Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles damit das Wasser von A nach B kommt: Tanks, Rohre, Schläuche, Pumpen, Filter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo zusammen,

gerade erhielt ich eine Email das die im großem Auktionshaus bereits erworbene Druckwasserpumpe nicht geliefert wird weil diese wohl angeblich defekt sei......

Jetzt, wo ich nach einer anderen Pumpe suche stelle ich mir jedoch die Frage was ich tatsächlich für eine Literleistung auswählen soll.

Ich hatte eine mit 17 lpm ausgewählt.

Ich gehe davon aus das bei uns im Fahrzeug immer nur eine Zapfstelle zur Zeit genutzt werden wird. Wir haben einen Wasserhahn am Kückenblock, einen in der Naßzelle und die Dusche damit zu versorgen.

Wie sind die Erfahrungen? Welche Literleistung soll ich auswählen? Eher eine geringere um Wasser zu sparen?

Besten Gruß
Holger
#2
Moin!

Ich habe drei Versorgungsstellen: Küche / Bad / Klo. Und mir reichen 10 L/min bei der Shurflo Whisper King.

Mehr ist sicher nicht so schlecht... muss aber nicht.

Beste Grüße
Marc
#3
Die Frage ist wieviel Wasser brauche ich und wieviel saugt es mir bei jedem Aufdrehen aus meinem Tank? Ich für meinen Teil habe eine Tauchpumpe mit 10l und muss sagen mir ist selbst das zuviel. Ich muss das irgendwann demnächst mal drosseln, weil da verdammt viel Wasser kommt, egal ob ich mir die Hände wasche oder Dusche.

Man ist geneigt erstmal aufzudrehen, dann spritzt das erstmal und dann regelt man doch runter. Und Kinder haben da gar kein Händchen dafür, die drehen eh erstmal voll auf. Dann wird alles naßgespritzt und laufengelassen. Und dann saugts einem im Nu den Tank leer. Also ich denke ich käme auch mit 5l locker aus...

Grüße
Mark
Bastelfreak gefällt dies
#4
Hallo Holger,
Mark hat völlig recht. Probier halt mal zuhause mit einer Schüssel, wie viel Wasser du in welcher Zeit wirklich zapfen magst. Etwas gemütlicher mit weniger Druck/wenig aufgedrehter Hahn oder lieber schnell und "spritzig"? Eine voll aufgedrehter "Haushalts"wasserhahn mit Perlator bringt ca. 10 Ltr./Min., Dusche ca. 15 Ltr. So viel Spritzerei mag ich im Bus nicht. Wie lange kannst du dann bei deiner Tankgröße duschen? Und denk dran, die Wassermenge muss be- und entsorgt werden.
Gruß Manfred
Cruisemobile gefällt dies
#5
Hallo zusammen,

vielen Dank für die wertvollen Infos, diese stützen meine Einschätzung doch eher eine zu wählen
mit geringerer Literleistung. Die Duscharmatur hat schon eine zusätzliche Ecofunktion mit welche die Wassermenge
gedrosselt werden kann.

Der Warmwasserboiler hat 24 Liter Inhalt, der Brauchwassertank 140 Liter.

Über Pfingsten haben wir ein Duschzelt mitgenommen und aus einem 10 Liter Kanister mit mobiler Dusche geduscht.
Diese 10 Liter sind mehr als ausreichend wenn zwei Personen duschen. Das Wasser natürlich nicht laufen lassen....

Besten Gruß
Holger
#6
Unsere druckpumpe fördert 10 Liter in der Minute. Wirklich genutzt wird der Druck eigentlich selten, eher halbe Stellung, sodass die Pumpe eher im Intervall anspringt.....
VW LT 35 gefällt dies
#8
Ich bin auch der Meinung, dass 7-10 Liter pro Minute völlig ausreichend sind.

Zum Hersteller/Typ: mit den Modellen von LILIE bzw. SHURflo aus der Classic-Serie machst du sicher nichts falsch.

Gruß, Frank