Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Grundvoraussetzungen, Musterschaltpläne, Normen, Empfehlungen...
Hinweis:
Damit euch andere Nutzer bei euren Schaltplänen beraten können, muss eurer Entwurf mindestens Folgendes enthalten:
  • Leitungslängen
  • Leitungsquerschnitte
  • Sicherungsgrößen
  • Bezeichnung der Komponenten
  • maximaler Strom der jeweiligen Verbraucher
Außerdem werden zusätzliche Angaben vorausgesetzt:
  • Basisfahrzeug Hersteller, Modell, Baujahr (bitte gleich in eure Signatur schreiben)
  • wenn Autarkie gewünscht, wie viele Tage und geschätzter Tagesverbrauch
  • Wechselrichter ja/nein/später, Leistung
  • Camping in der dunklen Jahreszeit?
Bitte beachtet, dass wir hier alle privat engagiert sind und keine kommerzielle Absicht verfolgen. Daher sind auch alle Beiträge im Forum als Meinungen und Tipps zu verstehen. Wir müssen daher jede Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ausschließen. Es gilt unsere Haftungsbeschränkung. Natürlich sind die Tipps nach bestem Wissen und Gewissen, aber eben nur von Laien verfasst. Die Inhalte des Forums können Dir dabei helfen eigenverantwortlich Deinen Selbstausbau zu realisieren. Sobald Du Dir unsicher bist, frag einen Fachmann der aufgrund seiner Fach- und Sachkenntnis Gewähr geben kann.
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#81
Popeline hat geschrieben: vor 9 Monate Nur eine Kleinigkeit: Für den Anschluss des 12fach Sicherungskasten sollten 10mm² reichen und du könntest es trotzdem noch höher als 40A absichern.
Moin Peter,

ich glaube 10mm² hatte ich am Anfang mal, nehme aber lieber etwas dicker :grimacing:
Bei der Sicherung gehe ich auf 70A.

Dank dir & Gruß,
Thomas
#82
@Thommey
Klar, dicker geht immer. :slight_smile: Ich dachte nur weil
a) der Anschluss am Sicherungskasten ist (aus der Erinnerung) nicht größer als eine M6er Schraube. Da sind 16mm² vielleicht etwas viel
b) du sonst nirgends 16mm² Kabel hast, du das also zusammen mit den Kabelschuhen nur dafür besorgen müsstest (falls nicht sowieso vorhanden)

Grüße
Peter
Thommey gefällt dies
#83
Popeline hat geschrieben: vor 9 Monate @Thommey
Klar, dicker geht immer. :slight_smile: Ich dachte nur weil
a) der Anschluss am Sicherungskasten ist (aus der Erinnerung) nicht größer als eine M6er Schraube. Da sind 16mm² vielleicht etwas viel
b) du sonst nirgends 16mm² Kabel hast, du das also zusammen mit den Kabelschuhen nur dafür besorgen müsstest (falls nicht sowieso vorhanden)
Das ist ein sehr guter Einwand! :grimacing:
Allerdings sind die Kabel schon besorgt und bei den Kabelschuhen, hoffe ich auf eine große Auswahl meines Elektrikers :sweat_smile:
Aber ich schaue mal, wie ich mit den Kabeln hinkomme und ggf. passe ich das dann noch spontan an :upside_down:
#84
Hallo zusammen,
mein Name ist Nick, 43 Jahre alt und ich komme aus dem schönen Harz. Wir bauen seit einiger Zeit einen Ducato aus 2016 aus und ich verfolge mit großem Interesse das Forum. Viele nützliche Tipps und Hilfestellungen konnte ich schon für mein Projekt verwenden. Daumen hoch an alle, die hier so fleißig posten und mit ihren Erfahrungen anderen weiterhelfen... weiter so!!!

Jetzt zu meinem Anliegen:
Ich habe das Stromsetup so ziemlich 1:1 von Thommey übernommen, da zufällig bei mir a) die Einbausituation ähnlich und b) wir fast die gleichen Komponenten verwenden (einzige größere Ausnahme ist der WR - wir haben einen AEG SW1000).
Mir ist soweit alles klar-lediglich die Anschlüsse des Ladegerätes Richtung Abzweigdose und des WR Richtung FI/LS geben mir Rätsel auf.

Bei dem Ladegerät habe ich ja einen Netzstecker... muss dort der Stecker gekappt und die Leitungen dann per Wago in der Abzweigdose angeschlossen werden?

Beim WR habe ich lediglich die Schraubklemmen als Anschlussmöglichkeit. werden diese doppelt belegt oder wie verbinde ich Ihn mit dem FI/LS Richtung NVS? Auf der gegenüberliegenden Seite sind ja nur die 2 Schuko...

Ich hoffe ihr könnt mich erleuchten :wink:
#85
oNiOn hat geschrieben: vor 1 Monatder WR - wir haben einen AEG SW1000
AEG-Kleingeräte sind gegen Lizenzzahlung umgelabelte No-Name-Geräte. Nicht, dass jemand denkt, das wäre die AEG-Qualität von früher.

Deine Fragen sind leider so weit weg von jedem elektrischen Grundverständnis, dass man darauf guten Gewissens nicht antworten kann.
997 gefällt dies
#86
Danke Nordwind für deine Antwort, welche mir jedoch nicht weiterhilft.

Dass mein elektr. Verständnis nicht das eines Fachmanns ist steht außer Frage - ich möchte es ja nur verstehen!
Vielleicht kann ja noch jemand aus der Community weiterhelfen und mir kurz erklären wie ich vom WR auf den FI/LS und vom Ladegerät auf die Abzweigdose komme.

Wenn ich nicht allzu falsch liege dann kann ich doch vom WR mit einem Schukostecker auf der WR-seite in den FI/LS gehen oder?
Und beim Ladegerät das Kabel in eine Schukodose anschließen , welche dann zur Abzweigdose geht.

Es wäre wirklich hilfreich wenn ihr mir hier kurz weiterhelft damit ich es einfach verstehe.

Danke vorab euch!
#87
Hi Nick @oNiOn,
es wäre einfacher wenn du eine Zeichnung dafür machen würdest. Ansonsten bin ich mir nicht sicher was du meinst. Gerade dieses "von" und zu" in den Beschreibungen lässt Raum für Interpretation.

Gibt es eine Dokumentation deines speziellen Wechselrichters für den Anschluss?

Grüße
Peter
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9