Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Fahrradträger, Trittsufen, Markisen, Dachträger, Stauboxen, Kederschienen, Anhängevorrichtungen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von Mirqua
#1
Hallo Zusammen.
Nachdem mein Innenausbau erst einmal stockt und man ja schon in Planung für Weiteres ist,
mal hier eine Frage zu Motorradträgern.
Bei meinem vorletzten Fz hatte ich den selber gebruzzelt, vorher alles mit dem Prüfer besprochen
und gut.
Momentan hab ichs ja mit DENEN nicht so; also etwas Käufliches?????
Da meine AHK unbedingt auch weiterhin nutzbar sein muß fallen Festanbauten schon mal aus.
Bis jetzt hat sich der "CARE" Träger bei mir in den Vordergrund gedrängt.
Vor allem das kurzfristige hochklappen mit Nutzen der AHK finde ich gut.
Nun meine Frage: hat den schon jemand in Betrieb und kann mir etwas über seine Erfahrung berichten?
Mein Eigenbau war natürlich sehr speziell, dadurch ging das Verladen aber auch "razfatz" weswegen .
ich eigentlich nicht stundenlang mit irgendwelchen Spanngurten rumfummeln will.
Verladen wird übrigens ne Enduro mit 130 kg.

MfG
Andreas
Benutzeravatar
von robat1
#2
Hi

Ich hatte [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] über ca 12 Jahre.
Zuerst am Transit und dann am Ducato.

Es gibt für jedes Fahrzeug Adapter, daher kann man ihn immer zum nächsten mitnehmen.

Es ist eine relativ leichte gut tragbare und lagerbare Konstruktion und das schnelle wegklappen funktioniert sehr gut dass man wieder in kleine Parklücken passt.
Man muss nur die 2 Mittleren Stützstangen abnehmen.

Ich hatte ihn 80% der Zeit mit knapp 200kg belastet und dann ur noch mit 150kg.
Nach ca 50.000km unter 200kg Last zeigen das hinterste Rohr eine "leichte" S-Verformung wo die 2 Stützträger anligen. Das hat aber keinerlei negativen Einfluss auf Funktion oder Stabilität.

Die 2 Hand-Kreugriffe habe ich nach vuelen Jahren von den Gewindestangen entfernt und große Muttern aufgeschweißt damit ich sie mitder Ratschen bedienen konnt. Von Hand war das oft mühsam.

Die Rückleuchtenhalterung rostet und verträgt keinen Rempler durch den Hintermann beim Einparken.
Diesen Leuchtbalken habe ich nach 7 Jahren wurch eine Alu-USchiene ersetzt und dort die Leuchten reingeschraubt was eine gute Lösung war.

Mit dem letzten Fahrzeug wurde er Care-Träger mitverkauft weil wir zukünftig EBikes statt das Moped mitnehmen wollen.

Ich kann das Teil also empfehlen.

Robert
Benutzeravatar
von Mirqua
#3
Hallo Robert,
danke für deine Antwort, mir reicht ja der 600er.
Nur der Bestellmodus bei der Firma scheint so ein bisschen.... altrmodisch? :thinking: