Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Fahrradträger, Trittsufen, Markisen, Dachträger, Stauboxen, Kederschienen, Anhängevorrichtungen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#21
Hi Joscha,

Oh Mann,
Damit hätte ich auch nie gerechnet dass das H3 Dach oben anders aussieht wie das H2.
Unbegreiflich wieso man das unterschiedlich konstruiert?

Stop, ich denke ich weis wieso, wenn ich drüber nachdenke.
Das H3 ist oben natürlich etwas schmäler als das H2 weil es ja nicht senkrecht nach oben geht und da haben die das selbe Dach wie vom H2 seitlich einfach beschnitten. Das ist billiger als ein zweites schmäleres Prägewerkzeug für ein schmäleres Dach herzustellen.

Durch den seitlichen Zuschnitt fallen die äusserste Erhebung von H2 einfach weg.

Oder noch wahrscheinlicher, die äußerste Erhebung vom H2 gehört zu Seitenwand.
Der kurze Schenkel vom Seitenwand-L fehlt beim H3 wegen der geringeren Breite einfach und die Dachbreite ist für alle identisch.

In die Falle wäre ich auch getappt.

Sehr ärgerlich!
Mein Beileid !

Robert
Dateianhänge
Dachbreite H3.JPG
#22
robat1 hat geschrieben: vor 3 TageMein Beileid !
Danke! ;-)

Es ist irgendwie total ärgerlich, dass Händler und Firmen es nicht hinbekommen die Kompatibilität korrekt auszuweisen. Ist ja auch für die mit (Rücksende-) Kosten verbunden...
robat1 gefällt dies
#23
Hallo Robert,

vor einem Jahr hast du folgendes geschrieben:
robat1 hat geschrieben:Hallo Wolf,

Auf dem letzten Bild zu den Zeltstangen, sieht es so aus als hättest du eine selbstgebaute Dacherhöhung auf deinem Citroen?

download/file.php?id=10682
.... das bild lies sich wegen unbekannter Größe nicht einfügen ;-(

Ist das was selbstgebautes?
Ist das ein Hochdach oder eine festverbaute Dachbox.

Robert
... die Antwort habe ich leider verpennt. Hier nochmal das Bild:
.
P1080606.JPG
.
P1080409.JPG
.
Der Dachkoffer war oben offen und das Surfmaterial mit einer LKW-Plane abgedeckt und mit quer gespannten Zurrgurten fixiert. Im Winter habe ich den abgebaut, da hätte sich der Schnee darin gefangen.

Fixiert war dieser mit einem durchgehenden Vierkant-Alu-Rohr. Dieses hatte bei den Pilzen ein Langloch, wurde von oben draufgesteckt und nach vorne geschoben, sodass es am Pil eingehakt hat. Das Zurückrutschen wurde mit einer quer eingesteckten Schraube verhindert.
.
befestigung.jpg
.
Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
#24
saniwolf hat geschrieben: vor 2 Tage vor einem Jahr hast du folgendes geschrieben:
.........
.....
... die Antwort habe ich leider verpennt. Hier nochmal das Bild:
Servus Wolf,

ich danke dir!
Prima pragmatische Lösung !!

Aber ich vermute dass man mit einer LKW-Plane im Vergleich zu 1mm Alublech kein Gewicht spart?
Dafür ist man in der Höhe fexiebel, wenn man mal 1 Brett mehr draufpackt.

Ich habe meine geplante abnehmbare Dacherhöhung schon eine ganze Weile auf Eis gelegt.
Vielleicht greif ich da wieder an wenn ich es in die Rente geschafft habe?

2015 hatte ich nur eine abschließbare, selbstgabaute Alu-Dachbox geplant in die ich die Brettter einfach nur von hinten schieben musste, ohne dem zeitraubenden Gurtspannen usw.

Bild

Bild

2016 hatte ich das dann in breit und flach geplant, mit den Brettern nebeneinander.
Die Aerodynamische Form an der Front hätten die 2 seitlichen ausgeschnittenen Siebdruckplatten dem Front-Alublech vorgeben sollen.

Bild

Aber es kamen dann immer mehr wichtigere Arbeiten dazwischen ....

Robert

PS
hier noch ein Bild der Höhenverhältnisse, ob man eine Dachbox für 2 Bretter oben auf den Dachträger drauf setzt, oder das Dach in breit und flach erhöht und das Dachblech selbt als Ladeflächen nutzt und zuvor mit einer Polyurethan Beschichtungen unkaputtbar streicht.

Bild

Als Beschichtung habe ich dann das etwas teurere "[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]" und ohne Gummigranulat gekauft und verwendet.

Hier noch eine 3 Jahre alte Linksammlung zu solchen Ladeflächenbeschichtungen, hoffe die Links gehen noch.
Promobil hatt solch eine Beschichtng auch mal als Hagelschutz empfohlen.

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]



Robert
Dateianhänge
Dacherhöhung_2_.jpg
#25
robat1 hat geschrieben:Aber ich vermute dass man mit einer LKW-Plane im Vergleich zu 1mm Alublech kein Gewicht spart?
... das warscheinlich nicht, aber einen "Deckel aus Aluminium hätte ich versteifen müssen und der Öffnungsmechanismuss/Verschluss in dieser Größe wäre auch nicht ohne gewesen.

Bei der Montage habe ich übrigens erst die Seiten links und rechts angebracht. Dann den Frontabweiser und zuletzt den hinteren Abschluss angeschraubt. Als ein Teil hätte ich die Kiste sehr schwer rauf gebracht (bestenfalls mit Seilzug).
robat1 hat geschrieben:Dafür ist man in der Höhe fexiebel, wenn man mal 1 Brett mehr draufpackt.
Ja, genau! Nicht selten hatte die Kiste einen Buckel :joy:

Aktuell bin ich auch wieder dran, eine Dachkonstruktion zu entwickeln. Wird aber darauf raus laufen, dass ich eine plane "Gitter"-Fläche drauf setze und alles in Säcke aus Lkw-Plane verstaue. Die Säcke sollen dann an der Unterseite (Boden aus Sperrholz) eine Möglichkeit haben, diese an Airlineschinen zu fixieren. Genau weiß ich aber noch nicht, wie ich das mache.

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
#26
saniwolf hat geschrieben: vor 2 Tage... das warscheinlich nicht, aber einen "Deckel aus Aluminium hätte ich versteifen müssen und der Öffnungsmechanismuss/Verschluss in dieser Größe wäre auch nicht ohne gewesen.
Im letzten Beitrag siehst du mein Hochdach-Gerippe.
So ist das obere Blech dann steif genung.
Und oben hab ich keine Klappe sondern am Heck.

Und unter der Dachhaube läuft quer eine Profiel von Reling zu Reling auf dem ein dünnes Plastik-Wasserrohr aufgefädelt ist.
So ist das Ganze eine Rolle über die ich die Bretter ganz bequem von hinten ich die Dacherhöhung rollen kann.

Robert