Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Tagebücher die den Camperausbau beschreiben
  • Benutzeravatar
von VW LT 35
#31
fOV hat geschrieben: vor 1 Woche Danke für das Lob :innocent:

Die Arbeitsweise ist relativ einfach. Wenn drei Schubladen übereinander sind, schneide ich die MPX in der Breite bereits für alle Fronten in einem Rutsch durch. So haben alle bereits das identische Maß in der Breite.
Die Schubladen selber baue ich zuerst ohne finale Frontplatte. Der Boden und die hintere Wand wird an den Seiten 6mm eingefräst. Vorne kommt eine "Trägerplatte" aus 10mm Pappel-MPX rein, welche im Boden und an den Seiten mit 6 Lamellos Halt findet. Die Trägerplatte ist in Form von einem U.
Beim Verleimen spanne ich die Schublade auf eine ebene Fläche, so dass diese sauber im Winkel bleibt. 8 Einhandzwingen sind da schnell im Einsatz :laughing:
Die Schubladenauszüge müssen absolut im Winkel zum Korpus verschraubt werden. Ansonsten kann es sein, dass die Schubladenfront oben anliegt und unten absteht. Blum oder SO-Tech geben bei der Montage an, dass die Schiene mit der Korpuswand vorne abschließen soll. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es besser ist, wenn sie 3mm noch hinten versetzt verschraubt werden. Softclose hält sie dann besser auf Zug.
Wenn die Schublade dann eingesetzt ist, klebe ich unten zwei 2mm-Bohrer mit Tesa auf die darunter liegende Schublade. So halte ich den Abstand nach unten. Jetzt nur noch nach links und rechts ausrichten und dann zuerst mit einer Schraube von innen durch die Trägerplatte in die Frontplatte reinschrauben. Schublade ausbauen, mit dem 26mm-Fräser die Löcher für die Push Lock gemacht und zum Abschluss noch die Lackierarbeiten.
Das war's dann auch schon. :heavy_check_mark:
Ohne die blaue Tauchsäge mit der entsprechenden Führungsschiene würde ich es nicht hinbekommen. Man kann unwahrscheinlich präzise damit arbeiten.

Nur aus Interesse, welche „blaue Tauchkreissäge „ hast Du?

Besten Gruß
Holger
Benutzeravatar
von fOV
#32
Bosch GKT 55 GCE mit dem Standardsägeblatt. Für 20mm Buche- oder 12mm Birke völlig ausreichend. Der Schnitt ist perfekt sauber.
Ich verwende sie ausschließlich auf der Führungsschiene. Hab 2 davon. Die 2100er und die 1600er. Die lange ist manchmal etwas unhandlich.
Benutzeravatar
von fOV
#33
14.01.2022

für Bilder ist es leider zu dunkel. Die kommen morgen.
Der Wassertank mit seinen 105 L von Tankdirekt liegt, oder besser gesagt lag, seit geraumer Zeit im Keller und hat darauf gewartet, dass mich die Inspiration überkommt.
Der Tank ist L, B, H 75 x 30 x 50. Ich wollte einen, welcher hochkant steht. Er passt in meinen Grundriss und ich wollte keinen, welcher eine große Auflagefläche hat. Bei einer großen Auflagefläche bleibt am Ende noch viel Wasser über, welches nicht mehr abgegriffen werden kann.
Ein hoher Tank hat dagegen den Nachteil eines hohen Schwerpunktes wenn er gefüllt ist. Also musste eine hardcore-Befestigung her. :rofl:
4 Gewindestangen M8, welche durch den Fahrzeugboden gehen und mit dicken U-Scheiben versehen sind, sollten den Tank in Position halten. Je 2 Gewindestangen sind mit einer Traverse verbunden und drücken den Tank gegen den Boden. Unter dem Tank habe ich 6mm Armaflex auf den Boden geklebt. Vielleicht hilft es gegen Kondenswasser.
Die „Kleinigkeiten“ halten einen ganz schön auf. Man denkt, das mache ich kurz; aber von wegen …..
Benutzeravatar
von fOV
#34
19.01.2022

die Lücken schließen sich so langsam. Das Brett mit den Bedienpanels habe ich mit zwei fetten Magneten befestigt. Hält bombenfest.
Die Schubladen in Fahrtrichtung bekommen neben den Pushlock auch noch Magneten spendiert.

Heute kam das zweite Blackline WS110BL an. Mit dem Einbau wird es noch etwas dauern. Ist viel zu kalt dafür.
Auf dem Bild kann man an den hinteren Hochschränken schön sehen, wie der Crafter hinten in seiner Form nach unten läuft. Ich gehe mal davon aus, dass das der Aerodynamik geschuldet ist.
Dateianhänge
_Hochschrank_hinten1.jpg
Slap, ChrisChris, niklas gefällt dies