Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

(Stand-)Heizung, Warmwasserboiler, Klimageräte- und Anlagen, Lüfter, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#351
Alex92 hat geschrieben: vor 1 Monat
Drumpille hat geschrieben: vor 1 Monat Naja, die 2 verschiedenen Gehäusegrößen sind hier sicher allen bekannt.
Und dass es bei Autotherm, Webasto und Eberspächer gleich ist: 2KW klein, 4KW groß.
Bei der China Heizung gibt's eben ein paar mehr große Varianten mit zusätzlich 3, 5 und 8KW.
Die sich wohl jedoch lediglich in der Programmierung und dem Durchmesser des Verbrennungslufteinlasses unterscheiden.
(Und ob die 8KW auch tatsächlich 8KW hat, ist auch schwer überprüfbar...)
Ansonsten werden sich die Dinger trotz unterschiedlich angegebener Leistungsvariante Bautechnisch nicht unterscheiden.
Aber das ist ja auch nicht Inhalt diesesThreathes :nerd: .

Jedenfalls bin ich mit meiner 3KW gerade sehr zufrieden.
Nach anfänglichen Problemen (die der falschen Dieselpumpe zuzuordnen sind) läuft sie nun absolut Problemlos und ohne zu qualmen :thumbsup: :sunglasses: .
Außen ist sie seit 3 Tagen auch sehr leise, da ich den teuren SuperSilent Schalldämpfer von Tigerex drangebaut habe. Kostet zwar ca. 95€, ist aber recht angenehm für die Umgebung :nerd:!
ja eben nicht wirklich. die Heizungen haben eigentlich auch nur 2 Leistungen bei denen die Grösse der Brennkammer usw. wirklich passen. Alles andere ist halt nur Marketing um mehr zu verkaufen.
Es gibt ja auch angebliche "2kW" Heizungen die aber eigentlich die grosse Bauform haben und maximal über die Einstellungen gedrosselt sind (ob das so ist weiss ich nicht). Dann ist aber die Brennkammer eigentlich zu gross, also wird die nicht so heiss wie sie sollte und dann verrusst es (siehe irgendwo in vorherigen Beitragen)
wenn ich das richtig sehe haben auch fast alle die gleichen Einstellungen wenn man die bekommt. die kleinen werden halt mit 2 oder 3kW angegeben, die grossen mit 2, 3, 4, 5 oder 8kW.. bekommst aber genau das gleiche.
die namenhaften Hersteller legen ihre Heizung auf eine Leistung aus und vermarkten die auch so. die Chinesen kopieren die (was ja auch funktioniert) und schreiben alles drauf um möglichst viel zu verkaufen. ich hab auch nen China Schlagschrauber mit angeblich 288V Akku :zany_face: da passen aber zufällig auch 18V Makita Akkus genau

bis wie viel Hz kannst du deine 3kw denn hochfahren maximal?

die wirkliche Leistung kann man über den Dieselverbrauch errechnen. 1 Liter diesel hat ca. 10kWh. also müsste eine 5kW Heizung pro Stunde einen halben LIter brauchen. Ein Teil davon geht noch als Abgasverluste über den Auspuff weg, der Rest kommt als Wärme Luft aus der Heizung raus
#352
Naja, ehrlich geagt ist das hin und her, wie groß das/ die Gehäuse mit welcher Leistung ist,
nicht das Thema dieses Threades...

Man weiß ja, was es auf dem Markt gibt und was man für sein Auto in etwa braucht.

Die 2KW gibt es m.E. nur im kleinen Gehäuse, alle anderen, egal von welchem Hersteller,
im großen Gehäuse. Das wurde ja schon mehrfach festgestellt.

Ob bei den China Heizungen tatsächlich ein Leistungsunterschied zwischen 3, 4, 5 oder der 8KW Version gibt, muss man im direkten Vergleich feststellen.
Vorausgesetzt, es interessiert jemanden.
Mich nicht.

Ich hab die 3KW gekauft, weil mir die 2KW für meinen L5H3 Ducato zu klein erschien und die 4KW zu groß.
Ob es tatsächlich so gewesen wäre, weiß ich nicht.
Es ist immer Risiko dabei, die richtige Heizungsgröße für den persönlichen und individuellen Wärmebedarf einzubauen.

Ob die Einstellungen der China - Heizungen bei allen gleich sind, müsste man erkunden. Das weiß ich nicht.

Soweit ich das mal gehört habe, soll die unterschiedliche Leistung möglicherweise mit unterschiedlichen Durchlassdurchmessern
der Brennluftansaugung gestaltet werden.
Wenn du in meinen Ansaugkanal auf dem Bild schaust (linke Öffnung), siehst du darin auf der rechten Seite, dass etwa 1/3 der Öffnung zu ist.

Ich könnte mir vorstellen, dass damit die Leistung ähnlich wie bei der Leistungsdrosselung bei Motorrädern (hier wird einfach ein Reduzierring in den Ansaugkanal des Vergasers/ der Einspritzung der Sauerstoffzufuhr eingesetzt) verringert wird.
Bei den größeren Leistungsstufen wird diese Reduzierung vielleicht kleiner oder ganz weg sein.
So kann dann mehr Luft zum Verbrennen bei gleicher Lüfterdrehzahl angesaugt werden.

So, hiermit soll für mich aber erst mal Schluss sein damit, in welchem Gehäuse sich welche Leistung verbirgt oder wie diese Entsteht.

Bei AliExpress, Ebay, Amazon, Heatsys oder Tigerexped sind alle Größen- & Leistungsvarianten beschrieben und kaufbar.
Wie die entstehen, ist mir :poop: egal :nerd: .
Da will ich jetzt keine Energie mehr dafür opfern... :thumbsup: :sunglasses: .

Beste Grüße,
Enrico.
Dateianhänge
PSX_20201221_124536 (Copy) (Copy).jpg
#353
Meine 3KW China Heizung lasse ich in der Leistungsstufe (also nach HZ - Steuerung) laufen.
So habe ich immer eine gkeichmäßige Wärmezufuhr im Auto.

Mit der Temperaturregelung hat man den Nachteil, dass es erst Warm wird, dann schaltet die Heizung in Standby.
Dann wird´s wieder kühler. Dann schaltet sich die Heizung wieder ein usw. usf...

In der Leistungsstufe ist es immer schön gemütlich warm, weil sie durchweg läuft.
Am Anfang nach Einschalten lass ich sie meist mit etwas über 3HZ laufen, damit das Auto erstmal schön warm wird.
Höher brauchte ich sie normel bis jetzt noch nicht einstellen.
Wenn es dann angenehm ist, stell ich sie Tagsüber auf etwa 2,2HZ ein, dann hab ich 20Grad in der Bude.

Wenn wir zum Wandern, Schlittenfahren oder das Auto Standby bleiben soll usw. und wir nicht im Auto sind oder zum Schlafen, dann läuft sie bei 1,6HZ.
Dann sind es ca. 15Grad in der Hütte.

Wenn wir es bei der Rückkehr vom Wandern/ Rodeln im Schnee/ Kälte warm haben wollen, dann lasse ich sie bei 2,5 laufen.
Das ist dann schön, aus dem Schnee in die Sauna zu kommen und dann den Glühwein im Auto anzurühren :thumbsup: :sunglasses: !

Das sind momentan meine Erfahrungen mit meiner China Heizung, die mir anfänglich erstmal die Nerven geraubt hatte :zany_face: .

Und bis jetzt läuft sie tadellos, Qualmt und Stinkt nicht.
Wolf, Wolfgangfox, svenotzer gefällt dies
#354
@Drumpille
Sag mal Enrico, als du deine Heizung zum Reinigen zerlegt hattest, konntest du ja direkt die Innereien sehen. Ist denn auf der Motorwelle im Inneren des Brennraum ein zweiter Ventilator, welcher die Verbrennungsluft antreibt ? Irgendwas muss dort ja sein, denn beim Kaltstart kommt ja aus dem Auspuffstutzen bereits ein gewisser Luftstrom, wenn der Ventilator beginnt zu laufen. Sozusagen Mittelmotor mit beiderseits Ventilatorflügeln im Gleichlauf.

Gruß Wolfgang
#355
Hallo Wolfgang,
ja, das Lüfterrad für die Warmluft im inneren und der Ansaugventilator für die Sauerstoffzufuhr für die Brennluft sitzen auf der gleichen Welle.
Werden also gemeinsam durch den Elekromotor angetrieben.

Wenn du die Heizung startest kommt also am Warmluftausgang und am Auspuff gleich kalte Luft raus.

Auf der Brennluftseite sieht das ein bisschen aus wie ein Turborad.

Gruß Enrico.
Dateianhänge
PSX_20201221_125004 (Copy) (Copy).jpg
#356
Hi Enrico
Danke für die Einblicke ins Innere. Da versteht man die Zusammenhänge gleich besser. Damit bestätigt sich auch, dass man das Kraftstoff-Luft-Gemisch tatsächlich mit Hilfe der Einstellungen etwas beeinflussen kann. Ich betreibe das Ding jetzt schon tagelang während des Ausbaus auf der kleinsten Stufe (1,6) und es gibt keinerlei Probleme. Da sie morgens beim Start und abends beim Abschalten immer mit höherer Leistung beginnt bzw. abschließt, ist es auch nicht nötig, sie gelegentlich "freibrennen" zu müssen. Das macht sie schon selbst. Der Chinakracher ist jedenfalls besser als sein Ruf. Wer halt mehr Geld ausgeben möchte, kann es natürlich tun. Man muss es aber nicht.
Gruß Wolfgang
w112 gefällt dies
#358
Hm, was genau meinst du mit Einbaurichtung?
Die Richtung der produzierten Warmluft oder die 2 kleineren Anschlussöffnungen, die sich eigentlich an der Unterseite befinden sollten?

In welche Richtung deine Heizung die warme Luft im Auto raus pustet,ist eigentlich egal (nach vorne, hinten oder seitlich). Wie du es im Auto brauchst und wie's passt.
Jedoch sollte die Heizung vorzüglich mit den 2 kleinen Anschlüssen (Brennluftansaugung & Auspuff) nach unten eingebaut werden.
Sie kann ggf. auch seitlich um 90° gedreht eingebaut werden.
Das ist aber nicht der optimalfall.
Wenn, dann auch nur so um 90° gedreht, dass sich die Dieselleitung dann oben befindet (wenn du die Heizung in der Hand hältst, mit der Ventilatorseite zu dir zeigend, gehen die Ansaug- und Auspuffanschlüsse nach rechts weg).
Drehst du sie in die andere Richtung, befindet sich die Dieselzuleitung an der Unterseite und es wird dir dann definitiv Diesel aus der Heizung raus laufen...
Am besten baust du die Heizung mit dem Einbauflansch von Tigerexped am Fahrzeugboden ein. Dann ist alles bestens.

Gruß Enrico.
#359
Ich schiele ja jetzt auch mit einem Auge auf einen Chinakracher statt Planer -wie ursprünglich geplant.

Aber ich bin gerade echt erschlagen von den tausenden von Anbietern bei ebay.

Kann mir vielleicht jemand seinen Verkäufer nennen, womit er gute Erfahrungen gemacht hat? :innocent:

Danke vorab.
#360
Die Dinger sind fast gleich. Anbieter ist damit egal. Guck auf die Bewertung und ob aus Deutschland versendet wird.
Dann würde ich drauf achten, welches Bedienteil dabei ist. Manchmal sind auch 2 Schalldämpfer dabei. Den flachen Zusatztank braucht man nicht, ist aber meistens dabei.
Gruß Wolfgang
  • 1
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36