Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Batterien, Kabel, Schalter, Steckverbindungen, Schalter, RCD(FI), LS, Anzeigen, Beleuchtung, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo

Bin gerade an der Planung der Verkabelung ,dann kann ich endlich Kabel und Sicherungen bestellen

So werden die Komponenten verteilt
1043EEE9-088C-460C-9005-7D4136AE0D01.jpeg
Und so habe ich mir die Verkabelung vorgestellt, nachdem ich mit viele Beiträge durchgelesen habe. Macht das Sinn? Oder habe ich noch einen Denkfehler?
4E674E18-2CF8-413B-9E6E-2B960593C69D.jpeg
Ein paar Punkte
- 35qmm, wegen der notwendigen Länge der Kabel. Würde dann lt. Liste 200A aushalten, aber mit der 120A Sicherung hab ich mich an die Vorgaben vom Cyrix gehalten.
- Über den Anschluss FI/ LS wurde ja schon genug geschrieben, habe ich deshalb nicht extra aufgezeichnet
- als Sicherungen wollte ich Streifensicherungen verwenden

Was mir noch nicht klar ist
- brauch ich zw. der Starterbatterie und dem Cyrix auch noch eine Sicherung? Meine Aufbaubatterie hat einen max Ladestrom von 37A -> zusätzliche 40A Sicherung?

Bin für jeden Tipp dankbar
#2
Nabend!
WoMo hat geschrieben: vor 2 Wochen brauch ich zw. der Starterbatterie und dem Cyrix auch noch eine Sicherung? Meine Aufbaubatterie hat einen max Ladestrom von 37A -> zusätzliche 40A Sicherung?
Lt. dem Anschlussplan ist zwischen Starterpluspol und entsprechendem Anschluss am Cyrix keine Sicherung vorgesehen. Ich bin aber der Ansicht, dass ALLE stromführenden Plusleitungen abgesichert werden sollten. Also eine Absicherung würde ich empfehlen und habe ich selber auch gemacht.

40 A? Hmm.... Ich denke, dass da etwas mehr Ampere über die Leitung geht. Aber du kannst dich ja auch hochtesten. Musste halt im Hinterkopf haben.

Beste Grüße
Marc
Jumper gefällt dies
#3
… und sorry wenn ich reingrätsche, die 0,1A zum Taster vom Cyrix … da ist doch 1A gemeint, oder?
Auf der Anleitung steht ja 0,1.
Danke und Bässte Grüße, M.
#4
Die Sicherung zum Ladegerät sollte auch lieber 20A haben. Die 15 wäre mir zu hart an der Grenze der Ladeleistung.
#5
Ich persönlich würde mir das 35qmm Massekabel sparen und die Bordbatterie auf eine gute Karosseriemasse legen.... aber bei diesem Punkt gehen hier ja die Meinungen etwas auseinander.
#6
Hallo

Mit euren Tipps hab ich den Plan jetzt nochmal etwas angepasst
- zusätzliche Sicherung zw. Batterie und Cyrix (passt in den vorhandenen Sicherungsblock am Pluspol der Batterie)
- etwas größere Sicherung zw. Ladegerät und Aufbaubatterie

So sieh es aktuell aus
Ich bestelle die Kabel gleich mit den passenden Ringösen, deshalb sind sie gleich im Plan mit drin
91B1C19B-342F-4F69-9A5B-B8708B0E1816.jpeg
#7
malinke hat geschrieben: vor 2 Wochen … und sorry wenn ich reingrätsche, die 0,1A zum Taster vom Cyrix … da ist doch 1A gemeint, oder?
Auf der Anleitung steht ja 0,1.
Danke und Bässte Grüße, M.
Ich antworte mir mal selber.
0,1A sind natürlich Quatsch, 1A sind wohl richtiger. Vielleicht ist es ja auch nicht gewünscht, den Faden zu kapern.
Bei der Gelegenheit: ich habe es so gelernt, dass die Sicherung das Kabel schützt und nicht den Verbraucher und da erscheinen mir manche Werte als Sicherung nicht korrekt.

@WoMo

Warum wird die Leitung (bei selbem Querschnitt) nach der Starterbatterie anders abgesichert als nach dem Cyrix?

Grüße, M.
#8
@malinke

Die 50A Sicherung hab ich genommen, da meine Aufbaubatterie einen maximalen Ladestrom vom 38A hat, bin zur Sicherheit einfach etwas höher gegangen
Bei den 120A hab ich einfach die Vorgabe von der Anleitung vom Cyrix genommen.

Aber liegen ja beide deutlich unter der Belastungsgrenze des Kabels. Wenn es mit den 50A nicht reicht gehe ich einfach etwas höher.

Die 0,1A hab ich auch einfach von der Cyrix Anleitung übernommen

Stephan
#9
Moin!
WoMo hat geschrieben: vor 2 Wochen Die 0,1A hab ich auch einfach von der Cyrix Anleitung übernommen
Ich bin mir auch ohne den Anschlussplan zu schauen relativ sicher, dass es sich um eine 1 A Absicherung handelt. 0,1 A gibt es doch als Flachsicherung gar nicht bzw. hab ich noch nie gesehen...

Das hier habe ich mich auch gefragt:
malinke hat geschrieben: vor 2 Wochen Warum wird die Leitung (bei selbem Querschnitt) nach der Starterbatterie anders abgesichert als nach dem Cyrix?
WoMo hat geschrieben: vor 2 Wochen Die 50A Sicherung hab ich genommen, da meine Aufbaubatterie einen maximalen Ladestrom vom 38A hat, bin zur Sicherheit einfach etwas höher gegangen
Bei den 120A hab ich einfach die Vorgabe von der Anleitung vom Cyrix genommen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, aber die lt. Plan vorgesehene 120 A Sicherung ist sicherlich der Belastungsgrenze des Cyrix geschuldet. Es macht auch eigentlich keinen Sinn, auf der Eingangs-Seite eine relativ hohe Absicherung mit 120 A zu haben und auf der Ausgangs-Seite deutlich weniger, hier 50 A. Vor allem dann, wenn "nur" 40 - 45 A da durch gehen - die gehen auf beiden Seiten gleich (ok, etwas Verlust könnte auf der Ausgangs-Seite berücksichtigt werden).

Evtl. macht es Sinn, beide Seiten gleich abzusichern. Dabei ist mir allerdings nicht klar, ob man als Grenze den maximalen Ladestrom (hier 38 A) oder die maximale Leistung der Lima (sicherlich über 100 A) berücksichtigen muss.

Kann einer der Experts mal seinen Senf dazu geben?

Beste Grüße
Marc

PS: ich habe die Eingangs- und Ausgangsseite je mit 100 A abgesichert. Bisher keine Probleme...