Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Tagebücher die den Camperausbau beschreiben
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#12
Respekt. Das ist saubere Arbeit. :thumbsup:
Du scheinst in deiner Werkstatt auch das nötige Werkzeug und genug Platz zu haben.
Da bin ich schon etwas neidisch.
update71 gefällt dies
#13
update71 hat geschrieben: vor 5 Monate Nee, nee, ich pass da schon auf. Schau dir die Schrankkonstruktion mal etwas genauer an. Das sieht nur optisch von vorne massiv aus. Ist aber nur 6,5mm MPB Birke und nur an den Rändern und dort wo Anbauten (z.Bsp. Schubladenschienen) rankommen habe ich noch 9er Streifen aufgeleimt. Dadurch kommt vorn die 15er Optik :nerd:
Interessante Idee! Das spart wohl ziemlich Gewicht
VW LT 35 gefällt dies
#15
niklas hat geschrieben: vor 5 Monate Oh, sehe ich es gerade richtig, dass du alle Technikkomponenten über Einschraubgewinde montierst?
Falls ja: welche Stärke hat das Holz und welche Einschraubgewinde hast du genommen?
Hast du richtig gesehen. Das Holz ist 9mm Birke MPK und die Rampamuffen sind M4. Gucken hinten ein wenig raus. Stört ja aber nicht. Ich wollte mir die Option offen halten jederzeit die Dinger abmontiern zu können und danach wieder ordentlich angeschraubt kriegen. Ne Holzschraube machste 2x rein und raus dann ist das Loch zu groß :nerd:
niklas, Wishbone gefällt dies
#16
So, heute hat der Dicke einen Dachträger bekommen. Profile sind Schmidtprofile, 40x40 in anthrazit. Verschraubt mit Automatikverbindern und an 2 Stellen Längsverbinder. Der Träger hat jetzt Aussenmasse 300cm x 159cm. Ich hatte 6x160 und 2x140 bestellt. Die 140+160 passten genau für die Länge und die inneren hab ich dann aucf 151 gekürzt. Wer sich mal sowas bestellen will und die gleichen Pilzkopfhalter verwenden und die Profile auch aussen drandübelt kann beim Sevel gleich fertig auf 151 bestellen :thumbsup:. Falls es jemanden Interessiert ich habe für den kompletten Träger insgesamt ziemlich genau 400 Taler abgedrückt. 150 die Pilzkopfhalter und die Profile und das Zubehör waren ca. 250. Und nun noch ein paar Bilders :grinning: :grinning:
duc_ - 1.jpeg
duc_ - 2.jpeg
duc_ - 3.jpeg
duc_ - 4.jpeg
duc_ - 5.jpeg
Btw.: so eine Terasse auf Montagehöhe hat schon was. Zwischen die mittleren Profile sollte mein bestelltes Solarpanel ziemlich saugend passen. Ich bin gespannt.
chbla, Wishbone, ChrisChris gefällt dies
#17
Weiter gehts mit dem ersten Fenster.

Ostern war Zeit und das Wetter hat auch gepasst also machten wir uns an den Einbau des ersten Fensters.
Als Erstes wurde der Rahmen gebaut. Da nichts passendes da war musste ich in den BM und habe dort 30x50mm Latten käuflich erworben ... und fasdt geheult bei den Preisen :face_with_monocle:
Als der Rahmen fertig war musste der Flatterholm der Schiebetür weichen und der Rahmen ein wenig angepasst werden wiel oben und unten das doppelte Blech störte.
IMG_3515.JPEG
IMG_3516.JPEG
Dann angezeichnet, gefühlt 40x nachgemessen und die ersten kleinen Löcher gebohrt. Sah gut aus, also größer bohren dass die Stichsäge durchpasst. Dann noch die Schneidelinie anzeichnen und abkleben dass der Lack nicht durch die Säge zerkratzt wird.
IMG_3517.JPEG
IMG_3518.JPEG
Nochmal tief Luft holen und "Attacke"
IMG_3519.JPEG
IMG_3520.JPEG
Dann die Kanten entgraten (geht super mit dem Multitool und Schleifscheibe) und alles erstmal schön sauber machen. Dann wieder abkleben und Rostschutz (brantho 3in1 war es bei uns) auftragen. Nach einigen Stunden habe ich das nochmal wiederholt und dann haben wir den Rahmen eingeklebt. Bilder von innen habe ich leider keine gemacht. Die Latten aussen waren nur als Gegenlager um den Lack mit den Zwingen nicht zu beschädigen. Das ganze wurde dann von aussen mit Folie abgeklabt dass keine Feuchtigkeit in den Wagen kommt. Da Frost angesagt war hingen wir nich eine Decke davor und ließen die Heizung auf kleinster Stufe die Nacht durchlaufen. Auch davon leider keine Bilder.
IMG_3521.JPEG
Am nächsten Tag habe ich dann den rausgequollenen Kleber abgeschnitten und vorsichtshalber nochmal Brantho draufgeschmiert.
Dann nochmal gecheckt ob das Fenster noch passt und es mit Dakasil eingequaddert. Dann haben wir es eingesetzt und mit dem Innenrahmen verschraubt. Bei mache Anderem waren da Schrauben dabei die nicht 100% passten. Bei uns war das aber alles passend. Die Schrauben haben prima in die Löcher gepasst und es ließ sich super befestigen. Ich habe den Rahmen erstmal nicht ganz fest geschraubt um nach dem antrocknen der Dichtmasse nochmal etwas nachziehen zu können.
IMG_3527.JPEG
86F43025-71F9-4134-BFD0-32D263FA22DA.jpg
Gestern habe ich dann noch das Dekasil abgetupft und nun sieht das schon ganz gut aus.
Ich werde aber Belluna nochmal anschreiben müssen weil die Scheibe von aussen nicht plan ist. Sie ist in der Mitte nach innen gewölbt wie ein Hohlspiegel. Das sieht :poop: aus und ist hoffentlich nicht normal. :face_with_raised_eyebrow:
ChrisChris gefällt dies
#18
Servus,
schöne Dokumentation des Einbaus.
Die gewölbten Scheiben finden sich durch die Bank bei allen Herstellern. Meine dometic im Serienkasten waren ebenfalls davon betroffen.
#20
Santamaria hat geschrieben: vor 5 Monate War an deinen Belluna Fenster schon eine Gummidichtung
Nee, da war keine Gummidichtung. Auch das Klebeband was auf den Alurahmen soll bevor der Rahmen mit dem Rollo installiert wird war nicht dabei.
Scheint immer wieder mal Änderungen zu geben. Manche mussten nachbohren um den Montagerahmen anschrauben zu können und beim Rollorahmen waren Torx Schrauben die nur mit Verlängerung zu verarbeiten gingen. Bei mir waren alles Kreuzschlitzschrauben und da geht ein normaler Schraubendreher.