Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Batterien, Kabel, Schalter, Steckverbindungen, Schalter, RCD(FI), LS, Anzeigen, Beleuchtung, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#101
Die beiden ABB-Teile sehen gut aus, das Eaton-Teil streng genommen nicht, da L und N explizit gekennzeichnet sind. Vermutlich hat der Eaton keine Üerstromauslösung auf dem als N gekennzeichneten Kontakt, trotzdem schalten beide zweipolig ab und werden 99% aller möglichen Fehler unterbinden. Trotzdem gibt es in jedem zweiten Campingladen fertige Verteiler mit genau dem Teil.

Ich habe bei mir aus Platzgründen (4 RCBOs und ein zweipoliger C16 für den Landstrom) auf die sehr kompakten Siemens 5SV1316 eingesetzt, die das gleiche Problem haben, und sie durch eine Verpolungsanzeige für den Landstromanschluss direkt neben der Einspeisedose aus dem Bootsbereich ergänzt. Mir persönlich reicht die damit erzielte Sicherheit. Das kann man genauso sehen oder auch nicht. Aber jeder, der selbst mit Netzspannung hantiert, sollte in der Lage sein, da zu seiner eigenen Beurteilung zu kommen und ggf. für die Konsequenzen gerade zu stehen.
#102
@farnham danke für die Rückmeldung - ärgert mich jetzt maximal, da ich extra das Teil genommen habe, weil es explizit für den Einbau in Camper angeboten wurde. Da ich keine Ahnung habe, was eine Verpolungsanzeige ist habe ich google befragt, bin aber auch nicht wirklich schlau daraus geworden. hast Du mir einen Link dazu?

LG Sabine
#103
@Pau.Line
Z.B. diese hier: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Im Prinzip sind das zwei fest eingebaute Phasenprüfer, einer rot, der andere grün. Grün, wenn es heiß ist wo es heiß sein soll. Rot, wenn heiß, wo es nicht heiß sein soll.

Sind beide Drähte heiß, gibts ein Erdungs- und/oder Schutzkontakt-Problem und die Leiter hängen beide ungeerdet (relativ zum Fahrzeug) "in der Luft". Das IT-Netz lassen wir jetzt hier besser mal weg...
Pau.Line gefällt dies
#104
@farnham das hieße, wenn ich die Komponenten so wie jetzt vorhanden nutze und mit dieser Verpolungsanzeige ergänze sollte es passen - wenn es für mich passt.

Noch besser wäre aber, den Eaton durch die ABB-Kombi zu ersetzen oder den entsprechenden ABB ABB Stotz-Kontakt DS202CA-B16/0,03 der nur leider nirgendwo zeitnah erhältlich zu sein scheint :-(

Darf man die das alles zusammen in einen Kleinverteiler hängen oder muss vor und nach dem Wechselrichter ein extra Kasten verwendet werden?
#105
@Pau.Line Die obere Kombi sollte passen, die habe ich bei mir zweimal (hinter Landstrom, hinter WR) eingebaut. Ich würde mittlerweile den LS mit 10A einbauen, damit im Zweifel meine Sicherung fliegt und nicht die des Campingplatzes. Der würde immer noch eine für mich mehr als ausreichende Dauerlast von 2300W abkönnen. Das hätte zudem den Vorteil, dass er schneller anspricht.
Den Eaton hat @zitronig im Post über deinem als Negativbeispiel, also nicht verpolungssicher, angeführt.
Pau.Line gefällt dies
#106
Die verpolungssichere Alternative von Eaton mit 13A wurde von @zitronig in #96 genannt und ist verfügbar, falls du eine Alternative suchst.
Habe ich gestern bestellt, ist etwas günstiger als der ABB FI/LS.
Pau.Line gefällt dies
#107
@jj79 und @commanderkeen

Okay, ich tausche ärgerlicherweise den jetzigen Eaton gegen PKPM2-10/2/B/003-A , um die CEE Dose abzusischern und nehme hinter dem Wechselrichter meine vorhandene Kobmi aus ABB F202 A 25A und ABB S202 B16. Sollte ich fündig werden tausche ich jedoch besser den ABB F202 A 25A gegen ABB F202 A 10A - habe ich es so richtig verstanden?

Weiterhin ärgere ich mich den falschen Eaton erworben zu haben - des extra dafür angeboten wurde :rage:

Danke und Grüße
Sabine
#108
Gegen die Kombination vom ABB F202A 25A und S202 B16 spricht nichts, da macht auch kein RCBO etwas besser außer vielleicht Platz zu sparen. Wenn der Platz da ist, kannst auch den Eaton gegen den ABB F202A und S202 tauschen. Anstatt S202 B16, kannst auch einen S202 B10 nehmen, der 16A wird nie oder mit dem vorgelagerten LS auslösen. Ist wahrscheinlich die günstigste Variante, sind dann halt vier Bauteile statt drei...

Einen ABB F202A 10A gibt es meines Wissens nach nicht und macht eigentlich auch kein Sinn zu produzieren.
Pau.Line gefällt dies
  • 1
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 15