Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten.

Batterien, Kabel, Schalter, Steckverbindungen, Schalter, RCD(FI), LS, Anzeigen, Beleuchtung, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
Benutzeravatar
von avofix
#41
Hi Christian,
hier ein Bild vom 2-poligen Hauptschalter. Der ist direkt mit 3mm Flachkupfer an die Batterie geklemmt. Abgangsseitig geht's ebenso mit 3mm Flachkupfer an den Sicherungsverteiler mit den Hauptsicherungen und der Sicherung für den WR. 2-polig daher, dass ich sowohl die Starter- als auch die Aufbaubatterie trenne. Wenn ich nur 1-polig die Aufbaubatterie trennen würde, dann würde bei meiner Verschaltung die Starterbatterie durch das Trennrelais zugeschaltet werden, weil ja die Spannung der Aufbaubatterie niedrig wäre (ganz weg, weil abgeschaltet). Dann hätte ich wieder Saft im ganzen Stromkreis :confounded:
20160510_MX-Mobil_0002-1.JPG

WR nicht an die Karosseriemasse, weil die Karrosserieteile ja nicht flächig verschweisst sind, sondern nur punktuell, oder sogar nur geklebt. Der Weg von einem Massepunkt (z.B. der des WR) zum anderen (z.B. der Batt) könnte u.U. je nach Einbauorte enorm lang sein und bei den Strömen des WR ist ein niedriger Leitungswiderstand wichtig. Eisen/Stahl hat auch eine um ca. Faktor 5 schlechtere Leitfähigkeit, d.h., der Widerstand ist höher. Du hast zwar Quadratmeter an Blech als "Kabel", aber die Schweisspunkte der Blechverbindung sind nur wenige mm im Durchmesser, falls das Blech im Leitungsweg gewechselt wird. Funktionieren wird's schon, ich würd's halt nicht machen.
Grüße, Armin
Benutzeravatar
von Franek
#42
Ich habe meinen Hauptschalter zwischen Masseverteiler und Shunt verbaut. Lt Votronic darf zwischen Shunt und Minuspol nichts zusätzliches angeschlossen werden.
Da ich den Hauptschalter am Beifahrersitz integrieren wollte suchte ich einen optisch besser aussehenden Schalter und bin im Marinebreich fündig geworden.
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Entgegen meinen ursprünglichen Schaltplan (den ich noch updaten muss) habe ich mein Konzept verändert. Eine Hauptsicherung direkt an der Batterie und von dort an drei 60A Sicherungsautomaten. Einen für die normalen Verbraucher, ein Automat für das VBSC Ladegerät und der dritte Automat ist im Moment nur als Reserve für den späteren Einbau einens Wechselrichters gedacht.
Ursprünglich wollte ich alle Verbraucher zentral sichern und schalten, ich habe jetzt aber drei Hauptverteilerstränge gezogen, 10mm² zum Küchenmodul und zur Wasserpumpen-Seite, 16mm² an die Schiebetür für den Rest (Licht, USB, Laptops, Aussenbeleuchtung etc). Jeweils mit dem passenden Massekabel. An allen drei Stellen kommen Unterverteiler mit Sicherungen bzw. Schalter wenn benötigt.
Benutzeravatar
von avofix
#43
Hauptschalter in der Masseleitung ist meiner Meinung nach suboptimal, denn dann führen alle Plus-Kabel noch Saft. Wenn dann die beiden Plus der Aufbau- und Starterbatterie zusammen geklemmt sind, direkt oder über ein durchgeschaltetes Trennrelais, dann gibt's nämlich wieder funken, wenn man rumbastelt und dummerweise mal Plus an Karosserie kommt.
Benutzeravatar
von Franek
#44
avofix hat geschrieben: vor 4 Monate Hauptschalter in der Masseleitung ist meiner Meinung nach suboptimal, denn dann führen alle Plus-Kabel noch Saft. Wenn dann die beiden Plus der Aufbau- und Starterbatterie zusammen geklemmt sind, direkt oder über ein durchgeschaltetes Trennrelais, dann gibt's nämlich wieder funken, wenn man rumbastelt und dummerweise mal Plus an Karosserie kommt.
Stimmt schon, nur ist der Hauptschalter bei mir eher ein Not-Aus Schalter an der Tür, die Plusleitungen kann ich mit den Sicherungsautomaten abschalten
avofix gefällt dies
Benutzeravatar
von Blizzzard
#45
Morgen

Ich habe noch eine Frage zum Relais. Ich habe das Cyrix-CT 120A bestellt aber das mit 230A erhalten.
Jetzt weis ich nicht ob das für mich ein Problem ist und für was das zusätzliche Kabel ist welches angeschlossen werden kann.

Kann mir hier jemand weiter helfen?
Benutzeravatar
von Jumper
#46
Nein, kein Problem. Soweit ich weiß, sind nur die Bolzen unterschiedlich.
120 A hat 6 mm und 230 A hat 8 mm
Benutzeravatar
von Blizzzard
#47
Jumper hat geschrieben: vor 4 Monate Nein, kein Problem. Soweit ich weiß, sind nur die Bolzen unterschiedlich.
120 A hat 6 mm und 230 A hat 8 mm
Und was das zusätzliche Kabel für eine Funktion bringt weißt du auch?
Benutzeravatar
von Jumper
#48
Welches zusätzliche Kabel?
Den Startassistent gibts auch beim kleinen.