Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Rund um Multimedia
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
karsten112 hat geschrieben: vor 2 Wochen Hallo,

in der Regel hat ja jeder ein Handy und ich versteh nicht warum man zusätzlich NOICH einen Tarif brauchen sollte.
Wir machen es so das wir einfach der Reihe nach das Datenguthaben über mobile Hotspot der einzelnen Handys aufbrauchen.
Wenn nun jeder noch sein Datenvolumen erhöht reicht es evtl. ja auch für intensive Anwendungen.
Man sollte nur vorher schauen ob die Schweiz mit im Vertag drin ist, sonst ist man nach 2 WhattsApp 60€ los... :grimacing: :grimacing:

VG
Karsten
Du reist offensichtlich nicht 4 Monate am Stück oder länger ;)
Denn darum geht es hier
jj79 hat geschrieben: vor 2 Wochen Wo steht, das der ohne Fair Use ist? Der normale Magenta XL kostet 85,- und hat im Ausland ca. 80GB/Monat inkl. (in D natürlich unbegrenzt). Möglicherweise reicht das ja…
Ich habe den Tarif empfohlen bekommen, mit der Aussage "...ohne Limit und ohne FUP".

Ich selber nutze den o2 My Data L mit 60GB (15€ da Bestandskunde), die ich auch im EU Ausland einschließlich Island, Norwegen und Liechtenstein nutzen kann.
Was allerdings nach den magischen 4 Monaten passieren wird, werde ich dann sehen, bin nämlich noch etwas länger mit dem Bus unterwegs und arbeite weiterhin zu 50% von unterwegs.
#12
Hi Leute,

ich bin über diese Diskussion etwas verwundert. Besonders über diese Fair-Use Klausel, von der ich bislang nich nix gehört hatte. Was soll das bedeuten? Ihr bekommt 50GB vertraglich zugesichert aber wenn der Betreiber meint es wäre doch zuviel verweigert er euch das volle Volumen?!?

Ich hab seit über 16 Jahren einen Vertrag bei o2, damals noch Base. Ich habe 20GB im In- und Ausland und da gab es nie Probleme. Ist das Volumen aufgebaucht kaufe ich Datensnacks dazu. Die sind mit 10€/10GB nicht billig aber funktioniert bestens und vor allem unkompliziert.

Wie schafft man es eigentlich 50GB im Monat aufzubrauchen? Ich krieg meine 20GB nur selten weg und ich veschicke auch nicht wenig Bilder und mach hin und wieder nen Videocall.

Vielleicht macht ihr unterwegs zu wenig Urlaub und hängt zu viel am Handy :-)

cheers
mark
Wishbone gefällt dies
#14
Die Fair-Use Regel bedeutet ungefähr soviel: Die EU legt jedes Jahr einen Verrechnungspreis fest, den die Netzbetreiber untereinander fürs Datenroaming Ihrer Kunden zahlen. Der Preis sinkt jedes Jahr. Im Moment liegt er offenbar bei ungefähr 1 € (angefangen haben die mal mit 7€ /GB). Daraus ergibt sich die Fair-Use-Regel von ca. 80 GB Datennutzung im EU-Ausland bei einem Tarif der 79,95 im Monat kostet.
Um die Dreimonatsdrossel zu umgehen, nutze ich einen Tarif mit mehreren SIM-Karten. Eine bleibt immer im Heimatland und verbraucht Daten, so dass ich noch nie die Dreimonatsfrist "gerissen" habe und auch ohne den Magenta XL Premium unbegrenzte Flat im Ausland habe.
Mein Verbrauch liegt bei ca 150 GB im In- oder Ausland, da ich neben Netflix auch Waipu-TV und Youtube nutze, wenn mir oder das Wetter danach ist. Ich konnte mich noch nie mit einer Sat-Schüssel anfreunden.
#15
Cruisemobile hat geschrieben: vor 2 WochenBesonders über diese Fair-Use Klausel, von der ich bislang nich nix gehört hatte. Was soll das bedeuten? Ihr bekommt 50GB vertraglich zugesichert aber wenn der Betreiber meint es wäre doch zuviel verweigert er euch das volle Volumen?!?
Nicht zu viel, sondern zu lang. EU-Roaming ist für unkompliziertes Reisen eingeführt worden. Um "Missbrauch" zu vermeiden haben die Netzbetreiber eine Zeitbeschränkung eingeführt. Schließlich gibt es sehr unterschiedliche Preis-/Leistungsverhältnisse in der EU und du sollst keine günstige griechische SIM ganzjährig nutzen können, wenn du gar nicht in Griechenland lebst. In Deutschland bezahlst du zwar eh schon mit die höchsten Preise, die Regel gilt aber für alle. Die Gleichmacherei geht nur in eine Richtung. EU halt.

Für Vielreisende bleiben damit die SIM Karten des Urlaubslandes die einzige sinnvolle Alternative. Alles andere ist zu teuer.
#16
Hier scheinen einige aus den Augen zu verlieren, dass es sich um eine Reisedauer von 4 Monaten + handelt...
Cruisemobile hat geschrieben: vor 2 Wochen
Wie schafft man es eigentlich 50GB im Monat aufzubrauchen?
Indem man von unterwegs arbeitet, alles lesen!
Zuletzt editiert von niklas vor 2 Wochen, insgesamt 1 mal editiert.
Chromatic_Turd gefällt dies
#17
Immer wieder witzig wie einige Leute hier, die nichts zum Thema beitragen können trotzdem posten. Und dann noch nicht mal die Frage richtig lesen... Vollzeit reisen und dabei arbeiten ist halt nicht Urlaub machen. Da nutzt man eben soviel wie zuhause Festnetz.

Btt: Ich warte noch auf Antwort von jemandem der den green unlimited schon länger nutzt. Melde mich dann wieder. Ansonsten werd ich halt die spanische und portugiesische Karte jeweils immer wieder aktivieren. Vor allem die spanische Vodafone Prepaid ist da sehr flexibel. Aber die haben leider eine Drossel die den Anteil der genutzten gB in spanien heranzieht. Also Karte in Spanien kaufen dann direkt nach Portugal ist nicht. Da dauert es nicht mal die 4 Monate bis die zu machen sondern sofort.
#18
Chromatic_Turd hat geschrieben: vor 2 Wochen Immer wieder witzig wie einige Leute hier, die nichts zum Thema beitragen können trotzdem posten.
Wenn du schon mich meinst, dann sprichs halt auch aus!

Ich habe das sehr wohl gelesen dass es um 4 Monate ging. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es bei mir auch keinen reinen Urlaub gibt weil ich mit meiner Werbeagentur auch im Urlaub ran muss. Da kommen Videocalls oder das Hoch- und Runterladen von Videos und großen Dateien dauernd vor. Trotzdem komme ich nicht auf diese Volumen. Da darf man doch mal fragen?!?

Mein Anspruch war auch nicht „etwas beizutragen“ sondern ich habe mich über diese Klausel gewundert. Nur weil ich sage dass ich das noch nicht gehört habe, heisst ja nicht dass es sie nicht gibt. Mich hätte halt interessiert was das für Verträge sind in denen das enthalten ist.

Aber wenn man nur schreiben darf wenn man wirklich Lösungen hat, dann schreibts am besten gleich in die Überschrift mit rein!
Andolini hat geschrieben: vor 2 Wochen
Nicht zu viel, sondern zu lang. EU-Roaming ist für unkompliziertes Reisen eingeführt worden. Um "Missbrauch" zu vermeiden
Das klingt dann aber wiederum nicht danach in Intervallen bei der Arbeit mal große Daten hoch- runterladen sondern nach mehreren Stunden Netflix am Stück?!?

cheers
ich
Zuletzt editiert von Andolini vor 2 Wochen, insgesamt 1 mal editiert. Grund: Doppelpost zusammengebaut
#19
Schreiben kann natürlich wer will und meist kommen durch offtopic ja auch oft gute Ideen zustande. Nur nichts Konkretes beitragen und den anderen zu unterstellen dass sie doch mal nicht 50 80 oder 100gB brauchen sollen find ich irgendwie merkwürdig wenig konstruktiv... Mit festem Wohnsitz brauche ich natürlich auch keine 50gB die übers Hand gehen.

Für mehr Klarheit Beispiele unserer Internet-Nutzung die viel Volumen fressen:
-Backup von einer Menge ReiseFotos (raw Daten) in der Cloud
-Geschäftliche Uploads/Downloads
-Streaming (ja wir gucken abends gern mal youtube oder so) Dauerhaft im Auto lebend guckt man halt auch nicht immer Sterne...
-Updates von Games (ja ich zocke auch gern mal...) Betriebssystem und anderer Software auf zwei Laptops.
-Kartendownloads

Das Problem ist ja dass Fairuse in den meisten Verträgen drin ist aber meist nicht explizit in den Vertragsbedingungen der Angebote, die man so in im Netz findet, drin steht. Deshalb frage ich ja hier ob es Erfahrungen gibt.

Es kommt bei Fair use wie Andolini schreibt ja nicht auf das Datenvolumen an sondern auf die Dauer, die man mit der SIM im Ausland eingeloggt ist. Deshalb wäre zumindest ein Tarif gut, der unbegrenztes Roaming zumindest bis zB 50gB-80gB pro Monat unbegrenzt erlaubt. Wenn ich das bisher richtig sehe sind das aber immer die teuren Verträge, die dann innerhalb Deutschlands "unlimited" sind und außerhalb halt die 50gB limit haben. Aber eben meist auch ohne die Angabe ob das dann dauerhaft ist oder nicht.
#20
Hey Karl,

ich habe das geschrieben:
Wie schafft man es eigentlich 50GB im Monat aufzubrauchen? Ich krieg meine 20GB nur selten weg und ich veschicke auch nicht wenig Bilder und mach hin und wieder nen Videocall.

Ich weiss jetzt nicht wie du darauf kommst dass ich nicht glaube dass du keine 50GB zusammenbekommst. Wenn du das schreibst wirds ja so sein. Ich habe mich eben gewundert weil ich 1x im Jahr kanpp 4 Wo in Italien bin, dort auch arbeiten muss und eben kaum über 20GB komme. Die „Unterstellung“ die du mir andichtest passiert nur in deinem Kopf nicht in meinem Post.

Genau genommen habe ich nur Fragen gestellt. merkürdig ist nur deine Reaktion darauf.

ich