Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Salvaor,

ich stelle mir gerade die Frage, ob es möglich ist die originale Rückfahrkamera gegen eine DualView Rückfahrkamera zu tauschen und den vorhanden Monitor weiterzuverwenden.
In meinem Gefährt BJ 2012 werkelt der Werksseitig verbaute Deckenmonitor für die Kamera.
Leider finde ich im dem Welten weiten Internetchaos nichts was mich annähernd weiter bringt. Man finde nicht mal Beiträge oder Fotos des original verbauten Deckenmonitors, geschweige denn Anschlusspläne.
Hintergrund des Ganzen ist, ich möchte die Kamera auch als Ersatz des Rückspiegels nutzen.

Es grüßt freundlichst der Lord
#2
Was gibt denn das Kabel an Infos zum Anschluss her? Den Monitor willst du bestimmt weiter verwenden. Hat er zwei Eingänge? Sonst musst du eh extern umschalten. Also schau dir mal das Anschlusskabel genauer an. Der Stecker an der Kamera wird sicher eh nicht passen.

Gruß Thomas
#3
ohne das jetzt genau zu kennen oder es gesehen zu haben: Es ist davon auszugehen, dass, egal welche art von KFZ Steckerverbindung dort verbaut ist, über das Videokabel ein einfaches Composite Signal, oder auch F-BAS genannt, geht. Das ist das Gleiche wie in dem rot-weiss-gelben Chinchtrio durch die gelbe Leitung fliesst. Da dies so ziemlich das einfachste Videosignal ist, würde ich wetten, dass das hier auch zum Einsatz kommt.

Sollte es keine Adapter geben, sollte sich das sicher custommade selber machen lassen. Man muss nur mutig am Seitenschneider agieren können :-) Und vorher das Netz nach der Schaltung befragen.

Ein Elektriker mag sagen, dass das was ich jetzt sagen werde total naiv klingt, aber ich sehe das so: Wer einen Lötkolben und Schrumpfschlauch hat, kann Leitungen durchzwicken und „rumprobieren“. Wenns nicht funzt dann alte Verbindung wieder verlöten, Schrumpfschlauch drauf, fertig. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Damit meinte ich, wenn Du weisst welches die Video-Zuleitung zum Monitor ist, kannst du da ja mal eine andere F-BAS Kamera ranknöpern und sehen ob du ein Bild bekommst. Jede 5€ ebay Rückfahrkamera ist auch F-BAS.

Trotzdem, schneiden auf eigene Gefahr!

Grüße
Mark
#4
So ne steife Lötstelle ist nicht an jeder Stelle optimal, wegen den Vibrationen. Aber wenn das Kabel anschließend ordentlich verlegt wurde, also zu beiden Seiten paar cm schwingen kann, geht das schon. Und die Lötstelle selbst sollte natürlich vernünftig sein und nicht nur mit Zinn verklebt. Also passt schon, was Mark schreibt.

Gruß Thomas
#5
Hier mal die Steckerbelegung
 ! Nachricht von: avofix
 Bilder wurden wegen Urheberrechtsproblematik entfernt. Wenn das Bild aus einer fremden Quelle stammt, dann nur Links zu den Bildern einstellen.
#6
ja top!!! da steht alles was du brauchst.

Du musst nur sicherstellen, dass die Kamera die du anschließt auch NTSC ausgibt. Denn der Wagen will laut dieser Infos offensichtlich NTSC. Im Gegensatz zu PAL (West-Europäisches System) hat NTSC (USA) eine andere Auflösung und vor allem eine andere Bildwiederholrate. PAL hat 25 Bilder pro Sekunde und NTSC hat 29,97 Bilder pro Sekunde. Das lässt sich aber beim Kauf sicher rausfinden.

Grüße
Mark
#7
Hast du das Kabel mal gecheckt? Hat es nur diese vier Adern und zwei Abschirmungen oder hat es mehr? Sonst musst du entweder für die zweite Kamera zusätzliche Kabel ziehen oder hinten zwischen den Kameras umschalten. Zum Beispiel per Funkschalter.

Gruß Thomas
#8
Das wäre ein geeigneter Funkschalter: [External Link Removed for Guests]
Die Inter-Lock-Funktion schaltet den gewählten Kanal an und den anderen Kanal ab.

Gruß Thomas