Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten

Wohn- und Schlafbereich: Bett, Tisch, Sitz, Sitzbank, Gurtbock, Schubladen, Schränke, Stauraum, etc...
  • Benutzeravatar
von Joerg H.
#1
Hallo, ich möchte mir in einen Kleinwagen eine Schlafmöglichkeit einbauen und da ich selber kein geborener "Holzwurm" bin, wäre ich für Tipps dankbar.
In dem Fzg möchte ich eine Platte zwischen bzw. auf dem Armaturenbrett und einer selbstgebauten Holzkiste im Kofferraum einbauen, die mittig noch auf der heruntergedrehten Vordersitzlehne aufliegt. Welches Material in welcher Stärke wäre sinnvoll in Sachen Gewicht, Stabilität und Kosten? Mein größeres Fragezeichen habe ich aber zur Verbindung der Platte. Ich möchte sie 2teilig haben, so dass während der Fahrt die Platten im hinteren Teil sind. Wie kann ich die Platten auf Stoß stabil verbinden (evtl. an der Stelle wo sie auf der Vordersitzlehne aufliegen, was natürlich eine recht schmale Auflagefläche ist).
Falls jemanden die Details interessieren: es geht um einen Suzuki Swift Bj 2010. Die Fläche vom Armaturenbrett bis Kofferraum wäre für 190x60cm Liegefläche gut. Die Platte muss dann 70kg tragen und würde ca. auf halber Länge auf der Vordersitzlehne aufliegen.
Schönen Dank schon mal für Anregungen und Tipps
Jörg
#2
Moin Jörg,

ich hatte so etwas ähnliches in meinem Golf 4.

Hinten im Kofferraum hatte ich normale 60x40 4 Kanthölzer als Bein (4 Stück im Kofferaum, dazu 4 auf der umgeklappten Rückbank) die waren aber recht flach, nur ca 15cm.
der Vordere Teil lag auf der Mittelkonsole auf und musste nur den Kopf tragen. Verbunden habe ich die Teile mit normalen Scharnieren. Ansonsten mit Türscharnieren, ansetzen und dann seitlich zum Verbinden schieben so ist der Teil von der Rückbank mit dem vom Kofferraum verbunden.

Liegefläche waren 2 40x200cm Leimholzplatten ( 18mm, Kiefer).

Es geht bestimmt leichter, aber das ganze Bett hat so keine 50€ gekostet, inkl. eine Wolldecke die ich als Schutz für die Isomatte aufgetackert hatte. Innerhalb von 3 Jahren war ich 3 mal für je 5 Wochen am Stück und ca 10-12 mal für ein (langes) Wochenende so unterwegs ohne Probleme.

Durch die Teilung zwischen Rückbank und Kofferraum kann man es auch noch anheben um z.B. an das Reserverad zu kommen.

Hab auf anhieb leider kein gutes Bild gefunden, nur das hier...
Beifahrersitz ist ganz vorne und damit hab ich 196cm Liegelänge. Das vordere Scharnier ist etwa da wo der Laptop anfängt.
2013-08-12 19.45.29-2.jpg
Viele Grüße
Arne