Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten.

Was habt Ihr für Werkzeuge und Maschinen, mit denen Ihr arbeitet?
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von saniwolf
#11
... für mich war der Haus-/Wohnmobilbau eine willkommene Legitimation um Werkzeuge und Maschinen anschaffen zu dürfen - meine Frau hätte mir das Budget dafür sonst nicht genehmigt. Die leihen zu können wäre daher sehr unangenehm gewesen :joy:

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
Andolini, robat1, svenotzer und 1 andere gefällt dies
Benutzeravatar
von robat1
#12
Hi

Ich kann mich den Anderen leider nur anschlißen.

Leider eine unrealistische Geschäftsidee.
Wenn dann eher in einer größeren Stadt ab 200.000 Einwihner eine Halle mieten und als Hobbywerkstatt ausstatzen und mehrere Leute gleichzeitig drin arbeiten lassen. Dann aber auch für KFZ-Reparaturen ausstatten.

Zudem habe ich sehr viel Aus Blech gemacht und nicht aus Holz.

Und dann kommt noch dazu, dass solche Leute die Kästen selbst ausbauen in der überwigenden Mehrzahl Werkzeuge und ihre Werkstatt lieben und froh sind endlich einen Grund zu haben die Werkzeuge zu kaufen, die Sie schon immer wollten.

Also das Geld lieber in eigene Werkzeuge investieren von denen sie hoffen, dass es eine Anschaffung fürs Leben ist.

Robert
Benutzeravatar
von Cruisemobile
#13
Hi,

ich denke die Idee ist ganz nett, aber ich denke auch die Hauptprobleme sind Zeit und Platz. Auch gebe ich meinem Vorredner recht, dass jemand der so ein Projekt anfängt sicher einen halbwegs umfangreiches Sortiment an Werkzeugen hat. Bestimmte Teile werden dann dazugekauft oder ausgeliehen.

Wenn jemand gar kein Werkzeug hat wird er wahrscheinlich auch mit Werkzeug nicht wirklich umgehen können. Da nützt es also auch nicht viel supergeiles Werkzeug zu mieten nur um dann festzustellen dass man gar nicht weis wie es zu bedienen ist.

Grüße
Mark
von bconnection
#14
Hallo Zusammen,
vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde es in meinem weiteren Überlegungen berücksichtigen.
Servus