Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten

Was habt Ihr für Werkzeuge und Maschinen, mit denen Ihr arbeitet?
  • Benutzeravatar
#1
Das Problem aus dem Titel stellte sich mir, weil ich die Standheizung Planar 2D unter dem Boden einbaue, aber die Position nicht auf den letzten Zentimeter festgelegt war. Also konnte ich die Durchgänge im Einbaukasten nicht schön bequem vom Laser machen lassen, nein, es musste eine Bohrlösung her.

Kleine Größen bis 13mm sind ja mit dem Spiralbohrer (kobaltlegiert) gar kein Thema, aber die größeren Durchgänge für Zu- und Abluft verlangten andere Maßnahmen.

Bei bis zu 68mm bleiben eigentlich nur noch Dosenbohrer / Lochsägen übrig, und die habe ich dann auch erworben. Meinem sehr günstigen Satz von Aldi wollte ich die 2mm Edelstahlblech nicht antun, das hätte seine letzte Aktion gewesen sein können.

Also etwas gesucht, und spontan bei Ebay für 50€ Bohrer geordert. Die Aufnahmen konnte ich von dem Billigsatz verwenden, aber die Bohrkronen, Zentrierbohrer und drei normale Spiralbohrer habe ich bei zwei Händlern geordert, die so schnell waren, dass es erwähnenswert ist: Abends bestellt, tags drauf verschickt, am nächsten schon da. Vorbildlich! Die Spiralbohrer sind von [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] und die größeren Kaliber gab's [Externer Link für Gäste nicht sichtbar].
IMG_20190830_091551.jpg
Das Ergebnis der Arbeiten überzeugte auch: Lediglich ein Zentrierbohrer hat mal gefressen und die Spitze eingebüßt, da soll ich aber Ersatz bekommen. Insbesondere die 68mmø- Bohrungen für den Luftschlauch gingen sowas von erstaunlich gut, dass es mich absolut überzeugt hat.

Natürlich mit guter Säulenbohrmaschine auf langsamster Drehzahl, die aber immer noch zu schnell gewesen wäre, theoretisch. Aber die Maschine ist ja auch für ne Tischlerei.

Zur Kühlung hatte ich eigentlich auch nix da, kommt ja bei Holz idR. nicht vor. Geholfen hat da - phänomenal - [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] eigentlich ein Mittel, damit Holz problemlos durch die Hobelmaschine geht. Da das aber wohl ohnehin petroleumbasiert ist, hat es für diese Zwecke hervorragende Dienste geleistet.

Hinterher sahen die Bohrer kaum gebraucht aus, wenn die jemand für den Standheizungseinbau benutzen möchte, ich verleihe die gerne. Aber eben nur für Edelstahl bitte!

Das Ergebnis zeige ich dann noch ausführlicher in meinem Ausbauthread. Kurze Vorschau:
IMG_20190829_135805.jpg
997, Franek, Chris1900 und 1 andere gefällt dies