Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles damit das Wasser von A nach B kommt: Tanks, Rohre, Schläuche, Pumpen, Filter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
Hi Wolfgang,

deinen Wärmetauscher finde ich hammer! Aber ich muss dir sagen, da traue ich mich nicht ran. Außerdem darf das Wasser auch nicht zu heiss werden, weil ich ja kein kaltes Wasser zumischen kann.

Aber dein Gedanke mit dem Durchmischen während der Fahrt ist gut. Denke ich werde das tatsächlich erstmal so machen. Und nur wenns notwendig wird, werde ich das mit der 2. Pumpe umsetzen.

Cheers
Mark
Wolfgangfox gefällt dies
#12
Danke Mark, für die ausfühliche Beschreibung Deiner Überlegungen und des Versuchsaufbaus. Tatsächlich habe ich auch über eine Lösung in dieser Richtung nachgedacht und sehe jetzt sehr viel klarer. Mein Frischwassertank fasst ca. 90 Liter und ich wollte einen separaten 20 Liter Kanister für Warmwasser verbauen. Meine Mischbatterien in der Nasszelle haben bereits Warmwasserschläuche. Das Problem mit den Legionellen ist mir zwar bewusst, aber ich weiss nicht wie schnell das geht, bis es gefährlich wird.

Wie oft müsste denn das Wasser auf über 70 Grad erhitzt werden um die Legionellen abzutöten?
#13
Ich denke, wenn das warme Wasser dann gleich verbraucht wird, ist die Gefahr nicht groß. Aber 30 Grad sind schon der optimale Bereich, in dem die sich vermehren. Deswegen nur bei Bedarf erwärmen.
Übrigens ist nicht das Trinken gefährlich sondern das Einatmen von Tröpfchen und Nebel.
w112 gefällt dies
#14
uhps, Claudio das wusste ich noch gar nicht. Und ich dachte beim Duschen oder Händewaschen spielt es keine Rolle. Danke für die Warnung.
Zuletzt editiert von w112 vor 1 Monat, insgesamt 1 mal editiert.
#15
Mark,
warum nimmst du nicht einfach eine Heizmatte und legst sie unter den Behälter, die kannst du länger laufen lassen und das Wasser wird leicht überschlagen....
#16
Noch als Hinweis um sich mal einen simplen Überblick über Heizzeiten und der Leistung von Heizstäben zu machen.

Um 1l Wasser um 1 Grad zu erwärmen benötigt man 4182Wattsekunden. Mit der Annahme um 20Liter um 40°C mit 300W zu erwärmen: 4182 * 20Liter * 40°C = Energiebedarf von 3345600Wattsekunden. Geteilt durch 300W = 11152Sekunden = 3,098 Stunden

Bei 12V hätte man ohne den Wirkungsgrad zu betrachten gute 75A verbraten :grin:

Noch als Beispiel: 20l haben aktuell 10°C und sollen auf 70°C (Delta 60°C) erwärmt werden mit 300W = 4,65 Stunden

Als Beispiel für einen Boiler um dann zu mischen: 6l mit 10°C auf 70°C mit 300W = 1,39h

Boiler vs. Tankvariante:

Vergleicht man das mal und würde die 6l mit 70°C mit ca. 7l kaltem Wasser mischen, kommt ca. 38°C Wassertemperatur raus und hätte 13l warmes Duschwasser zur Verfügung nach 1,39h Heizzeit. 13l von 10°C auf 38°C erwärmen würde 1,41h dauern also nahezu gleichwertig :grin:

Die Rechnung ist ziemlich genau aber auch nur Näherungsweise. Es betrachtet nicht den Wirkungsgrad, nicht die Wärmekapazitätsänderung bei Temperaturänderung und auch Abkühlungseinflüsse fehlen hier.

Gruß Rico
#17
Hi Leute,

@calalalaudio Ja das ist die richtige Temperatur für die Keime, aber ich habe schon die Patronen von ae-aqua bestellt und vertraue mal auf das Ergebnis vom TÜV, dass das wirklich alle Keime killt. Dann wäre es eh wurscht...

@Rico_KN Danke für die ausführliche Rechnung. Da ich eh plane in der Regel während der Fahrt zu heizen, sollte das kein Problem sein. Theoretisch müsste der Heizstab 26Ah ziehen und da über das Trennrelais ein paar Ampere mehr zur Aufbaubatterie fliessen, sollte da immernoch genug Strom zum Laden der Aufbaubatterie ankommen. Wieviel A macht die Lima ca.? 70A?

Was dein Rechenergebnis angeht: ich habe 10l auf 30 grad in ca. 35min erwärmt: wohlgemerkt ohne Isolierung an den Wänden, oben offen und auf dem kalten Kellerboden stehend. Vielleicht bringt die Isolierung noch bissi einen Gewinn. Ich plane also mal vorsichtig mit 1:15h für die 20l. Wenn man es vorher weis kann man das gut handhaben.

@w112 Das mit dem Extra-Kanister wäre auch meine 1. Wahl gewesen, wenn wenn ich separate Leitungen für Warm und kalt hätte

soweit ich weis sterben alle Bakterien und Viren bei einer Temperatur von 70 Grad innerhalb eines Zeitraums von 20 Sek. Weiss ich vom Kochen, da sagt man das eben, dass Fleisch eben überall min 70 Grad für mehr als 20 Sek haben soll. Denke dass das hier auch zur abwendung käme. Aber ich vertraue da mal auf ae-aqua. Da gibts glaube ich sogar ein Wasser-Testkit

achja was ich noch erstaunliches bemerkt habe:

Das Setup hab ich nach dem Test einfach so offen stehen gelassen und hab nur den Strom gekappt. Ich bin gestern nach ca: 1,5h nochmal in den Keller gegangen. Trotz, dass der Kanister völlig unisoliert im kalten Keller stand war das Wasser immernoch 20,2 Grad warm!
#18
Warum hängst du da nicht einfach von oben einen Heizstab für Aquarien rein? Die funktionieren super und haben den Thermostat schon eingebaut. Das scheint mir deutlich weniger aufwendig. War mein erster Gedanke. In dem Bereich gibt es auch Sprudler, die das Wasser in Bewegung halten.

Chris
Andolini gefällt dies
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 7