Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles nicht fest eingebaute Zubehör wie: Grills, Campinggestühl und -Tisch, Geschirr und Besteck, Kaffemaschine, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#31
Hi Thomas,

bei Timelapse ist es beim Filmen nicht so relevant, aber beim Exportieren des Films solltest du trotzdem auf die 25fps achten weil nicht jeder Fernseher den Pulldown ordentlich macht und es passieren kann, dass so mancher TV dein Video erst recht ruckelig abspielt. Da Computermonitore auf 60Hz laufen und diese folglich mit 30fps gut umgehen können, hast du damit im Internet oder bei YT-keine Probleme. Gibts du das zu einem Sender kommt das postwendend zurück.
update71 gefällt dies
#32
Cruisemobile hat geschrieben: vor 1 Woche Aber jetzt mal zum Shutter, ich denke dass du das wissen wolltest:
....
Richtig, genau genommen hätte ich schreiben sollen 180°-Shutter-Regel. Deine Erklärung zum Shutter passt. Top :thumbsup:

Eigentlich ist das schon fast zu detailiert für das Forum hier. Auf der anderen Seite wirken die Aufnahmen um einiges "geschmeidiger" bzw. flüssiger, wenn man durch einen entsprechenden ND Filter mit den richtigen Einstellungen tagsüber aufzeichnet.
Nun aber genug davon.
#33
Gerade bei der Drohne verzichte ich mittlerweile persönlich auf ND-Filter. Bei ND-Filtern muss man nämlich aufpassen, dass man wirklich Gute kauft. Billige ND-Filter kompromitieren das Bild auf schockierende Weise. Gerade die Originalen von DJI für die Mavic 1 fand ich erbärmlich. Der Unterschied zwischen mit und ohne war krass, was die Details (nicht Schärfe, nicht Auflösung sondern Ortsfrequenz) anging. Gerade beim Drohnenfliegen drehe ich tagsüber lieber den Shutter auf bis zu 1/1000 und halte die ISO so niedrig wie möglich. Bewegungsunschärfe mache ich in Davinci wieder rein, damit das Bild natürlich aussieht.
#34
Cruisemobile hat geschrieben: vor 1 Woche Ich wollte mit meinem Text hier niemanden abwerten, mich ärgert es nur wenn Leute nicht die ganze Info haben und sich trotzdem vorschnell äußern. Es ist auch keine Schande für dich @ChrisChris , dass du das so "gelernt" hast, sondern zeugt eher vom Unvermögen desjenigen, der dir das so beigebracht hat. Denn falsch bleibt falsch.
Wieder was dazugelernt! Nein, ich fühle mich in keinster Weise abgewertet. Wenn ich den Job tatsächlich in dieser Breite studiert hätte (war meines Wissens damals auch nur in Nürnberg möglich), hätte ich jetzt vermutlich einen anderen. :smile:

Die amerikanische AFN Broadcast School ist hier bis heute deutlich anders aufgestellt, und da kamen meine Lehrer her. Ich hab dann hier die typisch amerikanische Schule des learning by doing durchlaufen. Da kann man dumm bei blieben, aber auch was lernen, wenn man genug fragt. Das kam nicht annähernd an die Tiefe eines entsprechenden deutschen Studiums heran, aber man war breit aufgestellt und vielseitig einsetzbar. Auch wenn ich beruflich einen völlig andere Laufbahn eingeschlagen habe, ich möchte keinen Tag davon missen. Ich gebe aber zu, es hat in den 10 Jahren, die ich im Marketing war, durchaus geholfen.

Ich hatte das Glück, in der sehr kleinen TV Produktion an alles ran zu dürfen, was verfügbar war - für deutsche Verhältnisse ein Alptraum! :joy: Allerdings haben wir (also auch ich) lokal fast nur Nachrichten gemacht. Glaub mir, die Unterschiede zwischen PAL und NTSC sind mir geläufig, auch wenn ich die Geschichte nicht kannte. Die handelsüblichen "Konvertierungen", wenn man das so nennen möchte, die Überspielungen von exklusivem Material für die deutschen und internationalen Kollegen, und wie das dann in den deutschen Nachrichten aussah (gruselig!), Originalaufnahmen nach Bombenattentaten incl der folgenden freiwilligen Selbstzensur von allen Journalisten - heute undenkbar!

Und zu falsch bleibt falsch: Da ich für einen rein amerikanischen Markt gearbeitet hatte, war das durchaus folgerichtig. :rofl:

Chris
Cruisemobile gefällt dies
#35
wenn du von Amerikanern für Amerikaner gelernt hast, dann schließt sich der Kreis und du bist entschuldigt :-)
#36
Cruisemobile hat geschrieben: vor 1 Woche wenn du von Amerikanern für Amerikaner gelernt hast, dann schließt sich der Kreis und du bist entschuldigt :-)
Und so schließt sich der Kreis: ich sitze gerade im Homeoffice und stelle fest, das die Verbindung zum Server in Washington von hier genauso lahm wie im Büro ist ... :joy:

Chris
Cruisemobile gefällt dies