Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Fahrradträger, Trittsufen, Markisen, Dachträger, Stauboxen, Kederschienen, Anhängevorrichtungen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von Arne1985
#1
Ich habe keine lust auf eine klassische Markise oder ein richtiges Vorzelt.

Daher bin ich auf die Idee gekommen ein Vordach zu nähen.
003.jpg
Material ist ein 90gr SILnylon (2. Wahl) zusammen mit 9mm DAC featherlite Gestänge.

Befestigung ist eine Bohrung in der Kunststoffverkleifung (bekommt eine Versteifung von der Rückseite) mit dem Long Lock tip.

an diesen beiden Stellen:
001.jpg
002.jpg
Form soll etwa diese sein:
004.jpg
Grün = Kederschiene. / Rosa = parallel zum Fahrzeug gespannt / rot = Spannseile / Gelb = clipse fürs gestänge (nicht genau da, Anzahl steht noch nicht fest)

005.jpg


Naht wird doppelt umgeschlagen und mit Wacker E43 verklebt (verbraucht einiges an Klebe, eine Tube reicht bei mir nicht).
006.jpg
007.jpg
Und weil ich der klebe nicht ganz traue mit Rasant75 Garn vernäht, bisher hat sich eine 80er Microtexnadel als nicht verkehrt herausgestellt.
008.jpg
sieht dann so aus (ja ich nähe nicht wirklich oft, zuletzt vor 4 Jahren meine Polster und Gardinen für den Camper.


Weiter geht es wenn die nächste Tube Klebe hier ist.

Der Rand am Fahrzeug wird mit 25mm Gurtband verstärkt, ebenso wie die vordere Kante zum Gestänge. die Gestängeclips werden mit 10mm Gurtband an die verstärkung genäht.
calalalaudio, svenotzer, T.Larsen und 10 andere gefällt dies
#2
Hi Arne,

saucoole idee. Ich bin gespannt auf das fertige Teil!!!

cheers
mark
Benutzeravatar
von Arne1985
#3
Moin Marc,


es ist als Starkwasserabweisend angegeben (700-1400mm).

Dieses: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Benutzeravatar
von Nordwind
#4
Ich lese da:
extremtextil hat geschrieben:...sehr stark wasserabweisend aber nur bedingt wasserdicht...
Wassersäule (mm): Keine Angabe
Benutzeravatar
von T.Larsen
#5
Ich halte die angegebene Wassersäule (Spanne 700-1400) für einen Sonnensegel für völlig ausreichend. Das Gewebe ist ja Silikonbeschichtet, da perlt das Wasser eh ab. Außerdem würde sicher keiner das Wasser sich auf dem Vordach sammeln lassen bis es durchsickert. Und wenn man die normale Regenschirme genauer betrachtet, sind die auch nur Wasserabweisend und gar nicht beschichtet.
Super Lösung Arne!

LG
Tommy
Benutzeravatar
von w112
#6
Hallo Arne

Ich habe Deine Zeichnung gesehen, das wird ziemlich cool. Bitte stelle unbedingt Bilder ein wenn es fertig ist.
Benutzeravatar
von Arne1985
#8
nein, noch nicht, hatte andere Baustellen vor dem Urlaub im Sommer und im Oktober. Wenn ich fertig bin gibt es auf jeden Fall fotos..