Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Solaranlagen, Brennstoffzellen, Stromgeneratoren, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#21
Soooo...nachdem mir @Jumper freundlicherweise unter die Arme gegriffen hat, habe ich nun die Sachen bestellt ( Warenkorb siehe Anhang )!

12V und 24V module zu verbinden stellt kein Problem dar oder?

Ich habe einen Sicherungsautomaten 40A gefunden - für was soll der gut sein?

Lg
Dateianhänge
C1F2F096-F048-4135-BF06-60A71F5DC197.jpeg
D11B239B-EA43-4353-9266-FB9FF9545419.jpeg
#22
Grüß euch allerseits!

Mein Projekt Solarpanel ist immer noch nicht abgeschlossen - ich scheitere momentan an den Panels! Dank @Jumper bin ich jedoch schon einiges weiter.

Ich habe große Probleme mit den Abmessungen der Panels bei meinem Pössl 540 Roadcar.
Mit 2 untersch. Panels würde es sich aber auf genau 200W gut ausgehen.
Daher meine Frage:
Ist es möglich die beiden Panels zu kombinieren? sie haben unterschiedliche Abmessungen aber die gleiche Voltanzahl!

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
+
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ist diese Kombi möglich??

Lg Bernd
#23
Meiner Meinung nach sollte das gehen. Die Spannungen sind ja das Ausschlaggebende, und die beiden Arbeitsspannungen gehen gerade einmal um 0,2V auseinander. Ich würde diese beiden Module parallel schalten, aber auch in Reihe sollte gehen, die Ströme sind ja auch recht nahe beieinander. Vielleicht nicht zu 100% optimal, aber zu... 92,5%? :rofl:
Reihenschaltung macht übrigens mMn. bei diesen hohen Modulspannungen wenig Sinn - womit wir wieder bei parallel wären :laughing:

Andere Meinungen dazu, ob ich richtig liege, würden mich aber freuen. Bin schließlich kein Elektriker.
#24
Ich habe heute einen karton zurecht geschnitten und auf das dach gelegt- 67x85cm panels je 100W passen auf das dach wenn ich sie quer in fahrtrichtung montiere!

Problem:
Das fzg fällt zur seite hin leicht ab- das dach ist nicht komplett gerade! Ich habe zur seite hin einen unterschied von ca 2cm (siehe bild)! Ist das ein großes problem? Was meint ihr?

Das erste bild zeigt wie sie montiert werden sollten - grün zeigt die profile (werden geklebt und daran die panels angeschraubt) und rot die panels!

@Jumper
Dateianhänge
F3556C1D-3C24-4757-B17B-F395D88A2779.jpeg
7F5BFF83-E8B6-43E3-B435-E8E2AE87F885.jpeg
8795F12B-62E8-4D12-A771-792840E2A039.jpeg
#25
Leg die Wasserwaage mal so hin, wie die Befestigungen auf dem Dach liegen sollen. Dann wird die Lücke kleiner und man kann eher entscheiden, ob der Kleber das ausgleichen kann.

Edit, falsch geguckt. Kannst du so machen, dann sind die Panele höchstens ein bisschen schräg auf dem Dach.
#26
Ok passt- du hast deine ja mit winkel befestigt - die höhe könnte man wsl mit den winkel ausgleichen hab ich mir gedacht🤔
#27
Könnte man, aber selbst wenn es ein bisschen schief drauf ist, laden tut es trotzdem. Evtl schlechter wenn alle negativen Faktoren - zb. schiefstellung entgegen Sonne- zusammenkommen. Das kann aber immer passieren, wenn man nicht eben parkt :D
#28
BerTan1708 hat geschrieben: vor 5 Monate Die aktuelle Wohnraumbatterie müsste 4 jahre alt sein und hat 95Ah - die ist im Fahrerbereich unter den füßen verbaut- mehr platz für eine größere ist da nicht :/
Die Batterie, die im Fahrerbereich unter den Füssen verbaut ist, ist die Starterbatterie. Die Wohnraumbatterie ist wahrscheinlich unter dem Beifahrersitz verbaut