Seite 2 von 4

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 24.09.2021, 12:05
von seackone
Hallo,
hatte damals auch nach etwas vergleichbaren gesucht. Hier wäre beispielsweise so eine Komplettlösung, bestehend aus Monitor, Kameras und Kabel.

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Inzwischen habe ich bei mir aber einen digitalen Rückspiegel verbaut und eine zusätzliche Kamera zum Einparken montiert. Zwischen beiden Kameras wird dann über ein Relais umgeschalten, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wurde. Hatte mich in Summe etwa 130€ gekostet. Der digitale Rückspiegel wird zusätzlich als Dashcam verwendet (mit einer integrierten Kamera in Fahrtrichtung), was mir aber ursprünglich nicht besonders wichtig war.. Sobald der Dachträger fertig ist, werden beide Kameras in einem Gehäuse montiert, ganz ähnlich wie auf dem Foto von Martin.

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 24.09.2021, 14:27
von martin.k
Ich kann beides mal raussuchen, mache ich nächste Woche.

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 05.10.2021, 23:36
von martin.k
Hallo,

sorry für die Verspätung.
Die Kamera und der Monitor gibts in den Shops nicht mehr.

Der Monitor ist einer mit vier Eingängen. Je nach dem welcher Draht 12V bekommt, wird der eine oder andere Eingang aktiviert. Oder wieder zurück zum gerade eingestellten. Also habe ich das eine Rücklicht auf einen Draht geklemmt...

Die Kamera ist eine Dual oder Twin.
90° Blickwinkel ist für den Blick nach unten zu wenig.
Hinten raus ist es vielleicht okay.
Die Angaben zum Blickwinkel fehlen oft. Machmal gilt der Wert für die horizontale oder auch mal für die Diagonale. Eine Kamera hatte ich bestellt, aber der Blickwinkel war krass anders als beschrieben. Also zurück geschickt...

Die beiden Kameras sind mit einer runden Scheibe verbunden die vier Stifte hat. So kann man jede Kamera in der Neigung verstellen und dann zueinander fixieren.
Ich hoffe Ihr habt mein geschwafel verstanden.
Sonst, fragen!
Gruß in die Nacht,
Martin

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 21.10.2021, 21:35
von Andolini
seackone hat geschrieben: vor 2 MonateInzwischen habe ich bei mir aber einen digitalen Rückspiegel verbaut und eine zusätzliche Kamera zum Einparken montiert. Zwischen beiden Kameras wird dann über ein Relais umgeschalten, sobald der Rückwärtsgang eingelegt wurde. Hatte mich in Summe etwa 130€ gekostet. Der digitale Rückspiegel wird zusätzlich als Dashcam verwendet (mit einer integrierten Kamera in Fahrtrichtung)
Genau das suche ich schon lange. Und der Preis klingt richtig attraktiv. Welchen digitalen Rückspiegel mit Dascam hast du verwendet?

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 08:24
von seackone
Guten Morgen Thomas,
ich hatte mal drei verschiedene Spiegel getestet und mich am Ende für die Dymco 2.5K entschieden.

viewtopic.php?p=40369#p40369

Läuft immernoch sehr gut, ich bin zufrieden! Soweit ich weis, gibts die aber nicht mehr. Ein Äquivalent dazu wäre wohl die ThiEYE 2.5k. Vermutlich ist das sogar die Gleiche. Der Spiegel wird an deinem bestehenden Innenspiegel befestigt. Ich hatte zwecks Trennwand gar keinen.

Einziger negativer Punkt: Das Display spiegelt relativ stark und sobald die Sonne ungünstig ins Fahrzeug scheint, sieht man nicht mehr besonders viel. Die getestete AutoVox kam mit einem dunklen Display. Das spiegelt sicherlich auch, vielleicht aber nicht so extrem.

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 11:30
von mwrsa
Wenn man dann nach "DMYCO" statt Dymco sucht, findet man auch was... leider grad nicht lieferbar :expressionless:

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 11:48
von Andolini
Hab die beiden Threads mal zusammengeschoben.

Danke für deine ausführlichen Tests. Vielleicht schreib ich mal genauer, worauf es mir ankommt.

Ich hab keinen Mittelrückspiegel will aber da irgendwie ein Display hinpappen. Zur Not an den Himmel. Primär für eine Rückfahrkamera in der 3. Bremsleuchte. Und eine Dashcam wollte ich schon lang mal anschaffen, daher würde es sich anbieten, dafür das gleiche Display zu verwenden. Beim Fahren reichen mir bisher die Außenspiegel. Beim Parken ist eine RFK schon hilfreich.

Meine Suche nach einer Dashcam mit Videoeingang für die Rückfahrkamera führte mich zu den digitalen Rückspiegeln. Und bei den Preisen würde ich die hintere Kamera strippen und in ein passendes Gehäuse für das 3. Bremslicht setzen. Oder spricht da was dagegen?

Und wenn der digitale Spiegel spiegelt, hab ich gleich eine Innenraumüberwachung während der Fahrt. :grin:
Beim Einparken kann ich störende Spiegelungen verdecken, das ist nicht schlimm.

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 11:50
von seackone
Ach verdammt, den Fehler habe ich schon mal gemacht. Irgendwie spielt da wohl auch bei dem Namendreher das Beschriftungsgerät der Firma DYMO eine Rolle, was im Hinterkopf kreist. :joy:

Also von dem was ich getestet und auch bei youtube gesehen habe, nehmen sich die Geräte alle nicht viel. Bisschen unterschiedliche Ausstattung, das Menü war (abgesehen von AutoVox) immer gleich. Ich glaube es spielt hier echt keine große Rolle, welchen Rückspiegel man nimmt.. Vermutlich kommen alle aus der selben Fabrik. Ein Kumpel hat die ThiEye (vermutlich habe ich ihm auch den falschen Namen genannt und er konnte sie nicht finden), ich konnte sie mir also schon in Betrieb ansehen. Entspricht im Wesentlichen meinem Rückspiegel. Das Gehäuse der Heckkamera ist etwas anders.


Nachtrag, habe nicht gesehen das zwischenzeitlich geantwortet wurde. Eigentlich kommt doch dann immer ein Hinweis? Wer weis..

Momentan nutze ich einen Rückspiegel mit Saugnapf (glaube hat zwischen 5€ und 10€ gekostet), an dem dann der digitale Rückspiegel befestigt ist. Hält erstaunlich gut, ist bisher noch nie runter gefallen. Der Saugnapf ist über ein feststellbares Drehgelenk mit dem Spiegel verbunden und hier ist es in der Vergangenheit 1-2 Mal passiert, dass das Gelenk das Gewicht des Spiegels nicht halten konnte und dieser dann nach unten geklappt ist. Zukünftig fliegt bei mir also der Saugnapfspiegel wieder raus und ich werde eine neue Rückblende für den digitalen Spiegel drucken, die sich dann irgendwie hinter dem Himmel mit einem Träger verschrauben lässt. Hatte da schon mal angefangen, aber momentan andere Baustellen.

Ok, also wenn du die Kamera im Bremslicht integrieren willst, musst du vielleicht doch auf die Bauform der Rückfahrkamera achten. Die ThiEye ist relativ breit, meine ist etwas schmaler und dafür länger. Ich habe mir auch zum Basteln eine weitere Kamera gekauft und probiert diese zu öffnen. Kostet bei Aliexpress um die 10€. Die sind Wasserdicht, geklebt und innen vergossen. Man bekommt sie auf, aber nicht ohne Gewalt.

Mit den Spiegelungen sehe ich das auch so. Hat mich noch nicht so sehr betroffen und gestört. Meine Freundin ist etwas kleiner als ich und schaut in einem anderen Winkel auf den Spiegel. Der kann ja nun nicht verstellt werden, sonst passt die Sicht nach vorne wieder nicht.. Sie beklagt sich aber öfter mal, dass Sie auf dem Spiegel nichts sieht.

Ich hatte in der letzter Zeit auch mal nach Radios geschaut. Hier hatten bereits einige davon einen Videoeingang für Front -und Heckkamera inklusive Dashcam Funktion. Vielleicht bietet dein Radio auch soetwas?

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 13:41
von Andolini
Halterung werde ich auch selbst was basteln. Im Ducato ist an der Scheibe ein Gummi für den Spiegel geklebt. Entweder ich nutze den oder auch den Himmel. Die Sitzhöhe ist bei uns gleich, dank Schwingsitz. Außerdem ziert sich Frauchen eh den Dicken zu fahren. :rolling_eyes:

Nicht direkt im Bremslicht. Es gibt für den Ducato andere Gehäuse für und mit Kamera. Mal sehn was erschwinglicher ist. Dann bau ich die Kamera einfach da rein. Wichtig ist nur der Durchmesser der Linse. Die sind aber fast immer gleich. Irgendjemand hatte ein Leergehäuse für den Ducato gedruckt :thinking:

Die Radiolösung habe ich erstmal verworfen. Ich liebe den Tablethalter auf dem Armaturenbrett. Der verdeckt aber dann den oberen Bereich vom Radiodisplay. Beides geht also nicht. Und Tablet und Standardradio ist einfach flexibler einsetzbar als nur Androidradio. Außerdem denke ich, dass die Radios noch nicht leistungsstark genug sind um parallel Dashcam, Navi und Musik zu schaffen.

Re: Digitaler Rückspiegel, Dashcam und Rückfahrkamera Erfahrungen ?

Verfasst: 22.10.2021, 14:25
von ChrisChris
seackone hat geschrieben: vor 1 Monat Ok, also wenn du die Kamera im Bremslicht integrieren willst, musst du vielleicht doch auf die Bauform der Rückfahrkamera achten. Die ThiEye ist relativ breit, meine ist etwas schmaler und dafür länger. Ich habe mir auch zum Basteln eine weitere Kamera gekauft und probiert diese zu öffnen. Kostet bei Aliexpress um die 10€. Die sind Wasserdicht, geklebt und innen vergossen. Man bekommt sie auf, aber nicht ohne Gewalt.
Mal ganz ehrlich, lohnt sich so eine Bastelei wirklich?

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Chris