Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Küchenblock, Herd (alle Varianten), Spüle, Kühlschrank (alle Varianten), Nasszelle, WC, Chemie- und Trenntoilette, Dusche, Armaturen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#21
Wolfgangfox hat geschrieben: vor 2 Monateauch eine Häcksler-Toilette aus dem Yachtbau
Ach stimmt ja. An dich hatte ich jetzt gar nicht gedacht, dabei saß ich sogar schon drauf. :grin:
Dann kenn ich ja sogar zwei die eine Schiffstoilette im Sprinter haben. ;)

Gruß Thomas
Benutzeravatar
von w112
#22
und wie funktioniert das mit der Tankentlüftung bei Euch?
#23
Hallo Winfried
Wie ich es gelöst habe:
Der Entlüfter ist ein einfacher 1/2" Stutzen an der höchsten Stelle des Fäkaltanks, in den eine Schlauchtülle eingeschraubt ist. Der darauf befestigte Schlauch ist seitlich bis in die linke Hecksäule geführt, wo er einfach in die Fahrzeugentlüftung mündet. Die Wirkung ist also nicht nur während des Spülvorgangs, sondern ständig gewährleistet. Das ist auch notwendig, weil sich im Tank durchaus auch Faulgase bilden könnten, die damit einen Druckausgleich bekommen und entweichen können. Es ist nur wichtig, dass die Schlauchmündung ca 20-25 cm höher als die Tankoberkante endet, damit auch bei einem vollen Tank nichts rausschwappt während der Fahrt.
Gruß Wolfgang
Benutzeravatar
von w112
#24
Hallo Wolfgang

1000 Dank, dass ist ja einfach, ich hab wieder zu kompliziert gedacht. Der Fäkalientank ist ist Unterflur und den Schlauch kann ich schon verstecken.

Wenn Du schreibst Fahrzeugentlüftung, meinst Du damit, die geht in der hinteren Säule bis zum Dach hoch?

Aber vorerst Danke nochmal.
Benutzeravatar
von w112
#25
Danke an alle Helfer und Mitdenker

so wird es dann wohl werden
Dateianhänge
klografik-1.jpg
Toilette
klografik-2.jpg
Strom Toilette
#26
Hi Win,

ich finde das sieht gut überlegt aus!!

Grüße
Mark
Benutzeravatar
von w112
#27
Ja, denke auch, ich werde die Toilette vorher im Garten aufbauen, komplett mit Pumpe und Tank usw. .So kann ich alles testen. Wenn das Teil mal eingebaut ist wird es schwieriger evtl. Schwachstellen zu beseitigen.

Zwischen- und Endbericht folgen/folgt.

Danke nochmal.
Benutzeravatar
von avofix
#28
aber pass auf, dass bei der Sitzung im Garten keine Nachbarn zuschauen....
w112, pyrotitti gefällt dies
#29
Hallo Winfried,
wenn du kannst, verkauf die Toilette.
Wie schon oben beschrieben, haben die Seetoiletten 12 Volt Pumpen. Diese Pumpen pumpen das Spülwasser rein, zerhacken und pumpen weg.
Im Boot habe ich diese : Elektro-Toilette "Standard" 12 Volt
Hier der Link, die gibt es aber überall:
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar].
Funktioniert super. Schalttaster ist dabei. Keramikbecken mit Kunststoffdeckel
Für meinen Kastenausbau habe ich noch eine gekauft.
Pass auf, das du dich nicht verläufst.
Anbei daran denken, das die Schläuche geruchsdicht sind. Die Schwarzwassertanks auch.

viel Erfolg
Achim
Benutzeravatar
von w112
#30
Lieber Achim

ned böse sein, ich bin dankbar für Deinen Ratschlag, aber ich möchte gerne probieren es mit meiner zu lösen. Die Seglerklos sehen irgendwie nach U-Boot aus. Wenn ich es nicht schaffe kann ich immer noch umschwenken. Dummerweise kann ich erst Anfang April wieder weiterbauen. Deshalb auch noch kein weiteres Feedback meinerseits. Ich halte Euch auf dem laufenden und gebe nötigenfalls auch meinen Fehler zu.

1000 Dank fürs einbringen :-)