Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo zusammen,

Ich habe mal eine Frage zum Thema Bettgröße und damit verbunden, die Dämmung und Verkleidung der Ducato Wand (gilt wahrscheinlich auch für andere)
Die Innenbreite des Ducato ist ja mit 187cm angegeben, manche Hersteller werben mit Bettlängen von ca 194cm. Wenn die Flatterholme entfernt werden, könnte man ja das Bett fast bis zum Außenblech minus Dämmung und Verkleidung verbauen. Wenn ich in die Felder zwischen den senkrechten Holmen mit Armaflex beklebe, wie kann in das Feld einen Verkleidung angebracht werden? In einem Pössl ist zum Beispiel eine Kunstoffverkleidungen mit passender Aussparung verbaut.

Gruß
Markus
#2
Abend.
Wenn du da ganz sauber und ohne große Unebenheiten das Armaflex verklebst, kommt der Filz (klebt sehr gut) direkt rauf und du brauchst keine Verkleidung.
Für Kopf und Füße schön weich und optisch absolut ok.
M.
#3
Hallo Markus,

ist ja wie beim Überraschungsei: drei Sachen auf einmal :rofl:

Bettgröße:

Fixiere an deinem Bett (in deiner Wohnung) unten ein Brett (oben sollte die Wand begrenzen). Dann leg unten einen Balken/Karton/etc. rein und mach so dein Bett kleiner bis zu dem Punkt, wo es keinen Spaß mehr macht. Wenn du so ein paar Nächte geschlafen hast und es für dich in Ordnung war, dann hast du deine Bettlänge ermitteltermittelt (meine ist übrigens 2 m bei 1,78 m KG). Da würde ich auch keine Abstriche mehr machen.

Dämmung:

Ist abhängig von dem, was du machen möchtest (Wintercamping ...) und von der Dämmung, die du im ganzen KAWA planst zu verbauen. Auch da würde ich keine Abstriche machen wollen. "Backen" sind da natürlich eine Möglichkeit. Die wollen aber erst mal gefertigt sein und müssen gefallen.

Verkleidung:

Das hängt von deinem Geschmack ab. Ich könnte dir nur aus meiner Erfahrung zu einer glatten abwischbaren Verkleidung raten. Nicht jeder mag Grasgrün :innocent:

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
#4
Hallo Markus, die Angabe der Innenbreite ist etwas verwirrend. Ich meine, das ist für den Nutzfahrzeugbereich zwischen den Längsholmen gemessen. Oberhalb der Holme beträgt die lichte Breiten zwischen den Außenblechen selbst gemessene 202 cm. Man kann also auch mit Außendämmung ein Bett mit knapp 2 m bauen. Wird bei mir so gebaut. Die Flatterstreben wurden entfernt und die 2 x 1,4m Standardmatratze passt problemlos, auch nach 19mm Arma auf jeder Seite wird das gehen. Wie Matthias schon schrieb: das Armaflex ist ja schön weich, ähnlich wie eine Isomatte, das ist dann doch anders als ein Brett o.ä. wenn man mit Kopf oder Füßen daran kommt.

viewtopic.php?f=12&t=1504

Gruß
Wolf
Zuletzt editiert von Andolini vor 3 Monate, insgesamt 1 mal editiert. Grund: Vollzitat entfernt
#5
Kann dann so aussehen:
Dateianhänge
IMG_7863.JPG
Unterkonstruktion Leimbinder 40 x 80 mm
IMG_7583.JPG
Rollrost
IMG_7623.JPG
mit Matratze 140 x 200. Flatterstrebe entfernt
#6
Hallo zusammen,

ich danke euch für die vielen Antworten.
Ich war mir nicht sicher ob man direkt auf das Armaflex kleben kann.
Kann man auch irgendwie direkt Sperrholzplatten dran kleben anstatt Filz (also zwischen die Felder)?


Gibt es eigentlich ein Forumsrubrik in der ich allgemeine Fragen stellen kann?
Da ich noch in der Planung bin, sind so viele Fragen offen. :rolling_eyes:
Ich habe auch schon einige Tagebücher durch, aber es bleiben bei vielen Bildern und Meinungen trotzdem Fragezeichen über dem Kopf. :thinking:

Ich bin froh das es das Forum gibt und würde mich freuen, ein paar von euch irgendwann später mal auf einem Treffen, dann hoffentlich auch mit meinem Ausbau,
zu treffen. :beers:

Gruß
Markus
#7
Hallo Markus,
such für Deine Fragen das passende Thema im Unterforum in „Schale & Kern“ und dann los mit der Fragerei....

Zum Treffen im September kannste auch mit nackigem Fahrzeug und Matratze kommen. Verpflegt wirst Du zumindest flüssig in ausreichenden Mengen :laughing: - versprochen!

Grüße, Armin
#8
malinke hat geschrieben: vor 4 Monate Wenn du da ganz sauber und ohne große Unebenheiten das Armaflex verklebst, kommt der Filz (klebt sehr gut) direkt rauf und du brauchst keine Verkleidung.
Geht auch mit wattiertem Steppstoff, wichtig ist halt dass der Stoff gut drapierbar ist. Bei mir sieht man es in meinem Ausbautagebuch. viewtopic.php?f=12&t=897&start=20
#9
Ich habe es so gelöst. Zuerst eine dünne Schicht Trittschalldämmung 3mm (besser Armaflex, isoliert aber auch), darauf eine mit Kunstleder verklebte Kastenrückwand 4mm. Hält jetzt schon 4Jahre, lässt sich leicht abwischen und sieht nobel aus!
315797D2-BFBF-407C-879E-80A862BDDA9E.jpeg
#10
Wolf hat geschrieben: vor 3 Monate Kann dann so aussehen:
Hi Wolf, wie hast Du das denn dannach gedämmt? Also den Holm, an dem Du die Balken befestigt hast?
Ich bin grade am dämmen. Und ich hänge immer an der Stelle, wo nach der Dämmung alles schwarz sein soll, ich aber ja die Balken an den Holmen befestigen will. Mache ich dann Löcher in das Armaflex, so dass ich die Schrauben dann nach der Dämmung eindrehen kann?

Vielen Dank und Beste Grüße,

Udo