Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles damit das Wasser von A nach B kommt: Tanks, Rohre, Schläuche, Pumpen, Filter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo alle!

Nach meinem baldigen Fenstereinbau möchte ich im nächsten Schritt die Versorgungsklappen einbauen, da das ja auch Arbeiten am Fahrzeugblech sind, die ich vor der Isolierung durchführen möchte.

Leider finde ich bei Reimo und Konsorten entweder nur Wasserversorgungsklappen mit nicht abschließbarem Tankdeckel, oder aber einzelne abschließbare Deckel.
Die mit nicht abschließbarem Deckel fallen raus, weil ich keine Lust habe, dass mit irgendwelche lustigen oder auch nicht so lustigen Leute auf Festival oder im Urlaub was ins Trinkwasser kippen.

Nun die Frage: Passen die einzeln erhältlichen, abschließbaren Tankdeckel universell in alle Gewinde der Versorgungsklappen? Weil es steht nirgends was dabei von wegen "Dieser Deckel passt zu folgender Klappe" oder "Auf diese Klappe passen folgende absperrbare Tankdeckel".

Ich scheine der Einzige zu sein mit dieser Frage, weil ich in den einschlägigen Kategorien Blech und Wasser nix dazu finde.


Kann mich bitte jemand aufklären? :sweat_smile:
#2
Keine Klappe, aber abschließbar:

[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Manche haben den stutzen auch in der Garage - dann muss man auch kein Loch schneiden. :sunglasses:
DMac gefällt dies
#3
Danke @jj79 , das hilft weiter. Ist wie du schon sagst keine Klappe, aber sollte den Zweck erfüllen und nicht hässlich – und darauf kommt es an :smiley:

Das werd ich mir dann wohl direkt bestellen. Ich hab das lieber im Fahrzeugblech verbaut – die Heckklappe möchte ich dafür nicht immer öffnen müssen. Ich finds so die sauberere Lösung und mit Schloss ist da ja alles top gesichert :thumbsup:
#4
Moin!

Ich verstehe irgendwie deine Frage @JonesBalboa nicht so ganz.

Es gibt doch bei Reimo [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] MIT abschließbarem Tankdeckel - so wie von vielen anderen Herstellern auch. [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] wird ein abschließbarer Stutzen mit Tankdeckel angeboten - falls dir der besser gefällt.

Mein Tip noch: falls du einen runden Stutzen in zB ein Seitenblech einbauen möchtest, welches nicht ganz eben ist und eine leichte Wölbung hat (kommt eben drauf an, wo der Stutzen hin soll), macht es Sinn anstatt der oftmals nur drei vorhandenen Befestigungslöcher noch drei weitere Löcher zu bohren. So bekommst du den Stutzen besser in die Wölbung.

Falls dein Tank innen verbaut ist, könnte es von Vorteil sein, auch die Befüllung anstatt von aussen nach innen zu planen direkt von innen zu installieren. Es macht m.E. iwie nicht so richtig Sinn, den Tank innen und dann aussen den Anschluss zu haben. Aber da scheiden sich die Geister... Das Ganze muss natürlich so gemacht werden, dass es nicht immer wieder zu Überschwemmungen im Innenbereich kommt.

Beste Grüße
Marc
calalalaudio gefällt dies
#5
@DMac der Stutzen soll, wie auch bei Pössl und Co., an der Fahrerseite ein Stück oberhalb des Radkastens neben der Landstrombuchse sein. Von der Hecktür befüllen kommt für mich wie schon gesagt leider nicht in Frage. Von daher bleibt mir ja keine andere Wahl und ich finde das doch schon eine saubere und wenn man es sorgfältig verbaut und testet eine sichere Angelegenheit. Wasserschäden möchte ich ja aus ureigenem Interesse meiden :wink:

Danke für den Tipp mit den zusätzlichen Löchern – werde ich im Hinterkopf behalten, je nachdem wie die Stelle so beschaffen ist. Aber ich versuche schon, dafür eine einigermaßen plane Fläche zu finden :slight_smile: