Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Wohn- und Schlafbereich: Bett, Tisch, Sitz, Sitzbank, Gurtbock, Schubladen, Schränke, Stauraum, etc...
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
Hey, ich habe meinen Van komplett mit [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] ausgebaut. Bett, Küche, Bad und auch alle Schränke. Da ist alles stabil und bis heute hält es wie eine 1. Ich habe auch die Verbinderversion mit Stahlkern gewählt, für zusätzliche Stabilität.

Das Sie sich nicht so leicht einschlagen lassen, ist meiner Meinung aber ein ziemlich gutes Zeichen. Sie sollen ja schließlich auch stabil bleiben.
Es gibt aber auf YouTube auch Videos wie es gemacht wird. Du solltest auf beiden Seiten den Verbinder einstecken und dann auf einer Seite einschlagen, dann die andere. So wird das Aluprofil nicht durch die Auflage auf dem Boden beschädigt.

Wie gesagt, dass ein bisschen Kraft nötig ist, halte ich eher für positiv. Vielleicht solltest du auch mal mit deinem Nachbar sprechen, wenn du nicht mal etwas lauter seien kannst beim Handwerken. Das ist ja kein Dauerzustand.
Zuletzt editiert von 997 vor 2 Monate, insgesamt 1 mal editiert. Grund: unnötiges Vollzitat entfernt
#12
Hallo Chris,

also mein Mann und ich haben schon öfters bei Alusteck bestellt.

Da weder er noch ich gute Handwerker sind, haben wir uns auch für Alusteck entschieden und jetzt bauen wir nurnoch damit. Wir haben bis jetzt immer nur mit dem 25er System gearbeitet, deswegen kann ich nur davon meine Erfahrungen teilen.

Also wir hatten noch nie Probleme mit dem System. Die Profile waren bis jetzt immer auf den Millimeter genau geschnitten und die Steckverbinder gingen immer mit einem Gummihammer super rein. Die Verbinder mit Stahlkern brauchen etwas mehr Kraft, um in das Profil geschlagen zu werden, aber es ist ja auch klar, wegen dem Metallkern. Ich bin eine eher schlankere dame mit nicht viel Muskeln und ich habe es trotzdem geschafft die Profile ineinander zu stecken. Natürlich haben sich mein Mann und ich uns abgewechselt, weil so viel Kraft für ein ganzes Projekt habe ich generell dann doch nicht haha.
Aber das mega gute an den Stahlverbindern ist halt, dass sie auch wirklich fest im Profil stecken und nicht wackeln.

Jetzt zur Verpackung: Wie du es auch schon gesagt hattest, waren die Profile immer super verpackt. Wir hatten einmal allerdings einen Verbinder, der wegen dem Lieferanten etwas verbogen war. Deswegen hatte ich auch direkt bei Alusteck angerufen und die Situation erklärt. Die nette Dame hat mir dann sofort einen neuen Ersatzverbinder schicken lassen, was ich echt super freundlich fand, da ja eigentlich nicht sie sondern der Lieferant Schuld war. Aber das kann jedem mal passieren, deswegen bin ich auch nicht dem Lieferunternehmen abgeneigt oder so.

Also allgemein werden wir weiterhin dort bestellen, weil wir mit diesem Unternehmen einfach mehr als nur zufrieden sind :slight_smile:

Achso PS: Der Trick ist es, die Spähne beim Einschlagen von einem Stahlkern immer mal wieder zu entfernen. So entsteht nicht so viel Widerstand. Hatten die in ihrem letzten YouTube Video gemacht und es hat sehr gut weitergeholfen :relaxed:
#13
2 Neulinge, die sich dann sofort sehr positiv zu Alusteck äußern? Keine Vorstellung, kein Foto, keine sonstigen Posts.... Nachtigall...

User freiundweg hat laut einem Post vor zwei Wochen "Alust*ck für sich entdeckt" und in einem Posting später dann schon "seinen kompletten Van mit Alust*ck ausgebaut", natürlich mit Link.
Wow, das ging ja schnell, in 2 Wochen ausgebaut. ;-)

Grüße
Christian
Santamaria, Nordwind, saniwolf und 4 andere gefällt dies
#14
Ja, manche Selbstausbauer sind schneller als andere :zany_face:

Aber danke für den Hinweis, Christian
 ! Nachricht von: 997
 wir beobachten das mal :thumbsup:
#15
Ich habe schon einen Kofferraum Ausbau bei meinem Jimny und einen Auszug für einen Zelt Anhänger mit Alusteck gebaut...

Die Verbinder ohne Stahlkern lassen sich leicht montieren , ohne Fixierung ( z.B. Niete ) rutschen die auch wieder auseinander....

Bei den Stahlkern Verbindern ist etwas Gewalt erforderlich, dafür sind die auch wesentlich stabiler....

Ich will Bett, Sitzbank und Küche mit einfachen Verbindern bauen, das wird aber mit geklebten 3mm Sandwichplatten stabilisiert, werde berichten.....
#16
Wishbone hat geschrieben: vor 2 Monate 2 Neulinge, die sich dann sofort sehr positiv zu Alusteck äußern? Keine Vorstellung, kein Foto, keine sonstigen Posts.... Nachtigall...

User freiundweg hat laut einem Post vor zwei Wochen "Alust*ck für sich entdeckt" und in einem Posting später dann schon "seinen kompletten Van mit Alust*ck ausgebaut", natürlich mit Link.
Wow, das ging ja schnell, in 2 Wochen ausgebaut. ;-)

Grüße
Christian
Also ich habe mich auf ein paar Foren neulich angemeldet, weil ich Erfahrungen austauschen wollte und vielleicht jemand helfen wollte. Ich hatte hier halt Erfahrungen und wollte diese teilen :thinking:
#17
Ja, super ! Dann einfach weiter machen mit dem Erfahrungsaustausch. Gibt ja ganz viele interessante Themen hier

Gruß, Frank
Nordwind gefällt dies
#18
Sprotte hat geschrieben: vor 2 Monate Ich will Bett, Sitzbank und Küche mit einfachen Verbindern bauen, das wird aber mit geklebten 3mm Sandwichplatten stabilisiert, werde berichten.....
Hatte ich bei der Küche auch gedacht und so gemacht und musste dann auch gleich mit Platten stabilisieren, da die Angelegenheit doch recht wacklig war. Beim nächsten Mal würde ich auch dafür die Verbinder mit Stahlkern nehmen, das ist einfach stabiler.

Chris
#19
Wie plant ihr das mit den Alusteck System?
Ein spezielles Planungstool dazu schein es ja nicht zu geben.
Also Zettel und Bleistift und genau überlegen wie es werden soll?

Was mich noch interressiert wie habt ihr das mit den Türscharnieren gelöst? Mit den Scharnieren die es bei Alusteck gibt?
Vlt. könnt ihr ja mal ein paar Bilder von euren Alusteck bauten hier einstellen....
#20
Santamaria hat geschrieben: vor 1 MonatWie plant ihr das mit den Alusteck System?
Ein spezielles Planungstool dazu schein es ja nicht zu geben.
Tatsächlich bin ich auch eher der Typ, der zu dem guten alten Zettel und Bleistift bei sowas greift.
Hab mal es mit SketchUp versucht, aber da bin ich persönlich mit Bleistift und Zettel einfach schneller.
Santamaria hat geschrieben: vor 1 MonatWas mich noch interressiert wie habt ihr das mit den Türscharnieren gelöst? Mit den Scharnieren die es bei Alusteck gibt?
Vlt. könnt ihr ja mal ein paar Bilder von euren Alusteck bauten hier einstellen....
Tatsächlich habe ich für meinen Aussie eine Hundebox gebaut, auch mit den Schanieren. also als Türfunktion sind die genauso gut wie andere Kunststoffschaniere :woman_shrugging:

Hier ein Bild :)
Dateianhänge
IMG_20220722_120331.jpg
grizu gefällt dies