Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles nicht fest eingebaute Zubehör wie: Grills, Campinggestühl und -Tisch, Geschirr und Besteck, Kaffemaschine, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von Wishbone
#1
Hi,

hat hier jemand vielleicht schonmal ein solches Reifendruckkontrollsystem ausprobiert?

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ich finde die Version MU9F ganz interessant. Ich hab aber bislang nicht rausfinden können, ob die externen Sensoren "einfach so" funktionieren bzw. ob die gegenüber den internen Sensoren Nachteile haben. Das Demontieren der Reifen würde ich mir natürlich gerne ersparen...

In der Beschreibung steht bei beiden Versionen "RV/Pickup not recommended", aber leider nicht warum. "Nicht empfohlen" klingt ja nach "Wundertüte".

Hier noch eine andere Version, da steht die Einschränkung für RVs nicht drin:
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Preislich find ich das schon ganz interessant, auch weil ich das direkt über das Android-Radio laufen lassen kann (muss).

Cheerio
Christian
chbla gefällt dies
Benutzeravatar
von malinke
#2
Die Dinger schraube ich einfach aufs Ventil?
Sehen ziemlich groß aus. Was ist die Spannungsquelle?
Danke. M.
Benutzeravatar
von Wishbone
#3
Yep, sieht so aus. Die Maße stehen in der Beschreibung. Keine Ahnung, ob man die Räder dann auswuchten lassen muss.

Laufen über Batterie, 2-4 Jahre. Die Version mit Motion Detector springen erst bei der Fahrt an, soweit ich das verstanden habe.

C.
malinke gefällt dies
von Mustermicha
#4
Die wiegen doch sicherlich einige Gramm zusätzlich mit Batterie und Allem - wenn man danach neu auswuchten müsste (was ich vermute) wäre mir das weder Kosten, noch Aufwand wert. Zumal ich auch zweifel an Genauigkeit, Übertragungsverlässlichkeit hätte.

Mit den ab Werk eingebauten Dingern hatte ich schon reichlich ärger beim Land Rover Discovery. Mein XC 90 hat zum Glück nur ein "simples" System ohne Druckangaben. Das funktioniert über die ABS Sensoren und detektiert nur markante Druckverluste etwas bei einem Plattfuß.
Benutzeravatar
von Paule
#5
Habe mich ganz frisch für die Version mit App von Reich entschieden und gleich mal ebay Kleinanzeigen leer gekauft. Gebraucht gibts das Paar für um die 50 EUR, neu (abartige 139) für 2 Sensoren. Interessant dazu finde ich den Test vom Explorer Magazin:

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Es kommen einfach je eine 1632er, anlernen, fertig. Die billigen Chinalösungen sind u.a. wegen miserabler Gewindegänge durchgefallen.

MfG Paule
Benutzeravatar
von malinke
#6
Paule hat geschrieben: vor 4 Tagevon Reich entschieden
… und die schraube ich dann bei dir ab, lade die App runter und bin zufrieden. Oder werden die irgendwie gesichert? Optisch durchaus präsent, laden die ja quasi zum Diebstahl ein. M.
Benutzeravatar
von Wishbone
#7
@Paule Danke für das Video, das klingt ja dann eher ernüchternd. Das ist zwar nicht genau das verlinkte System getestet worden, die im Video haben alle eigenen Displays/Empfänger, aber die Aufschraubsensoren scheinen die gleichen zu sein.

Ich hab erstmal nicht geordert ;-)

Grüße
Christian
Benutzeravatar
von Paule
#8
malinke hat geschrieben: vor 4 Tage
Paule hat geschrieben: vor 4 Tagevon Reich entschieden
… und die schraube ich dann bei dir ab, lade die App runter und bin zufrieden. Oder werden die irgendwie gesichert? Optisch durchaus präsent, laden die ja quasi zum Diebstahl ein. M.
Wenn Du den Spezialschlüssel dabei hast, bekommst Du sie zerstörungsfrei runter, wenn nicht, sind sie danach im Eimer. Vorher müsstest Du aber an 4 Hovawarten vorbei, viel Glück. In der Stadt hätte ich die Bedenken in der Tat, hier nicht.

MfG Paule

P.S.: Ich halte die aktiven Sensoren im Gegensatz zum passiven System, das über die ABS Sensoren läuft, für deutlich im Vorteil, egal ob als Nachrüstlösung oder mit integriertem System. 3 Wochen Urlaub in Griechenland mit der E-Klasse, nach 2.500km angekommen und nach 2 Tagen meckert das System, 0,3 bar weniger an einem Rad. Also aufpumpen, 3 Tage später das gleiche Spiel. Es stellte sich heraus, dass innen am Felgenhorn ein mini Riss war, Alufelge wurde geschweißt und in DE eine neue montiert. Das passive System hätte bei dem minimalen Unterschied nicht gemeckert, mutmaßlich erst auf der Rückreise in Montenegro, Serbien oder sonst wo. Na Prost Mahlzeit...