Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Hallo Miteinand,
bin ja gerade am Thema Innendämmung und darauf die Innenwand.
Die Befestigungsclipse scheint es nur in einer Länge zu geben.
Wir wollten aber eigentlich die alten Platten "Verfilzen" und dann wieder nutzen.
Dafür sind die alten Clipse viel zu kurz. 30 Cm sollten es schon sein.
Kennt jemand eine Quelle für Längere ?

MfG
Andreas


Crafter 2
#2
Moin.
Nimm lieber Einnietmuttern und dann festschrauben. Hält besser und leichter zu entfernen, wenn nötig.
Bässte Grüße, M.
#3
Ich meinte natürlich als Länge 30mm !
Na ja Einnietmuttern kenn ich jetzt nur in Metall; da sehe ich jetzt wieder Probleme mit Korosion.
Die Kunststoffclips mit Spreitzanker find ich eigentlich auch leicht zu verarbeiten und auch schnell zu lösen.
#4
schau mal im ebay shop von Autoteile Lann. Die haben Millionen von Clips.
Ich hab z.B. [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] hier für eine Verkleidung der Hecktüren (3mm Alu Riffelblech) und Schiebetür (3mm Pappelsperrholz) benutzt. Auf dem Blech war jeweils noch dicker Filz. Diese Clips funktionieren auch mit dickeren Materialien noch gut.
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar] sind kürzer, können aber recht einfach wieder demontiert werden. Da ist aber 3mm Material schon die Grenze.
Grüße, Armin
#5
@avofix

Ach guck an, die werde ich dann mal probieren. Die Decke werde ich aber trotzdem schrauben.
Danke. M.
#6
Mirqua hat geschrieben: vor 1 Jahr
Na ja Einnietmuttern kenn ich jetzt nur in Metall; da sehe ich jetzt wieder Probleme mit Korosion.
Also bei meinem T5 ist nach 10 Jahren von Korosion nix zu sehen. Ich schwöre! :) also an den Einnietmuttern!
#7
Hallo Andreas,
Einnietmuttern innen finde völlig in Ordnung. Die Muttern sind aus Alu und würden als erstes korrodieren und das nur, wenn genügend Dauerfeuchte vorhanden ist. Das Loch im Blech drumrum bleibt garantiert ohne Rost. Wegen der Wärmeisolation kannst du die Derckplatten ja auch mit Kunststoff-Schrauben befestigen.
Gruß Manfred
#8
Bastelfreak hat geschrieben: vor 1 Jahr Hallo Andreas,
Einnietmuttern innen finde völlig in Ordnung. Die Muttern sind aus Alu und würden als erstes korrodieren und das nur, wenn genügend Dauerfeuchte vorhanden ist. Das Loch im Blech drumrum bleibt garantiert ohne Rost. Wegen der Wärmeisolation kannst du die Derckplatten ja auch mit Kunststoff-Schrauben befestigen.
Gruß Manfred
Die Müttern gibt es auch aus Stahl und sogar mit EPDM Hülle
#9
In meinem Vorherigen Bus hatte ich die Verkleidungen einfach mit Blechschrauben direkt ins Blech gezimmrt.
Auch nach 8 Jahren war kein Rost zu sehen. Reicht völlig aus, da hängt ist ja nicht wirklich Belastung drauf.
Man(n) muss nicht immer alles verkomplizieren :zany_face: :thinking: