Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Reifen, Felgen, Federn & Dämpfer, (Servo-) Lenkung, Bremsen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Servus zusammen,

ich möchte auf meinen

Boxer L2H2 3,5T
Erstzulassung 2013
Typ Y
2,2l 96KW

neue Reifen+Fekgeb bevorzugt 16" oder 17" aufziehen. Natürlich möchte ich die eierlegende Wollmilchsau:
- Ganzjahresreifen
- gut für jedes Wetter auch im Schnee und bei Nässe
- Geländetauglichkeit / matschige Wiesen / bisl Schotterpiste sollte kein Problem sein
- Abrollgeräusch und Verbrauch aber nicht wesentlich höher als bei einem normalen Straßenreifen

Mir ist klar, dass ein Ganzjahresreifen natürlich nie an einen guten Sommer- oder Winterreifen rankommt. Moment schwirrt mir ein Grabber AT im Kopf rum..

Mein Problem beginnt aber schon zwei Schritte vorher. Was darf ohne mords Klimbim auf den Karren? :dizzy_face: :dizzy_face: :dizzy_face:
Im Schein steht:
215/70R15C 109/107S

In der EG Übereinstimmungsbescheinigung stehen
215/70R15C 109/107S 6Jx15 ET68
225/70R15C 112/110S 6Jx15 ET68
225/70R15C 112/110R M+S 6Jx15 ET68

Das heißt lt. Papieren darf nix größeres als 15", richtig? :woozy_face:
Es könnte aber Reifen mit einer Freigabe geben die dann über ein Einzelgutachten eingetragen werden müssen, richtig? :woozy_face:

Ich blick hier durch die Materie nicht so richtig durch .. dazu kommt ja noch das Tachospielchen undundund :dizzy_face: Das Thema macht mich fertig weil kein Durchblick .. den richtigen Reifen zu finden und ggfs. noch Felgen (evtl. auch Stahl in schwarz) scheint 1.Semester Reifenstudium zu benötigen. :face_vomiting:

Wenn da einer von euch fit ist oder sogar mit der gleichen Kombination an Fahrzeug und Reifen Erfahrungen hat -- gerne her damit ... ich geb ein :beers: :beers: :beers: aus
#3
Hey Mane,

einen genauen Tipp, oder einen bestimmten Reifen kann ich dir jetzt nicht nennen, aber ich reiss mal kurz das Grundsätzliche an.
vans1985 hat geschrieben:Das heißt lt. Papieren darf nix größeres als 15", richtig?
Stimmt, zumindest nicht ohne zusätzliche Abnahme durch TÜV/Dekra/etc.
vans1985 hat geschrieben:neue Reifen+Fekgeb bevorzugt 16" oder 17" aufziehen.
Ok, also willst du nicht einfach nur neue Reifen auf deine 15" Stahlfelgen aufziehen, sondern auch neue Felgen in einer anderen Grösse.
Warum? Wegen dem Look? Besseres Fahrverhalten, da man mit anderen Reifengrössen andere Luftdrücke fahren kann? Oder findest du keinen geeigneten Reifen für deine 15" Felgen?

Wenn du auf eine andere Zollgrösse wechseln willst, würde ich mir erstmal angucken, was der Markt so hergibt. Da gibt es schon ein paar schicke 16, 17 oder 18 Zoll Felgen, die in Frage kommen würden. Da musst du dann eben welche finden, die eine ABE oder ein fahrzeugspezifisches Teilegutachten für deinen Boxer haben.
In diesem Gutachten ist dann auch aufgelistet, welche Reifengrössen du bei deinem Boxer montieren darfst.
Dann kannst du dich auf die Suche nach geeigneten Reifen machen.
Wenn nun diese Felgen und Reifengrössen nicht in deinem Fahrzeugschein oder in den COC-Papieren drin stehen, musst du das beim TÜV/DEKRA in die Papiere eintragen lassen. Im Prinzip kein grosses Ding.
Wenn sich durch die neue Rad/Reifenkombi ein neuer Abrollumfang ergibt, kann ab einer bestimmmten Überschreitung der Toleranz (ich glaube mehr als 5 %) eine Tachoangleichung nötig sein.
vans1985 hat geschrieben:Mir ist klar, dass ein Ganzjahresreifen natürlich nie an einen guten Sommer- oder Winterreifen rankommt.
Korrekt, ich persönlich bin auch kein Freund von Ganzjahresreifen. Aber meiner Meinung nach kann das für andere mit anderem Fahrverhalten bezügl. jährlicher Kilometerleistung, Einsatzgebiet, Budget, usw. schon eine Alternative sein. Ich denke, das kann man nicht wirklich pauschalisieren und jeder sollte das für sich selbst entscheiden.
vans1985 hat geschrieben:Moment schwirrt mir ein Grabber AT im Kopf rum..
Da können andere mit Erfahrung dazu bestimmt noch was dazu schreiben. Auch in welchen Reifengrössen der erhältlich ist. Ich denke, den würde es auch für 15" geben, aber das wolltest du nicht...? :thinking:
Hier könnte man jetzt das Pferd von hinten aufsatteln..... Wenn du den Grabber AT haben willst, guck in welchen Reifengrössen der erhältlich ist, und dann, ob er im Gutachten der Felgen deiner Wahl drinsteht.

So, ich hoffe das wirft ein wenig Licht ins Dunkel und hilft dir bei deiner weiteren Entscheidung :sweat_smile:

Grüsse,
Joe
GustavGustav gefällt dies