Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles nicht fest eingebaute Zubehör wie: Grills, Campinggestühl und -Tisch, Geschirr und Besteck, Kaffemaschine, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#21
Google ist sicherlich was Kartenmaterial betrifft sehr gut und für den schnellen Einsatz brauchbar. Aber mich persönlich würde schon mal die quarkige Stimme stören. OflineMaps sind immer mit "Mehrarbeit" verbunden und sollte man spontan vom heruntergeladenen Bewegungskorridor abweichen wird´s wieder komisch. Meine Bewegungsprofile gehen Google zudem auch nix an. Andere Soft wie TomTom, Sygic haben hervorragende Onlinedienste für Gefahren/Blitzer etc. mit an Bord die einen auch warnen und nicht nur anzeigen. Zudem finde ich Maps nicht sonderlich flexibel was spontane Eingriffe betrifft. Sicherlich Geschmacksfrage. Daher Google nur als Suchmaschine auch für die POI´s.
#22
ChrisChris hat geschrieben: vor 1 Woche Sygic: Die haben immer mal wieder Angebote für die Lifetime Welt-Version mit 20 Euro.
Wenn man vom Teufel spricht ... Bis 9.5. wieder im Angebot, die Camper Version immerhin noch 40% heruntergesetzt.
Blöde Frage, da ich mir ehrlich gesagt darüber bisher noch nie Gedanken gemacht habe: bringt es die Camper Version im Vergleich zur normalen? Ich meine, der Kasten ist zwar etwas größer als ein PKW, aber braucht man die wirklich?

Chris
#23
Danke für den Hinwes @ChrisChris
Überlege mir die Camper Version auch zuzulegen. Mehrnutzen währe in meinen Augen z.B. die Navigation bezogen auf Fahrzeugmaßen wie Durchfahrtshöhe, Breite etc. gerade in südlichen Regionen vom Vorteil. Aber auch Möglichkeit der Planung über Google daheim. Ich plane häufig mehrere Streckenabschnitte bequem am großen Bildschirm Zuhause. Die Routen könnte man anschließend an das Navi schicken und fertig. Aktuell trage ich bereits geplante Routen wider händisch in Sygic ein. Camper bezogene Plätze wie CP, SP, Sehenswürdigkeiten etc. sind vielleicht auch nicht uninteressant. Die Raststätte oder Übernachtungsstätte für Trucks sind für den einen oder anderen vielleicht auch nützlich. (Rast, Übernachtung, Sanitäranlagen)
Die Routenplanung erfolgt etwas anders da die Straßenverläufe, Abfahrten, Durchfahrten, Abbiegungen, Fahrzeugmaße und ähnliches anders gewertet wird.
Die Version ist sicherlich für große Wohnmobile interessant. Für unsere Kastenwagen die nur "bedingt" größer sind als Großraum PKW vielleicht kein Mus. PKW Version hat mir jedenfalls bisher immer ausgereicht.
#24
Hidiho Robert,

bin auch ein alter NAVIGONLer, und war auch entsetzt dass die das eingestampft haben. Das ist bisher das beste was ich hatte.

Ich hatte davor TomTom was damals auch ok war.

Ich hatte auf Android auch schon HERE und fand es halbwegs ok aber störanfällig. Habe seit kurzem Sygic und bereue jeden Cent, die Bedienung ist großes F, großes URCHTBAR!

Google lehne ich mit jeder Faser meiner Existenz ab.

Somit ertappe ich mich dabei immer wieder auf Navigon zurückzugreifen.. Das läuft auf meinem iphone noch. Ist halt leider nicht überall mehr topaktuell. scheiss drauf...

cheers
mark

Ps: werde mir mal ADAC maps ansehn...
#25
Hallo Mark,
Cruisemobile hat geschrieben: vor 1 WocheHabe seit kurzem Sygic und bereue jeden Cent, die Bedienung ist großes F, großes URCHTBAR!
welche Version von Sygic bereust Du angeschafft zu haben? Von der LKW Version, die eigentlich sehr teuer ist, hatte ich schon gelesen, dass hier einige nicht zufrieden sind. Bei der PKW Version kann ich dies allerdings nicht bestätigen. Da ich mit dem Gedanke spiele die Camperversion zu holen, währe es interessant zu hören was da nicht so schön ist. Ich komme ursprünglich auch vom NAVIGON.
#26
Moin!
mwrsa hat geschrieben: vor 1 Woche Mapfactor Navigator Free gestoßen und dabei geblieben. Ist offline, die freien Karten von OpenStreetMap - es ist selten mal was zu meckern.
Das habe ich auch genutzt, in letzter Zeit dank dem versch..... Virus und Anfahrung von eher regionalen Zielen dann doch leider Google car.

Mapfactor ist erstaunlich störungsfrei, nicht immer ganz up-to-date in der free version. Die Kaufkarten waren gefühlt dann genauer und man musste auch nicht immer wieder neue Teilkarten downladen. Leider ist das mit dem Kauf so eine Sache, denn nach diversen Updates der App funktioniert das sehr schlecht, der Code wird teilweise nicht angenommen und es bockt rum. Mittlerweile hab ich die kostenlosen Karten drauf und die gehen auch.

Die Grafik und Sprachausgabe fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, aber nachdem meine Freundin mir gesagt hat, dass die gute Dame wohl einen Berliner Dialekt hat, fand ich es dann ganz angenehm :heart_eyes: Ich brauche beim Autofahren einfach ganz klare und direkte Kommandos! Das konnte die Dame erstaunlich gut :wink:

Beste Grüße
Marc
#27
Als ich schrieb "selten was zu meckern" - einmal musste ich mindestens meckern:

Wenn auf der Autobahn eine Abfahrt in einer Linkskurve lag, kam regelmäßig die Ansage, ich solle links abbiegen. Aber das Problem ist inzwischen zum Glück behoben.

Was man noch bemängeln könnte: Bei mehreren Abbiegungen kurz hintereinander werden die Vorankündigungen immer verschluckt. "In 200m biegen Sie..." kommt dann nicht, wenn's keine 200m dazwischen sind, sondern erst "Jetzt ... abbiegen". Das macht aber die grafische Darstellung auch wett, wenn man drauf schaut. Keine Ahnung, wie sich da andere Software schlägt.

An alle, die schrieben, sie nutzten OSM: Mit welcher App? Soweit ich mich erinnere, gibt es doch keine direkte OSM-App?