Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Alles damit das Wasser von A nach B kommt: Tanks, Rohre, Schläuche, Pumpen, Filter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo zusammen,

kurz in die Runde gefragt: Wieviel Wasser bleibt bei euch im Tank, wenn die Pumpe Luft zieht? Macht ihr den gelegentlich ganz leer, und wenn ja, dann wie? Von Hand mitm Lappen durch die Öffnung?

Ich überlege gerade unter meinen Tank 2cm- Keile aus Styrodur zu bauen, um ihm Schräglage zu verpassen. Das sollte die Entleerung erheblich begünstigen. Bin mal auf eure Erfahrungen und Meinungen gespannt!
#2
Ich hab eigentlich immer Wasser drin und fülle immer nur auf. Wenn es mal sehr lang unbenutzt wird, wie letzten Winter, lass ich den Tank offen austrocknen und wische ihn mit nem frischen Lappen feucht aus, bevor ich ihn wieder auffülle. Irgendwelche Chemie oder andere Zusätze kommen da nicht rein.

Gruß Thomas
Mitschi gefällt dies
#3
Andolini hat geschrieben: vor 1 Jahr Ich hab eigentlich immer Wasser drin und fülle immer nur auf. Wenn es mal sehr lang unbenutzt wird, wie letzten Winter, lass ich den Tank offen austrocknen und wische ihn mit nem frischen Lappen feucht aus, bevor ich ihn wieder auffülle. Irgendwelche Chemie oder andere Zusätze kommen da nicht rein.

Gruß Thomas
Hi Thomas,

Ich war gerade dabei zu überlegen ob ich einen Ablauf unten oder seitlich einbaue. Ich hätte jedoch so ein komisches Gefühl, dass es undicht sein könnte und ich es gar nicht merke. Ausserdem wird sowieso eine gewisse Menge Wasser drin bleiben. Also doch ohne und lieber ganz normal (druckpumpe) leerpumpen, richtig?

LG
Tommy
#4
Hi Maddin,

ich hab mich just aus diesem Grunde für herausnehmbare Tanks entschieden - sowohl beim Frischwasser als auch beim Abwasser. Wenn ich den Wagen z.B. einwintere, dann kann ich die Kanister rausnehmen und jederzeit und überall mit dem Gartenschlauch und Spüli komplett auspülen. Danach reibe ich die Tanks trocken aus. Dann gehen die wieder in den Wagen bis zum Frühjahr. Im Frühjahr spüle ich den Staub einmal mit klarem Wasser durch und gut is. Danach jage ich einen vollen Kanister mit frischem Wasser durch das Leitungssystem und dann bin ich good to go.

BTW: wenn ich aus dem Süden komme, z.b. Italien dann spüle ich jedes Mal das Frischwassersystem mit min. einem vollen Tank durch. In den küstennahen Gebieten im Süden wird das Trinkwasser meist aus entsalztem Meerwasser gewonnen. Da ist dann zwar kein Salz mehr drin, aber trotzdem sind da noch viele Mikroalgen usw. im Wasser. Das merkt man, wenn man, wie ich, einen separaten Händewaschkanister aussen stehen hat. Wenn man dieses algenhaltige Trinkwasser dann ein paar Tage in der Sonne stehen hat bildet sich ein schleimiger Algenfilm an der inneren Kanisterwand. Diese Ablagerungen hat man dann theoretisch auch in seinem Schlauchsystem. Seit ich das immer nach dem Urlaub durchspüle habe ich in den Schläuchen keine Algen mehr.

Mit diesem System spare ich mir komplett die Entleerungsventile usw. welche wieder potentiell undicht werden könnten.

Grüße
Mark
#5
@T.Larsen
Ganz leer bekommst du ihn nie, richtig. Wenn du ein Ablassventil willst, dann in den Tankboden und direkt raus. Wenn das undicht wird, muss es direkt rauslaufen können. Ich hab kein Entleerungsventil und vermisse es auch nicht. Vorm Winter verschließe ich die Tankdurchführung für die Druckpumpe von innen mit einem Weinkorken und mach nur die Pumpe und Schläuche leer. Das bißchen Restwasser im Tank kann ruhig gefrieren.

Gruß Thomas
T.Larsen gefällt dies
#6
Ich habe auch keine Entleerung. War mir zu riskant, dass das ganze auf Dauer Dicht bleibt.
Ich mache es so, dass ich den Tank über den Wasserhahn so lange leere, bis die Pumpe Luft zieht. Dann wische ich den Rest mit einem Schwammtuch aus und den Tank trocken.
Damit ich in alle Ecken komme, habe ich mir einen 2. Inspektionsdeckel eingebaut.
20191228_103027.jpg
20191228_103038.jpg
T.Larsen, Cruisemobile gefällt dies