Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Fahrradträger, Trittsufen, Markisen, Dachträger, Stauboxen, Kederschienen, Anhängevorrichtungen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
Hallo

Gut gemacht :thumbsup:

Schon mal an eine Serienfertigung für Forumsmitglieder gedacht?

Oder alternativ nur für mich? :slight_smile:
Ich hätte definitiv Interesse
#12
Gedacht schon, aber eindeutiges nein.
Es geht nich nur für Idee und Planung sehr viel Zeit drauf, (für Eigenbedarf eben unbezahlbares Hobby) aber profesionell? Jedes Fahrzeug hat andere Maße und jeder Anwender andere Anfordungen. Dann noch geforderte Sicherheit (TÜV & Co). So sollte es eben nur als selbstverantwortlicher Denkanstoß dienen.
Eine Verbesserung zeichnet sich aber schon ab. Die geklemmte Stütze hält sehr gut, aber nur bei kräftigen "Männerhänden". Bei Damen reicht die Handkraft nicht sicher aus und die Klemmung kann rutschen. Aber auch kein absolutes Drama, denn bei der Vorführung für die Enkel hatte ich die Stützen vergessen und bin dann auch selbst schwungvoll eingestiegen. Die Busneigung und die elastische Verformung des Gestänges (ohne jeden Schaden) liesen sofort den Wunsch einer anderen (leichgängiger und sicherer) Arretierung aufkommen. Ich bin bereits dran und werde berichten.
Gruß Manfred
#13
So, hier nun meine verbesserte Stütze für die Trittstufe.

Ich werde auf meine erste (primitive) Idee zurückgegriffen, die einfacher zu realisieren ist (Skizze). Schweißen ist nicht nötig und bereits kleine Betätigungskräfte ermöglichen sichers Fixieren. Ich habe in mein oberes (Vierkant)-Stützrohr 20x20x1,5 mm nun eine M16 Gewindestange (wg. Gewicht) aus Alu eingeschoben. Die Stützung erfolgt durch leichtes Hochschrauben der M16-Mutter bis zum Stützrohr. Das obere Stützrohr ist mit einem Klappscharnier unter der Trittstufe befestigt. Da sich das Stützrohr im aufgeklappten Zustand mit der Kopfseite unter der Trittstufe abstützt, gibt es keine großen Kräfte im Scharnier und eine Befestigung mit Blindnieten ist völlig ausreichend. Dünnere Stangen in Stahlausführung (M12) dürften auch schon stabil genug sein.

Gruß Manfred
Dateianhänge
Gewindestütze.JPG
#14
wenn's platzmäßig machbar ist mach unten noch einen Teller dran, oder nimm gleich einen Maschinenfuss mit beweglichem Teller.
Grüße, Armin
#15
Hallo Armin,
in meinem Bericht weiter oben ist ein richtig schöner Kunststoff-Teller dran, aber das hier sollte auch nur die sichere "Primitiv-Version" sein. Deshalb wird bei weichem, nassen Wiesenuntergrund ein entsprechendes Brettchen darunter unabdingbar.
Aber lassen wir den "Bastelfreunden" doch etwas "Freiraum". Mit dem Teller wird bei mir dann gleich die Stütze im hochgeklappten Zustand unter der Trittstufe fixiert.
Und jede Trittstufe hat andere Geometrien. Die käufliche Stütze von "Freddy Huth" ist z.B. auch "geklemmt", kann aber allein schon durch Lockerung einer Klemmschraube im Fahrbetrieb nach unten schwenken.
"Freddy's Stütze" soll übrigens auf (s)ein Sturzerlebnis mit einer Serien-Treppe zurückgehen.
Gruß Manfred