Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
​Hallo,

ich habe auf meinem Amaturenbrett einen Fleck - was das ist, weiß ich leider nicht, da der bereits da war, als ich ihn gekauft habe. Das Zeugs ist circa einen halben Zentimeter dick und recht klebrig und zäh.

Ich wollte es mal angehen, den langsam zu entfernen. Hat jemand eine Idee, was das für eine Klebemasse sein kann bzw. wie man sowas gut weg bekommt. Ich möchte ja auch ungern das Amaturenbrett bzw die Struktur beschädigen...

Sry, ich habe aktuell keine besseren Bilder davon gefunden :confused:
Dateianhänge
Screenshot_20210222_121651_com.whatsapp.jpg
Screenshot_20210222_121631_com.whatsapp.jpg
#2
Ziemliche Glaskugel - so aus der Ferne...

"Fließt" es, wenn zB starke Sonneneinstrahlung vorliegt? Oder hast du es schon mal warm gemacht?

Ich habe gute Erfahrungen mit Fahrzeugaufbereitungsbetrieben. Wenn man da vorstellig wird, helfen die einem kompetent weiter und haben oftmals auch das richtige Mittel parat.
#3
DMac hat geschrieben: vor 5 Tage Ziemliche Glaskugel - so aus der Ferne...

"Fließt" es, wenn zB starke Sonneneinstrahlung vorliegt? Oder hast du es schon mal warm gemacht?

Ich habe gute Erfahrungen mit Fahrzeugaufbereitungsbetrieben. Wenn man da vorstellig wird, helfen die einem kompetent weiter und haben oftmals auch das richtige Mittel parat.
Jap es fließt...
Naja so ein Aufwand wollte ich eigentlich nicht betreiben, ich dachte es hätte vllt jemand Erfahrung mit Plasikspatel oderso
#4
madlange0 hat geschrieben: vor 5 Tage Jap es fließt...
Naja so ein Aufwand wollte ich eigentlich nicht betreiben, ich dachte es hätte vllt jemand Erfahrung mit Plasikspatel oderso
Dann mach es warm und versuche, so viel wie möglich davon mit einem Spachtel runterzubekommen. Beim Rest versuch es halt erst mal mit dem einfachsten: Seifenlauge. Wenn das nicht hilft, kannst du immer noch aggressivere Mittel probieren.

Ohne zu wissen, was es ist, hilft nur probieren.

Chris