Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Tagebücher die den Camperausbau beschreiben
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
So hier beginnt mein Ausbautagebuch für meinen LiLa Van (meine Hunde heißen Lina und Lara) und son Van muss ja nen Namen haben.

Basis ist der Ford Transit 2020 AWD L3H3 mit 170 PS.
Die Idee für den Grundriss habe ich vom Rocket One übernommen.
Es gibt nur Unterschränke auf denen das Bett liegen wird, so brauche ich keine UK für das Bett und kann die Oberseiten der Schränke als Fläche für die Froli Dämpfer nehmen.

Ich habe allerdings einen Durchgang in der Mitte der Küchenzeile eingeplant. Im Doppel Boden werden 70l Frisch und Abwasser eingebaut. Im Heck wird es mittig eine Duschwanne mit 360grad Duschvorhang geben (magnetisch an der Deckenverkleidung befestigt). Oberschränke gibt es nicht, stattdessen an Airlineschienen montierte Seesäcke. Als Klo gibt es einen Trobolo Selbstbau.

Ausstattung:
LiFePo 100Ah, Solar 240W, Planar 2KW, Isotemp Boiler mit Anschluss an Serien Standheizung (Motorwärmetauscher), Victron Landstrom, B2B und MPPT, Anzeige mit Simarine Pico, direkt / indirekte Beleuchtung mit LED Strips, Froli Bettsystem…

Später ist es geplant den Extrem Umbau mit Höherlegung und Sperr Diff. zu machen.
Ich habe mich entschieden, den vorderen Teil (DoKa mit Rücksitzbank) erst einmal so zu lassen wie er ist und im 2. Schritt umzubauen.
Hierfür brauche ich noch eine 2er Sitzbank aus dem Transit Custom statt der 3er Sitzbank, die jetzt drin ist. Wenn jemand Erfahrung mit dem Tausch hat, würde ich mich über eine Antwort freuen.
In US Foren habe ich schon etwas zum Anschluß des Isotemp Boilers an den Motorkühlwasserkreis gelesen. Da ich eine Standheizung habe, stelle ich mir das noch einfacher vor, die Leitungen unter dem Wagen habe ich schon lokalisiert, ich traue mich aber nicht daran, die Leitungen einfach zu trennen, hat von Euch schon mal jemand einen Boiler an eine Standheizung oder den Motorkreis angeschlossen? Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Ich habe jetzt 10 Tage an den Seitenwänden und der Decke gearbeitet und bin fast verzweifelt. Am Ende wird aber alles gut.
Die Deckenpaneele sind frisch geölt und warten auf den Einbau, ich glaub es wird ziemlich geil. Wenn morgen alles montiert ist, gibts die ersten Fotos.
Dateianhänge
1CE0AB95-3C68-4B54-B2D3-E255FF60B64A.jpeg
Kabine noch leer
Längsschnitt
(268.78 KiB) 30-mal heruntergeladen
Querschnitt
(406.54 KiB) 26-mal heruntergeladen
Grundriss
(1.32 MiB) 45-mal heruntergeladen
DNA, fabwu, VW LT 35 gefällt dies
#2
So, hier kommen nun die ersten Fotos vom Ausbau.

In der „Bettnische“ habe ich eine Breite von ca. 186cm. Mehr geht im Ford leider nicht.
Die Wände sind doppelt mit Armaflex 19mm gedämmt. Das Dachn ist einfach mit Armaflex 19mm gedämmt.Die Quertraversen werden noch mit 10mm gedämmt, das habe ich nur noch nicht.
Die Seitenwände werde mit dunkelgrauem Filz bezogen.
An der Decke gibt es 3 LED Leisten.
Die Gepäcktaschen werden an den Airline-Schienen befestigt, so spare ich mir eine aufwändige Oberschrank-Konstruktion.
Dateianhänge
image.jpg
Seitenwand mit UK
image.jpg
Gesamt ohne Decke
Ralfi, fabwu, VW LT 35 gefällt dies
#4
Das sieht alles super aus! Vor allem die Bettnische ist der Hammer. Wie hast du die Rundung an den Ecken hin gekriegt?
#5
Ich habe eigentlich nur die ausgeschnittenen Teile (4mm Pappelsperrholz) nach hinten versetzt und mit einem Rahmen aus 12mm Sperrholz versehen. An diesen Rahmen habe ich 4mm Pappelsperrholz geschraubt / geleimt. Das ganze durch das Loch gesteckt und rundum Maß genommen, anschließend gekürzt und mit der Vorderseite verschraubt, verleimt. Die Rundungen habe ich mangels Flugzeugsperrholz das 4mm Pappelsperrholz in Streifen um ein Fass gelegt, nass gemacht und über Nacht mit Spannbänder trocknen lassen.
Bastelfreak, hpw gefällt dies
#6
Heute bestücke ich den Doppelboden mit der Technik. Leider habe ich bei der Bestellung der Einzelteiles nicht bedacht, dass die Tanks zu flach sind um mit dem langen Arm bis in die Ecken zu kommen.

Hat jemand Erfahrung mit den Quick Fittings, die man von Außen einsetzen kann? Ich müsste dies für meine Abwasserzuläufe verwenden. [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Die Autotherm Heizung möchte ich gern liegend einbauen, ich habe irgendwo gelesen, mit Kabeln nach oben geht das. ???
Für die Verbrennungsluft -und Abgasleitungen möchte ich durch vorhandene Öffnungen in Höhe der D Säule nach unten gehen, unter der Stoßstange sind mit Kunststoffkappen verschlossene rechteckige Öffnungen. Kennt die jemand???
Dateianhänge
image.jpg
Öffnungen hinter der Stoßstange
image.jpg
Im Vordergrund die Autotherm 2D
image.jpg
Der Doppelboden in Enstehung
#7
Hallo Helge,
hab' ich es richtig verstanden?
Du willst auf der Seite der Heizauslässe (oder auch quer dazu) die Verschraubungen mit einer Flachdichtung von innen im Tank verschrauben?
Dazu hätte ich vielleicht eine Idee, Aufbauend auf deine verlinkte Verschraubung.

Durchbohre auf der gewindelosen Seite den Flansch mit ca. 3-4 mm.
Biege einen stabilen Drahthaken (blau) gem. Bild und spreize ihn von innen in die Bohrungen.
Positioniere die Dichtung (rot) auf dem Flansch.
Bringe eine Zugschnur (grün) am Haken an.
Fädele (mit hilfe eines Drahtes) die Zugschnur zwischen Reinigungsöffnung und Verschraubungsloch ein.
(Evtl. durch den Flansch hindurch bis zur Putzöffnung. Dann kannst du das Ganze auch wieder zurückziehen).
Wenn der Haken durch das Verschraubungsloch kommt die Verschraubungsmutter aufschrauben und die Dichtung innen auf sauberen Sitz prüfen.
Die Mutter festschrauben, das nötige Gegenmoment mit dem Drahthaken aufbringen.
Danach Schnur entfernen, fertig.

Gruß Manfred
Dateianhänge
R8161526.JPG
Wishbone gefällt dies
#8
Hallo Helge,
die von Dir erwähnten Tankdurchführungen haben wir in dem Abwassertank (EV2222) unserer Dusche verbaut. Die Montage war einfach, die Durchlässe machen auch einen guten Eindruck. Ich hatte den Tank testweise gefüllt und einen Tag stehen lassen. Das blieb alles dicht. Einen echten Praxistest haben wir allerdings noch nicht gemacht, da wir bislang ausschließlich auf dem Campingplatz geduscht haben. Der andere Grauwassertank ist im Innenraum.

Deine Seitenwände gefallen mir auch gut. Wir haben es ja praktisch genauso gemacht :slight_smile:

Liebe Grüße

Thorsten
#9
Hallo Helge,
so wie deine Heizung jetzt liegt darfst du sie nicht einbauen.
Die Heizung muss, wenn sie im Fahrzeug eingebaut wird, durch die Karosserie (Boden oder Seite) verschraubt werden.
Der Übergang Heizung zum Abgaswellrohr muss auserhalb des Fahrzeugs sein.

Grüße, Stefan
#10
Hallo @Fischkopp-hh Fischkopp,


ein Teil der Bilder sind verdreht. Könntest Du das noch ändern?

Ist doch schade, wenn man nicht alles richtig erkennen kann.

Danke

hp