Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#11
Moin!

Erstmal Danke an euch alle. Das Thema treibt mich doch etwas um, weil es mich irgendwie - gedanklich und handwerklich - beschäftigt.

Richtig Frank@997, die Öffnungen sind für... - ja wofür eigentlich? Ich konnte auch keinen richtigen Zweck erkennen. Maximal die beiden unteren als Entlüftung für/gegen Kondensat und als Druckausgleich zum Türen schließen, denn die haben ein Lüftungsgitter. Die oberen drei Abdeckungen haben das nicht.

Primär - weil da oben das Festbett ist - gehts mir auch um die oberen drei Öffnungen. Und dazu kommt, dass sich diese Säule nach unten hin "verwindet". Der 100 Grad Winkel von oben kommend wird größer je weiter es nach unten geht. Also ist eine komplette Abdeckung aus Sperrholz auch nicht trivial. Daher würde ich diese trennen wollen - ungefähr auf der Hälfte.

Mein (grober) Plan sieht nun so aus:

- an geeigneten Stellen werde ich 10 mm Siebdruck oder Sperrholz (mal sehen, was in der Restkiste noch so rumdölmert :sunglasses: ) Abstandshalter bzw. Träger aufkleben - 10 mm deshalb, da das Aflex auch 10 mm Stärke hat
- die Holme werde ich dann zwischen diesen Abstandshaltern/Trägern rundherum von oben bis ca. zur Mitte (Höhe Festbett) mit 10 mm Aflex bekleben, dabei zu den Türen hin 10 - 20 mm Abstand lassen. Die Verkleidung der Hecktür ist auch ca. 10 mm stark und "trägt" nach innen auf, wenn die Türen geschlossen sind.
- aus 2 oder 3 mm Biegesperrholz werde ich erst einen Rahmen in U Form (wahrscheinlich zwei oder drei Teile) abnehmen/erstellen, für den nach vorne gerichteten Teil der beiden Holme und des Dachholms. Der hat ja eine U Form - nur um 180 Grad gedreht.
- ebenfalls aus Biegesperrholz werde ich dann den innen Teil des Holms erstellen, hier bin ich schon sehr auf die oben liegenden 90 Grad Kurven gespannt, evtl. muss ich das Biegesperholz auch wässern?
- die Teile schraube und klebe ich auf die Träger und das ganze Gewerks beklebe ich dann mit einer Art Kunstleder. Auf das Bekleben bin ich auch schon gespannt, ich versau solche Klebearbeiten doch immer wieder mit traumhafter Sicherheit... :zany_face: Für die obere Öffnung werde ich eine Belüftungsöffnung vorsehen, hier wird ein kleines [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] eingesetzt/geklebt
- den Abschluss zu den Türen werde ich wieder mit 10 mm Dichtlippe, so wie ich das auch schon für die Hecktürverkleidung gemacht habe. Das schließt sauber zum Blech ab und die Holzkanten verdeckt es ebenfalls

Habt ihr noch Verbesserungsvorschläge?

Beste Grüße
Marc
niklas gefällt dies
#12
eine ganz andere Idee habe ich noch (aber noch nicht selbst ausprobiert):

Den ganzen Bereich mit Klebeband (Packband) zukleben und dann eine oder zwei Lagen Kohlefaser-Matte mit Epoxid-Harz drauf laminieren.

Nach dem Trocknen abnehmen und sauber beschneiden. Eine Lage Armeflex drauf und dann mit Kunstleder bekleben.

Die fertiggestellten "Schalen" mit Klettband am Blech befestigen.

Wie gesagt, noch nicht selber probiert, müsste aber funktionieren

Gruß, Frank
#14
Moinsen!

Jawoll, hört sich auch machbar an Frank :thumbsup: Wird bei mir etwas schwierig, weil an den Seiten und an der Decke schon fett Aflex klebt (ich komm nicht mehr bis in die Ecken rein). Werde ich mir also - falls das mit dem Biegeperrholz so mal nicht funzt - in der Hinterhand behalten.

Welche Bedenken hast du zum Biegesperrholz Martin?

Beste Grüße
Marc
#16
Hallo

Ich hab es so gemacht, oder bin gerade dabei
Am Rand Holzleisten mit Nietmuttern befestigt (ist leider nicht gerade, deshalb in mehreren Stücken)
An der Stelle soll der Filz dann direkt aufs Armaflex geklebt werden und dann Richtung Hecktür über die Holzleiste aufs Blech damit ich einen vernünftigen Abschluss habe

An der Seite mit dem Fenster kommt unten den Filz noch Holz, aber mit der Rundung muss es ohne funktionieren

Keine Ahnung warum das Bild gedreht ist [edit @avofix: hab das Bild gedreht]
E2928651-A18A-41F5-A9F1-0E29C6F96AEE.jpeg
#17
Update
Was für ein Mist, beim Sprinter ist alles gebogen oder irgendwie schief, jedes Stück 10 mal nachschneiden (und dann neu machen, weil plötzlich zu kurz)

Aber es wird
7E222189-E620-496C-AE4B-502DDC7708CA.jpeg