nur nur zwischen 20 und 30% der Fahrzeit laden, dafür dann aber mit mehr Saft als der Anlasser beim Starten verbraucht.
Wenn das funktioniert, wäre es ja gut. Blei Batterien aber um rund 12V zu halten ist aber m.E. zu wenig. Ich kenne das bisher deutlich anders, da werden die Batterien immer über 13V gehalten. Der Ducato ist aber das einzige Auto mit intelligenter Lichtmaschine, dass ich habe. Der Smart Benzinturbo meiner Frau scheint das nicht zu haben, der läuft problemlos im 4. Jahr und steht auch oft länger rum. Mein GR Yaris steht meist rum, der saugt die Batterie leer und muss daher oft geladen werden. Wenn man fährt ist aber alles ok. Ich werde das irgendwann mal checken. Ist ein Hobbyauto.
#12
OZZ hat geschrieben: vor 1 Woche Die Bluetti ist eine Black Box, keiner weiß was drin ist..
Ach, da wäre ich mir nicht so sicher.

In der Vergangenheit gab es durchaus Leute die ihre Bluetti Powerstation auseinander genommen haben, als Blackbox würde ich die Kiste also nicht sehen. Gibt es sicherlich auch bei aktuellen Modellen.
Zumindest vor einiger Zeit war es so, das Bluetti durchaus sicherheitstechnisch fragwürdig zusammen gebastelt hat. Ich glaube AC50S hieß die Kiste, bin ich mir allerdings nicht ganz sicher.

Funktioniert trotzdem, ich war mit meiner, den Umständen entsprechend, sehr zufrieden.
Würde von einer solchen Lösung im Zusammenhang mit einem Ausbau aber sehr stark abraten.
von OZZ
#13
Hallo,

Meine Rede.Ich würde die Bluetti erstmal einfach reinstellen, Kühlbox dran und vieleicht mal einen Wasserkocher an die Steckdose, mehr aber auch nicht.
Für die Festinstallation eher nicht. Ich weiß nicht was du mit dem Auto vor hast. Als Wochenendcamper vollkommen i.O.. Fährst du Campingplätze mit Landstrom, Dusche und Klo genügt´s eine Matraze hinten reinzuwerfen, da kann man auch länger aushalten. Wenn´s dann aber in Richtung Heizung, Wasserpumpe, ein paar Anzeigen für die Tanks, vieleicht gasfrei und ein bißchen Möbelbau geht, kommst du um eine klassische installation mit
Lithiumbatterien und Ladebooster ( ein 30A Booster geht immer, der ist in jedem fertigen Womo drin) nicht herum. Ein Kompressorkühlschrank genehmigt sich im Schnitt pro Tag 45 Ah ( da sind 150Ah nicht so dolle), ein 2000er Wechselrichter zieht knappe 200A, also mindestens 2 Batterien. Meßshunt ist absolutes muß und so kommt eins zum anderen.
Nun zu deiner entladenen Starterbatterie. Warum es so ist wurde schon beschrieben. Alle neueren Wohnmobile haben deshalb einen Ladebooster. Booster zieht die Starterbatterie leer, Lima fängt an zu laden weil Spannung an der Starterbatterie abfällt. Das geht so lange, bis das BMS der Lithiumbatterie das laden abbricht und die Spannung der Starterbatterie wieder auf Sollwert ist.Der Booster hält außerdem die Ladespannung konstant, egal was die Lichtmaschine bringt (Mercedes LiMa bringen gerne mal über 15V).
Trotzdem ist bekannt, daß die Lichtmaschine ab und zu mal einschläft und der Ladebooster die Starterbatterie leer saugt. Manche ziehen dann den Sensorstecker vom Minuspool der Starterbatterie kurz ab um das System zu resetten (Hab´s bisher selbst nicht probiert deshalb keine Garantie). Oft wird auch erzählt, daß es bei Fiat ein Software-update gibt. D+ braucht übrigens keiner, ein vernünftiger Booster ist spannungsgesteuert.
Den meisten habe ich sicherlich nichts neues erzählt.

Grüße O.
#14
Ich bin neu in diesem Umfeld. Ich betreibe Motorsport und will das Auto nicht zum wohnen sondern fast nur zum übernachten benutzen. Holzmöbel kommen wenn überhaupt nur hinter die Trennwand. Es wird nicht schön, sondern hoffentlich praktisch. Heizung, Wasserpumpen, Tanks und Gas wird es nicht geben. Die Heckunterkonstruktion für Stauraum ist drin, darauf kommen noch Platten und 2,2m Matratzen.
Dateianhänge
IMG_20231121_214122_(1600_x_1080_pixel).jpg
IMG_20231121_214102_(1600_x_1080_pixel).jpg
IMG_20231121_214049_(1600_x_1080_pixel).jpg