Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Tagebücher die den Camperausbau beschreiben
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#32
niklas hat geschrieben: vor 4 Monate
Magst du verraten welche Winkel das sind, mit denen du die Solarmodule am Profil montiert hast und welches Profil das ist (sieht nach 40x40 aus)?
Ist ein normaler Winkel aus dem Baumarkt (30x30x2 oder so). Hab da einen Meter gekauft und denn in enstsprechende Stücke geschnitten, gebohrt und angesprüht.
Profil ist 40x40.
niklas gefällt dies
#33
niklas hat geschrieben: vor 4 Monate Welchen "Schalter" hast du denn da in den Solarlitzen verbaut?
Den hier:
#34
In der letzten Zeit ist wieder ein wenig am Bus passiert.
Der Küchenblock wurde komplettiert und der Kühlschrank eingebaut und angeschlossen:
IMG_3728.JPEG
IMG_3729.JPEG
Und es ging weiter am Hängeschrank. Die Trennwände erst aus Pappe gebaut und dann auf Mpx übertragen. Ausgeschnitten, nachgearbeitet ... bis es dann passte.
IMG_3730.JPEG
IMG_3731.JPEG
Dann habe ich die Trennwände und den Hängeschank gestrichen und alles wieder ins Auto gebracht. Dort dann noch die Trennwände eingeklebt.
IMG_3766.JPEG
IMG_3767.JPEG
Dateianhänge
IMG_3771.JPEG
Wishbone gefällt dies
#35
Dann wurden die Klappen gebaut, gebohrt und geschliffen, die Beschläge und die Schlösser montiert und eingebaut.
IMG_3762.JPEG
IMG_3761.JPEG
IMG_3772.JPEG
IMG_3775.JPEG
Kann sich sehen lassen, denk ich :sunglasses:
IMG_3773.JPEG
IMG_3776.JPEG
Die Klappenscharniere sind die CH 300 von Häfele und Schlösser verwenden wir die von Everlock. Bei den Scharnieren würde ich beim nächsten Mal Softclose nehmen. Die knallen ganz schön wenn man nicht aufpasst :rolling_eyes: Mit den Everlocks sind wir sehr zufrieden. Sie lassen sich gut verbauen und man hat einiges an Einstellmöglichkeiten. Und für den Preis von 7 Euro pro Schloss inkl. Blende und Schrauben sind die auch gut bezahlbar. Mal sehen wie sie sich über längere Zeit schlagen und ob sie auch halten wenn die Schubladen etwas schwerer werden. Mein Sohn hat die in Schubladen verbaut die 800x500x250mm sind ... die werden schwer und ich bin gespannt ob das hält :stuck_out_tongue_winking_eye:
Slap, fOV, Wishbone und 2 andere gefällt dies
#36
Muss auch mal neidvoll anerkennen: das sieht alles echt amtlich aus!! Da werde ich noch viel üben müssen, falls ich überhaupt jemals einen solchen Baustandard erreichen sollte. :laughing:

Vernünftiger Arbeitsschutz on top, was soll man da noch sagen!? :thumbsup: Wünsche weiterhin viel Spaß und frohes Berichten!
update71 gefällt dies
#37
Ich habe ja nun das Meiste im Auto drin. Ein paar Kleinigkeiten noch wie Deckenverkleidung, Tisch und Arbeitsplatten. Wie es aussieht komme ich mit meinem zulässigen Gesamtgewicht von 3000kg ganz gut hin :sunglasses:

War eben auf der Waage und hatte vollgetankt und mit meinen zarten 92 Kilochen 2610kg.

Abzüglich der noch fehlenden Komponenten, meiner Frau und 20L Wasser dürften immer noch 250kg für Gepäck und Lebensmittel bleiben :ok_hand:
Demnach müssen wir erstmal nicht weiter über Auflastung nachdenken.

Dit passt :upside_down:
#38
Philipp-313 hat geschrieben: vor 4 Monate Muss auch mal neidvoll anerkennen: das sieht alles echt amtlich aus!!
Vielen Dank. Bin soweit auch ganz zufrieden. Man könnte noch besser bauen wenn man gerade und gleichmäßig dicke Platten kaufen könnte :stuck_out_tongue_winking_eye: :stuck_out_tongue_winking_eye:
Marcus74 gefällt dies
#39
Da ich derzeit kaum was am Bus mache hier trotzdem mal ein kleines Update.

Am 15.6.2022 hatte ich den Termin bei der Dekra zur Umschreibung auf Wohnmobil. Ich hatte noch fix eine elektrische Herdplatte auf die provisorische Arbeitsplatte geschraubt und bin hingefahren. Hat keine halbe Stunde gedauert und ich hatte 122 Euro weniger auf dem Konto. Da der TÜV in 2 Monaten auch fällig gewesen wäre und ich eh schon da war habe ich den auch gleich noch mit machen lassen. Nochmal 133 Euro. Nun haben wir ein Wohnmobil und frischen Tüv und somit erstmal wieder ne Weile Ruhe.

Wenn die Temperaturen jetzt wieder etwas ertäglicher werden geht es weiter. Die richtigen AP rein, Lüftung für den Kackkasten bauen, Regal über das Kopfende vom Bett und irgendwann dann noch die restlichen Verkleidungen. Hab damit aber jetzt erstmal keine Eile.

Ach ja, der Steuerbescheid kam auch noch. Als LKW hatte ich ~ 173 Euro und jetzt als Womo sind es 210 ... Versicherung wurde auch etwas teurer aber dafür ist jetzt der Ausbau mit drin und ich hab wieder den Rabattretter inkl.

Beim nächsten Mal gibts auch wieder Bilder :smile:
#40
update71 hat geschrieben: vor 3 MonateVersicherung wurde auch etwas teurer
Das ist aber ungewöhnlich, oder. Die Versicherung ist doch oft der Grund, warum viele Ausbauer schnellstmöglich die Womo Zulassung erlangen wollen.

Gruß
Wolf