Forum für Camper-Selbstausbauer

Beschreibe Dein Projekt. Anleitungen und Hilfestellungen für Wohnmobilausbauten

Dämmung und Verkleidung im Innenraum
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Guten Tag
Ich bin neu im Forum, und bin seit 3 Monaten dabei einen Ford Transit Custrom L2H1 umzubauen.

Die Suchfunktion habe ich selbstverständlich benutzt, aber:

Soll ich die Holme im Kastenwagen (Wände und Deckenbleche sind mit Armaflex isoliert) auch vollständig mit Armaflex überkleben? Ich würde ja unweigerlich Luft einschliessen und somit auch die vorhandene Feuchtigkeit. Ist das eine Zeitbombe oder wie handhaben das die Selbstausbauer? Oder (verschliessbare) Öffnungen lassen um die Belüftung während 'NichtCampen' oder tagsüber zu gewährleisten. Ausschäumen sei ja nicht die beste Idee und macht wohl arg Sauerei.

Grüsse aus der Schweiz
Christoph
#2
Hallo Christoph!
Da kann man so schön drüber diskutieren! Ich tu hier mal meine Meinung kund:

Hohlräume ausschäumen machst du, wenn du danach das Auto deinem Feind verkaufst :grin: Schaum zieht auf Dauer Wasser, den Rest brauch ich nicht zu erklären.

Ich würde in jedem Fall die Holme mit überkleben (hab ich schließlich auch gemacht), selbst wenn du das nicht luftdicht bekommst, du reduzierst den Feuchtigkeitseintrag in jedem Fall.
Einen Kastenwagen vollständig luft- und feuchtigkeitsdicht zu bekommen, ist eine Mär, das funktioniert gegen den Innenraum hin vielleicht, am sichersten z.B. bei Kühlkoffern, die sind ja im Prinzip innen vollkommen aus Kunststoff, quasi aus einem Guss. Aber selbst diese Fahrzeuge haben in den Schwellern usw. Öffnungen nach außen, und dann verbundene Hohlräume zu den Holmen usw.

Mache so dicht wie möglich, vollkommen dicht dürfte genauso unmöglich sein, wie sinnvoll, gleichmäßig hinterlüftet.

Letzte Alternative: Du findest einen vollständig luft- und dampfdichten Schaum. Selbst Brunnenschaum ist das leider nicht, ich habe Prüfprotokolle dazu durchgelesen, die sind ein Witz. Maximal wasserdicht, es bleibt aber selbst da eine geringe Restaufnahme. Wasserdampfdicht scheint nicht zu existieren. Also keine echte Alternative.

Grüße zurück in die Schweiz!
saniwolf gefällt dies
#3
Armaflex ist erstmal luftdicht. Also alles was du überklebst, wirkt auch als Dampfsperre. Es geht beim Dämmen darum einen Raum so lückenlos wie möglich auszukleiden. Aus was der Raum außerhalb der Dämmung besteht ist dabei nur relevant, wenn das Material auch was zur Dämmung beiträgt. Also Holz zum Beispiel. Blech dämmt nicht.

Also natürlich die Holme lückenlos überkleben. Was reinkleben oder gar ausschäumen bringt gar nix für die Dämmung. Es bringt aber viele Nachteile die Martin schon angesprochen hat. Die Hohlräume in den Holmen sind unten offen und damit ausreichend belüftet.

Gruß Thomas
#4
Dann danke ich Euch für die schnellen und präzisen Antworten. Die fegen meine Unsicherheiten in diesem Punkt vom Tisch und ich kann bei nächster Gelegenheit weiterarbeiten...
Christoph
#5
Hallo Christoph,

muss da meinen Vorrednern recht geben. Ausschäumen ist nix. Wenn du befürchtest, dass sich da Feuchtigkeit ansiedelt, sprühe diese Bereiche mit Seilfett oder ähnlichem ein ...

>Seilfett im und am KAWA<

Mit Gruß aus Unterfranken

Wolf
Mxmartin gefällt dies