Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Motor, Getriebe, Kupplung, Turbolader, Aggregate, Abgasanlage, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Servus Leute, musste bei euch schon mal ein Adblue Tank gewechselt werden ?
Ich habe bei meinen Boxer an der LKW Zapfsäule getankt und jetzt spinnt das Adblue System total und der Tank wird höchstwahrscheinlich gewechselt für ca1.000,-€
Steht anscheinend im Handbuch das man das nicht machen soll weil das Adblue mit zuviel Druck eingespielt wird, nur wer liest den das Handbuch zum befüllen von Adblue?
Und ganz Ehrlich der Boxer ist/war als LKW angemeldet und dann sollte die Zapfsäule auch passen, ein Aufkleber im Tankdeckel hätte schon gereicht.
Zuletzt editiert von Andolini vor 4 Tage, insgesamt 1 mal editiert. Grund: Präfix ergänzt
#2
Ähm bin mir nicht sicher, was du da jetzt genau gemacht hast.

Mit der Hochdruck-Dieselsäule den Diesel in den Dieseltank oder etwa AdBlue in den Dieseltank getankt ? :thinking:
#3
Also wenn Du nicht gerade Adblue in den Dieseltank gefüllt hast oder Diesel in den Adblue-Tank, kannst Du getrost davon ausgehen, dass die Werkstatt lange Weile hat und versucht, dich über den Tisch zu ziehen. Und selbst wenn, ist wohl kaum der Tank kaputt (Einspritzdüsen und Pumpe möglicherweise schon). Ok, das Reinigen mag nerven und 1000 EUR mehr in der Kasse sind auch nicht zu verachten.

-> eine nette ein-Sterne-Bewertung in Google Maps mit wahrheitsgemäßem Kommentar für die Nachwelt und Werkstatt schnellstens wechseln.
#4
Servus und schon mal Danke für euere Antworten.
Ich versuch es nochmal verständlich zu beschreiben.
Ich habe Adblue aus der Zapfsäule in meinen Adblue Tank getankt, auf der Zapfsäule stand " Adblue für LKW " , da mein Kasten vorher als LKW lief hab hab ich mir keine Gedanken darüber gemacht. Hab voll getankt und der letzte Schiss kam mir noch entgegen....

Die Werkstatt sagt das im Handbuch extra steht man soll nicht an der LKW Zapfsäule Adblue tanken ?
Es würde mit zu viel Druck eingespritzt und da die Pumpe im Tank verbaut ist und wohl empfindlich gegen Druck ist müsste der ganze Tank gewechselt werden.

Nun mal sehn wie es weitergeht, am Mittwoch kommt er in die Werkstatt und wird erstmal überprüft.
#5
Ah ok.

Mmh also wenn das stimmt, dass von diesem Druck die Pumpe die Flügel streckt und die da unten alles ausbauen, die Pumpe ersetzen und alles wieder einbauen müssen, kommt da schon einiges an Arbeitszeit zusammen.

Habe mir jetzt gerade mal die Hinweise im Handbuch zum AdBlue durchgelesen. Den Hinweis auf die AdBlue Zapfsäule konnte ich nicht finden.


Interessant ist in diesem Zusammenhang aber auch, dass man nach dem Nachfüllen die Zündung einschalten und bis zu 30 sek. warten bis die AdBlue Kontrollanzeige ausgeht und ERST DANN den Motor starten soll! Ansonsten bleibt die Kontrolleuchte längere Zeit eingeschaltet.
Kennen einen Fall, wo genau das passiert ist und derjenige aus Panik schlussendlich in die Werkstatt gefahren ist.
#6
Das ist schon witzig denn mir hat man gesagt das die Zündung nach dem befüllen 5 min aus sein soll ?
#7
Sag mal Micha, im ersten Beitrag schreibst du „das Adblue System spinnt total“.

Wie stellt sich der Fehler denn dar ? Dazu hast du bisher nichts geschrieben

Gruß, Frank
#8
997 hat geschrieben: vor 6 TageSag mal Micha, im ersten Beitrag schreibst du „das Adblue System spinnt total“.
Servus Frank,
also es piept und in dem kleinen Display vom Tacho gibt es die Meldung " System Adblue überprüfen " gleichzeitig leuchtet die gelbe Motorleuchte.
Im Handbuch steht, Sinngemäß, wenn nach 50km die Leuchte aus geht ist alles OK. wenn nicht bitte eine Werkstatt aufsuchen.
Am Dienstag war ich zweimal in der Werkstatt und er hat mit dem Laptop den Fehler ausgelesen und zurück gesetzt, am Mittwoch war ich gleich 4 x in der Werkstatt mit Fehlerauslese und zurücksetzen.
Beim 3ten mal hat er mir die neueste Firmware vom Steuergerät aufgespielt und gesagt das es jetzt warscheinlich/hoffentlich funktioniert...Geld wollte die Werkstatt nach mehrmaligem nachfragen von mir nicht haben, von daher kann ich mich nicht beschweren.
Ich werde weiter berichten.
#9
Soderle, heute hätte ich ja den Werkstatt Termin gehabt, ergeben hat sich bis jetzt folgendes.
Am Donnerstag hat meine Frau den Bus mit zur Arbeit genommen und es hat auf der Hinfahrt und auf der Heimfahrt jeweils gepipst und im Display leuchtet auf
" Motor kontrollieren " und nicht mehr Adblue kontrollieren. Dasselbe nochmal am Freitag morgen als ich meinen Sohn vom Bahnhof abgeholt habe. Auf dem Rückweg nichts mehr und bis heute auch nichts mehr so das ich mit der Werkstatt gesprochen habe und die der Meinung ist das wir erstmal den Termin lassen.
Anscheinend hat die neue Software vom Steuergerät ein bisschen gebraucht um sich zu " regenerieren " keine Ahnung?
Ich hoffe mal das sich das Adblue Problem endgültig erledigt hat aber zu 100% bin ich noch nicht überzeugt.

In meinem Handbuch steht sogar drin das an der LKW Adblue Zapfsäule tanken darf....vielleicht steht das im Citroën Jumper Handbuch anders drin, keine Ahnung aber ich war ja in einer Citroën Werkstatt und der Meister hat gesagt das man nicht an die Zapfsäule soll das würde sogar im Handbuch stehen....?
#10
Hallo

Wir haben 2018 in der Firma unsren ersten Sprinter mit AdBlue bekommen.
Nachdem wir am Anfang AdBlue recht teuer in Kanistern gekauft haben, hat ein Kollege mal versucht, einen Kanister an einer LKW-Zapfsäule nachzufüllen.
Da kam aber nix aus dem Zapfhahn.
Der Tankwart hat ihm dann erklärt, dass das nur bei LKWs geht, weil die einen speziellen Tankstutzen haben, in dem ein Magnet ist.
(Mittlerweile gibts auch eine Tankstelle in der Gegend, die PKW-AdBlue hat).

Aber wegen der Geschichte frag ich mich gerade, ob das mit dem speziellen Tankstutzen / Zapfpistole nicht überall so ist, oder wenn doch, wie du an der LKW-Säule überhaupt tanken konntest...

Gruß, Hans