Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

(Stand-)Heizung, Warmwasserboiler, Klimageräte- und Anlagen, Lüfter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo liebe Freunde der Frischluft.

Ins Dach ist gleich ein Loch hinein und ein toller Lüfter rein. Aber wo soll kommen her, die Luft die uns erfrischt so sehr?

Ein bisschen gereimt :-)

Mein Wohnwagen hatte in fast jedem Schrank ein Loch durch den Boden nach aussen / unten. Auch in den Staukisten unter den Sitzbänken! Dachluken (Heki usw) gibt es oft mit Zwangsbelüftung.
Wenn mein MaxxAir läuft und eines der Fenster 5mm offen ist, pfeift es gewaltig und man hört wie der Ventilator zieht.
Also wäre es gut wenn unten noch Öffnungen sind. Dann klappts auch mit der Abkühlung und dem Sauerstoffnachschub in der Nacht.

Die Fahrzeug der Kälte- & Klimaanlagen-Handwerker haben, wie unsere Gaskasten, eine Öffnung nach unten. Aber deren Boden ist nur 15 mm dick (Blech mit Sicken plus Brett).
Bei unseren Fahrzeugen hier im Forum, ist der Bodenaufbau dicker.
Was tun?
Ich habe mal eine Übersicht der Luftsiebe erstellt die mir interessant erscheinen.
bodenluefter.jpg
Am besten gefällt mir der von Bott, aber ich konnte keinen Preis finden.
Das lütte Ding von Campingwagner ist günstig.
Cool ist das von MPK.

Wichtig ist wohl die Schräge, damit keine Wassertropfen nach oben gedrückt werden.
Vielleicht hift das auch auf einer staubigen Piste? :rolling_eyes:

Was ist Eure Lösung?


Dazu passt auch der Fred Gaskastenbelüftung
calalalaudio gefällt dies
#2
Hallo

Ich hätte noch so eine Entlüftung für den Boden übrig
Hab ich aus meinem Sprinter ausgebaut
Wenn du Interesse hast, kannst du es gegen Erstattung der Versandkosten haben.
Aus Metall, kann dir auch ein Bild zuschicken
#3
Hallo @WoMo , Bild gern hier rein suche auch sowas.

Weiß nur noch nicht, an welche Stelle... ist alles so zugebaut. :smirk:

@martin.k , vielen Dank für die Zusammenstellung! :thumbsup:
#4
Ich habe ein 60mm Loch in der Garage wo ich ein PVC Rohr rein gesteckt habe, oben bündig und unten mit Sika 221 abgedichtet. Lochblech drüber, fertig. Allerdings reicht die Größe dem Maxxairfan bei 30% auch nicht aus und man hört wie die Rotoren gegen den Widerstand arbeiten. Weiteres Problem könnten die Abgase der Standheizung sein.
#5
martin.k hat geschrieben: vor 2 WochenWas ist Eure Lösung?
Hallo Martin
Wenn dein Ausbau es zulässt, dann nutze doch die üblichen Druckausgleichsöffnungen hinter den hinteren Kunststoffverkleidungen. Das ist doch beim Sprinter 906 bestimmt ähnlich wie bei meinem alten 903er oder auch beim Sevel.
Ich hab die Lamellen komplett entfernt. Dadurch kann die Luft auch reinströmen, wenn der Lüfter an ist. Negative Auswirkungen sind weder im Stand noch beim Fahren zu verspüren. Und spritzwassergeschützt sind die Öffnungen allemal.
Gruß Wolfgang
#7
Ich habe mich aus dem Baumarktregal bedient. Funktional und preiswert. Habe aber nicht mehr in Erinnerung, welches Modell. Eingebaut wurde die Bodenentlüftung vom Kfz Mechaniker.
#8
Hat jemand schonmal probiert die Lüftung im Cockpit zu verwenden? Kommt man irgendwo an den Lüfter dran und kann den mit einem Wechselschalter auf die Aufbauversorgung legen?
Meine Frischluftzufuhr ist eig immer das Fenster hinten über dem Bett, welches einen Spalt geöffnet wird.
#9
tobiKobi hat geschrieben: vor 2 Wochen@Wolfgangfox was meinst du genau mit hinteren Kunststoffverkleidung? Kann dir leider nicht so ganz folgen.
Das was Wolfgang meint ist die sogenannten Zwangsbelüftung. Diese ist in jedem Fahrzeug verbaut und soll ein angenehmes Schließen der Türen und Klappen bewirken. Das ist ein Kunststuffteil mit Lamellen die nur öffnen, wenn der Druck im Fahrzeuginneren größer ist als draußen, eben dann wenn man eine Tür schließt.

In der Entwicklung von Fahrzeugen ist die Öffnungsfläche oft Diskussionsthema zwischen Türen / Klappen Entwicklern und Akustikern. Die einen wollen möglichst einfaches schließen und die anderen wollen die Öffnung so klein wie möglich um weniger Geräuscheintrag zu haben.

So sieht das Teil z.B. aus:


Wolfgang hat einfach die Lamellen entfernt. Sehr clever :thumbsup:

Wenn ich mich nicht irre, sitzen beim Ducato die Teile in der D-Säule unter den Rücklichtern. Ansonsten reicht in der Regel die Undichtigkeit der Karosserie um nicht zu ersticken :rofl:

Gruß Rico
#10
Rico_KN hat geschrieben: vor 2 WochenWenn ich mich nicht irre, sitzen beim Ducato die Teile in der D-Säule unter den Rücklichtern. Ansonsten reicht in der Regel die Undichtigkeit der Karosserie um nicht zu ersticken :rofl:
Du irrst nicht... da geht mein Landstrom rein und die Wassertankentlüftung raus. :relaxed: