Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
#1
Hallo zusammen,
Wir haben vor einer Woche ebenfalls mit Ausbau begonnen. (L2H2)
Zur Zeit Planen wir die Dämmung. Hierbei verwenden wir Armaflex. Bei der Planung bin ich auf die seitlichen unteren Hohlräume gestoßen. Der Hohlraum geht tief runter.
Da bin ich mir nicht sicher wie hier oder ob gedämmt wird.

Das Dach können wir auch noch nicht Dämmen da ich noch auf der Suche nach einer Dachträger Befestigung bin.
Schlussendlich möchte ich mir einen Träger aus Bosch Profilen bauen
#2
Hallo Michael,

Erst mal willkommen im Forum!!!

Mit den Hohlräumen in der Holmen sind die Ausbauer ganz unterschiedlich umgegangen.

Ich z.B. hab das Aussenblech dahinter über die großen Langlöcher in den Holmen isoliert und später dann auch noch eine Lage Armaflex über die Holme hinweg den gesamten Innenraum.
Die Meisten haben die Holme innen aber nicht isoliert.

Die Hohlräume die seitlich unter den Boden reichen habe ich nicht oder nur teilweise isoliert weil die beim Fahrzeug-Versiegeln mit Mike Sanders Fett eingesprüht wurden.

Warum du das Dach innen nicht isolieren kannst, habe ich nicht ganz verstanden.

Willst du innen unter der Decke einen zweiten Dachträger einbauen um innen Sachen wie Surfbretter an die Decke zu hängen ?

Aussendachträger aus Boschprofilen sind hier beschrieben.

Robert
#3
Guten Morgen Robert und alle zusammen,

bei mir sind die unteren Hohlräume nicht versiegelt. Nur man kommt hier nicht wirklich überall ran da die Vierecklöscher nicht gleichmäßig verteilt sind.
Dachträger: Im Dach sind jeweils 4 Paare Löscher schon drinn die ich verwenden würde. Aber leider habe ich noch keine passende Anbauteile gefunden.
Da die meisten verschraubt werden muss ich mit der Dachdämmung noch warten.
#4
Perry hat geschrieben: vor 3 MonateDachträger: Im Dach sind jeweils 4 Paare Löscher schon drinn die ich verwenden würde. Aber leider habe ich noch keine passende Anbauteile gefunden.
Da die meisten verschraubt werden muss ich mit der Dachdämmung noch warten.
Zeig doch mal bitte ein Bilder der Löcher und ein gesamtbild vom Dach wo die Löcher sitzen.

Robert
#7
Ok

Also doch ein Dachträger aussen.
Die Frage hattest du nicht beantwortet.

Ich verstehe jetzt nicht ganz, was das mit der Isolierung innen zu tun hat?
Sind das etwa Durchgangslöcher die nur mit einen Stppsel verschlossen sind?

Robert
#8
Das ist richtig, nur möchte ich erst die Halter anschrauben bevor ich Armaflex anbringe. Der Dachträger schlussendlich hat noch Zeit und wird erst beim Energie-Ausbau
wichtig werden.

Dein Link zu den Boschprofilen war sehr interessant. Zur Zeit habe ich ein Angebot mit Doppel-C-Profile inkl aller Teile für die Montage.
Nur der Preis lässt einen erschrecken da wir da bei etwa 300€ liegen wobei alleine knapp 100€ für den Versand anstehen und nur die Montage Schienen für den zukünftigen Dachträger beinhalten.
#9
Hi

Zeig mal einen Link zu den teuren Teilen, damit man sieht wie man sich das vorstellen kann und ob der Preis angemessen erscheint?

Im Gegensatz zu uns hast du rund um die Befesrigungslöcher wunderbar Plane Auflagen.

Man kann also bei dir sehr viel einfacher selbst eine Halterung bauen. Das macht die Ausgabe von 300€ um so fraglicher.

Ich würde als erstes mit UV beständigem Sikaflex 2-3mm dicke Aluplatten mit dem passenden 2er Bohrbild an den 8 Befestigungs auf das Dach kleben.
Das verteilt den Druck zusätzlich und schützt den Lack vor Beschädigung durch den Träger.

Irgendwo im Umkreis vin 1 Autostunde gibt es von dir bestimmt auch einen Metallverarbeitenden Betrieb oder sogar einen Spezialbetrieb für Alutechnik.

Da würde ich mir gleich die ganze Reling (in einem Stück durchgängig) aus einem geeigneten Profil abholen.
Plus 8 Stücke eines kräftiges langschenkeliges Alu L-Profil in ca 150mm Länge als Füße für die 2 Relingstabgen.

Vielleicht haben die auch Boschprofile?

Robert
#10
Hallo Robert,

bevor ich anfange meine Mitmenschen zu nerven ,klappere ich erstmal meine Möglichkeiten ab. Meine Idee zur Anbindung eines Dachträger Grundsystems ist natürlich da. Nur war mir nicht bewusst das hierzu viele Faktoren Einhalt halten :) Ich verlange vom Dachträger nicht viel mehr als das er die Solar Panels, diverse Ausleuchtungen, Brennholz und diverses trägt. Oder auch mal was umgepantes- außergewöhnliches zu tragen hat :)
Daher suche nach wie vor ein simples stabiles Grund bzw Trägersystem bevor ich anfange die Dämmung zu kleben.
Wir werden das Fahrzeug von außen nach innen bauen und nicht umgekehrt.Egal wie lange es dauert. :)

Robert---..Vielen Dank für Deine bisherige Geduld

In Foren zu schreiben bin ich seit Jahren nicht mehr in Übung,,,,,weiß dessen Kraft und Hilfe zu schätzen,

LG Michael