Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Küchenblock, Herd (alle Varianten), Spüle, Kühlschrank (alle Varianten), Nasszelle, WC, Chemie- und Trenntoilette, Dusche, Armaturen, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
chbla hat geschrieben: vor 4 Tage Scheint, als ob ich dafür wohl die Duschhöhe reduzieren muss (Tank hat ca. 18cm)
Gibt ja auch Sitze für Duschen in Sanitätshäusern :slight_smile:
Ich schrieb anfangs ja, dass wir keine zufrieden stellende Lösung gefunden haben. Vielleicht kannst Du ja herausfinden, ab welcher Füllhöhe die Pumpe anfängt zu arbeiten, die wird ja nicht nur bei vollem Tank funktionieren. Der Tank muss ja nicht zwingend unter der Dusche sein. Vielleicht könnte es ja ausreichen, die Dusche geringfügig anzuheben und den Tank an geeigneter Stelle vertieft im Boden einzubauen. Beim Ducato und co gibt es im Randbereich einige Stellen, wo die Sicken nicht so sehr dicht beieinander liegen. Wenn Du den Tank dort unterbringen könntest, hättest Du je nach Bodenaufbau schon mal ca. 4cm gewonnen (1cm Sicke, 2cm Dämmung, ca 1 cm Bodenplatte, bei uns) . Die Pumpe so natürlich direkt auf dem ungedämmten Blechboden liegen.

Liebe Grüße

Thorsten
#12
Muss mich halt etwas bücken oder ein Dachfenster einbauen :)
Ich sehe mir das dann genauer an, wenn ich den Ducato habe.

Habe mir auch die Pumpe angesehen: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Theoretisch sollte das damit ja auch ohne Puffertank gehen... vermute ich...

Habe aber mal eine Anfrage an diverse Händler und Hersteller gesendet, mal sehen, was die sagen.
#13
Ich glaube hier wird genau sowas gemacht, ohne Sumpf:

Muss halt manuell betätigt werden, ich vermute es gibt keine Schalter mit Nachlaufzeit (damit sie nicht immer an und aus geht) für den Schlauch.
#14
chbla hat geschrieben: vor 4 Tage Passen diese Tanks auf beiden Seiten?
Ich hab [Externer Link für Gäste nicht sichtbar], der muss links vor den Radkasten, rechts dahinter, weil er nen Hinterschnitt hat. Ob der von Heinrich anders ist weiß ich nicht! Schaut aber so aus. Und [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] gibt es ja auch noch.

Gruß Felix
#15
Moin Christoph,

eben fiel mir noch was ein, vielleicht etwas abwegig, vielleicht aber auch nicht. Es würde allerdings wohl voraussetzen, dass Du die Duschwanne selbst baust bzw. bauen läßt. Das haben hier schon einige (auch wir) gemacht.
Der Duschabfluss bei der bislang angedachten Lösung ist ja eigentlich nur dazu das Wasser zur Pumpe zu bringen und nicht direkt zum Tank. Für den Ablauf muss dann die Dusche etwas höher stehen, die Pumpe, damit sie Wasser ansaugen kann, wahrscheinlich wiederum etwas tiefer als der Ablauf.
Was wäre denn, wenn Du Dir den Duschabfluss einfach sparst (Nebeneffekt: keine Leckage möglich), und die Pumpe (Bilgenpumpe) direkt in der Duschwanne, an einer etwas tiefer liegenden, das Wasser sammelnden Stelle unterbringst. Vielleicht wäre das Ganze dann sogar noch wartungsfreundlicher. Für die Optik könntest Du die Pumpe noch verkleiden.

Liebe Grüße

Thorsten

Edit: ganz vergessen, der Nachteil ist, dass immer ein Rest Wasser (ca. 1cm) in der Vertiefung stehen bleibt, den die Pumpe nicht absaugen kann.
#17
@tobiKobi
Der hat aber einen H3 und die Dusche ein gutes Stück höher setzen können. Christoph will einen H2 und da ist mit Duschhöhenvariation nicht so viel drin.

Liebe Grüße

Thorsten
#18
tobiKobi hat geschrieben: vor 3 Tage Guck mal auf Youtube bei Sven Mammach. Der hat für die Dusche ein Hebewerk verbaut und Pumpt das Abwasser aus dem Tank.
Der hat ein Seaflo GP750 verbaut, damit verliert man auch mindestens 100mm unter der Dusche. Unter dem Fahrzeug geht auch nicht wirklich, da ein paar cm Wasser im Hebewerk stehen bleiben (ist ja nichts anderes als ein kleiner Puffer-Behälter mit Tauchpumpe).

Ich hab bei mir ein Mini Puffertank unter dem Auto (ca. 500ml) mit Tauchpumpe, Schwimmerschalter und 3 Sekunden Nachlauf. Funktioniert ganz gut, das Restwasser lass ich bis jetzt unten rauslaufen.

Eine wirklich gute Lösung suche ich auch noch. Meine erste billige Druckpumpe zum absaugen hat nicht lange gehalten. Wenn die Whale Pumpen wirklich Sand, Dreck und Haare aushalten, wäre das in Verbindung mit einem kleinem Puffer, Schwimmer und kurzem Nachlauf ein Versuch wert. Ohne Puffer und viel Trockenlauf gefällt mir nicht wirklich.

Gruß Tim
#19
Der Toto hat geschrieben: vor 3 Tage Moin Christoph,

eben fiel mir noch was ein, vielleicht etwas abwegig, vielleicht aber auch nicht. Es würde allerdings wohl voraussetzen, dass Du die Duschwanne selbst baust bzw. bauen läßt. Das haben hier schon einige (auch wir) gemacht.
Der Duschabfluss bei der bislang angedachten Lösung ist ja eigentlich nur dazu das Wasser zur Pumpe zu bringen und nicht direkt zum Tank. Für den Ablauf muss dann die Dusche etwas höher stehen, die Pumpe, damit sie Wasser ansaugen kann, wahrscheinlich wiederum etwas tiefer als der Ablauf.
Was wäre denn, wenn Du Dir den Duschabfluss einfach sparst (Nebeneffekt: keine Leckage möglich), und die Pumpe (Bilgenpumpe) direkt in der Duschwanne, an einer etwas tiefer liegenden, das Wasser sammelnden Stelle unterbringst. Vielleicht wäre das Ganze dann sogar noch wartungsfreundlicher. Für die Optik könntest Du die Pumpe noch verkleiden.
Finde die Idee nicht schlecht. Man könnte sich da einfach eine dichte Wanne machen und ein Rohr/Schlauch zur Absaugung nach oben in einer Ecke installieren.
Ich bin allerdings nicht sicher, ob das funktioniert. Man könnte die Wanne im Prinzip dann ja direkt auf dem Boden aufsetzen, das wäre natürlich praktisch.

Drei Fragen:

- Gibt es fertige Duschwannen ohne Abfluss?

- Was ist von Alu Wannen zu halten?
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Vermutlich gibts die auch ohne Loch. Wäre leichter als Edelstahl. Ansonsten gibts das auch als Sanitaer GFK: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Da kenne ich mich aber auch nicht aus.

- Ich will eigentlich Spüle und Dusche in einem mit der Gulper 220 Pumpe absaugen. Ich vermute, aber wenn da auf einer Seite Luft angesaugt wird, saugts auf der anderen Seite kein Wasser mehr an. Wie könnte man das lösen? Abfluss-Stopfen wäre wohl das einfachste...
Alles in allem kommts mir dann aber doch wie eine halbfertige Lösung vor ;)

Danke für eure Tipps!