Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Solaranlagen, Brennstoffzellen, Stromgeneratoren, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hi,
ich würde gerne die Solarpanele zwischen die Smartclamp Schienen auf meinem Ducato installieren.
Zum einen verspreche ich mir davon eine leicht bessere Aerodynamic zum anderen liegen die Panele so auf demselben Niveau wie die Schienen. So könnte ich im Bedarfsfall trotz Panele z. B. noch größere Dinge oberhalb der Solarpanele transportieren.

Konkret geht es um dieses Panel, von dem ich zwei direkt miteinander verschrauben würde und diese mittels 40mm Aluprofile an die Smartclamp Schiene mit Winkel verschrauben würde
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Die Panele passen nach meiner Messung ziemlich exakt zwischen die Smartclamp Schienen.

Ich hab den Plan mal hier visualisiert:
Solar.png
Macht das so Sinn oder mache ich es mir damit nur unnötig kompliziert?
Spielt das aerodynamisch überhaupt eine Rolle?
Ist der Plan ab und an über den Solarpanelen etwas transportieren zu wollen Käse?
Die Panele schließen damit ja quasi bündig mit den Smartclamp Schienen ab. Eine Unterlüftung findet somit nur von vorne und hinten statt. Ist das so ausreichend wenn ich z. B. im Sommer in Spanien auf einem Stellplatz stehe?
#2
Morgen Matze

Mit etwas oben drauf, würdest du jeden Aerodynamik Effekt wieder zunichte machen, insofern würde ich da keine größeren Gedanken machen, aber das Solarmodul Setup wäre mir zu teuer, da würde ich eher zu einem Hausmodul greifen mit 335 Wp, meines ist momentan nicht lagernd, aber habe ich gesehen um 227€, die Kabel und Befestigungen halbieren sich auch um fast die Hälfte .
WoMo-Bastler gefällt dies
#3
Hab mal Tigerexped angefragt, die raten strickt der direkten Verschraubung von zwei Solarpanele wie in meiner Skizze ab. Hier die Antwort von Tigerexped:
...
das kannst du SO komplett vergessen. Hast du schon mal ein Solarpanel in der Hand gehabt? Die Rahmen sind nicht auf Torsion belastbar! D.h. also entweder Profile zwischen alle Module, oder die Module jeweils an den Schmalseiten mit dem Thule-System verschrauben. Wichtig ist, dass die Module nicht auf Torsion beansprucht werden, also bei der Montage darauf achten ob sich das Trägersystem oder das Dacht etc. verziehen können - sonst gehen sie kaputt.
...
wällercämper gefällt dies
#4
Der Plan ist vielleicht wirklich nicht der beste, das Thuleprofil scheint ja elyptisch zu sein, das 40er Alu bekanntlich eckig, so richtig gut zu verbinden wird das eh nicht gehen und 2 Panels werden ganz schön schwingen ohne strebe, aber aus 40er Profil, lassen sich recht praktische Dachträger zaubern .
Dateianhänge
Screenshot_2022-09-29-18-32-05-289_com.miui.gallery.jpg
#6
Hallo,
finde deine Lösung sehr gut und schön - wie genau hast du die Verbindung zwischen den Längs- und Querprofilen hergestellt? Wie groß ist der Abstand zwischen den Längsprofilen? Ich möchte gerne ein 410Wp Modul montieren und die sind zumeist gut 113cm breit, sollte sich ausgehen oder?
Danke und liebe Grüße,
Alex (mittlerweile eigentlich H2L3 ;-))
#7
AlexL2H2 hat geschrieben: vor 7 Monate wie genau hast du die Verbindung zwischen den Längs- und Querprofilen hergestellt? Wie groß ist der Abstand zwischen den Längsprofilen? Ich möchte gerne ein 410Wp Modul montieren und die sind zumeist gut 113cm breit, sollte sich ausgehen oder?
Es gibt bei Nutensteine die in díe Längstprofile von Thule reinpassen - diese hier [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ich habe mit 30er item gearbeitet, daher M6, bei Bosch müsste es M8 bei 30er Profilen sein..

Dann eben einen Gusswinkel von beiden Seiten der Strebe (also 4 pro Querstrebe) [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]


Der Abstand zwischen den Profilen ist ca 1300mm, du solltest aber vor der Bestellung bei dir millimetergenau nachmessen, ich kann mir vorstellen, das es da leichte Toleranzen wegen der Befestigung geben kann.

Somit hast du auch die Antwort - Ja, das 113 Panel wird von der Breite draufpassen!
Hoerli92 gefällt dies
#8
Super, danke für Info und Links. Werde das wohl ähnlich lösen. Auch wenn es etwas weh tut nur für das Solarmodul ein Smartclamp-System zu installieren. So weit bin ich aber noch nicht, vielleicht finde ich bis dahin noch eine einfachere und günstigere Lösung :-)
#9
An die Smartclamp kann man auch sehr gut die Omnistor Markise befestigen :)