Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hi Leute,

hab ein kleines Problem. Ich war gestern tanken und hab den Bock mal so richtig vollgemacht. Ich bin ein Gerader-Betrag-Tanker. Selbst wenn der Rüssel klick macht, tanke ich noch bis zum nächsten höheren Betrag der mit "gefällt".

wie gesagt ich war Tanken, hab das Teil richtig vollgepumpt und dann daheim abgestellt. Nach paar Stunden hatte ich eine Dieselpfütze untem Tank. Ich hab dann von oben aufgemacht und gesehen dass da im dem Deckel wo die Tankentnehmer drin sind alles voll war.

Jetzt die Frage: Hat ein Dieseltank einen Überlauf damit da Diesel gezielt abfliessen kann oder ist da was kaputt?? Oder hab ich den nur so voll gemacht das der einfach übergelaufen ist?

Grüße
Mark
#2
Hast du einen Tankentnehmer für die Heizung eingebaut? Vielleicht nicht richtig abgedichtet? Normal ist es nicht.
#3
Ja einen FuelFix. Auf den hab ich auch getippt... Darf ich erstmal nicht mehr volltanken. Fahr nämlich heute in den Urlaub.

So ein Drecksgelumpe dieser FuelFix.
#4
Ist jetzt nur geraten, aber..

Mein Crafter hat kein Dehnungsvolumen, wie ein PKW, Voll ist da Voll, bei selbst 0.5L Nachtanken läuft der oben am Deckel über.

Der Tankstellen Bodentank ist recht kühl, wenn dann bis zum Rand getankt wird und keine größere Strecke gefahren reicht auch das Erwärmen in der Sonne zum Überlaufen
#5
ok. das würde bedeuten wenn ich ihn nur zu 9/10tel voll mach passiert erstmal nix?!?
#6
Oder wenn du direkt längere Strecken fährst.

hast du nicht die Öffnung im Fahrzeugboden, zum Abschrauben und einmal reingucken ob da nicht ein Schlauch defekt ist?
#7
Hatte ich schon offen. Da war alles vollgelaufen. Das hab ich dann mit einer Spritze alles händisch abgesaugt. Nachdem da alles voll Öl ist, kann ich nichr sagen woher es kommt. Ich tippe auf den FuelFix.

cheers
ich
#8
Die Unterseite der Deckel ist nicht überall plan so, dass die nachträglich eingesetzte Entnehmen evtl undicht sein können. Bei mir war es zwar ein relativ großes Aufwand den entnehme einzusetzen, vor allem Tankdeckel überhaupt zu öffnen, aber ich wollte unbedingt den Fuelfix vermeiden, denn wenn was schief läuft, sind 100€ nun mal weg und man kann nur aufbohren
#9
Hi Tommy, das wollte ich nicht und habe auf den Fuelfix vertraut. Das war wohl ein Griff ins Klo...
#10
Wie groß ist den dein Tank? Solltest Du die 60er Variante sein, kannst Du den eigentlich nicht überfüllen, da in Wirklichkeit ein 90L Tank verbaut ist.