Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Grundvoraussetzungen, Musterschaltpläne, Normen, Empfehlungen...
Hinweis:
Damit euch andere Nutzer bei euren Schaltplänen beraten können, muss eurer Entwurf mindestens Folgendes enthalten:
  • Leitungslängen
  • Leitungsquerschnitte
  • Sicherungsgrößen
  • Bezeichnung der Komponenten
  • maximaler Strom der jeweiligen Verbraucher
Außerdem werden zusätzliche Angaben vorausgesetzt:
  • Basisfahrzeug Hersteller, Modell, Baujahr (bitte gleich in eure Signatur schreiben)
  • wenn Autarkie gewünscht, wie viele Tage und geschätzter Tagesverbrauch
  • Wechselrichter ja/nein/später, Leistung
  • Camping in der dunklen Jahreszeit?
Bitte beachtet, dass wir hier alle privat engagiert sind und keine kommerzielle Absicht verfolgen. Daher sind auch alle Beiträge im Forum als Meinungen und Tipps zu verstehen. Wir müssen daher jede Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ausschließen. Es gilt unsere Haftungsbeschränkung. Natürlich sind die Tipps nach bestem Wissen und Gewissen, aber eben nur von Laien verfasst. Die Inhalte des Forums können Dir dabei helfen eigenverantwortlich Deinen Selbstausbau zu realisieren. Sobald Du Dir unsicher bist, frag einen Fachmann der aufgrund seiner Fach- und Sachkenntnis Gewähr geben kann.
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#71
Moin Thomas,

wer auch immer die diesen Tipp mit dem Schalter am WR gegeben hat...

Ich finde, folgender Artikel erklärt es sehr gut
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ob die Verschaltung so mit deinem WR funktioniert, musst du natürlich prüfen (ich meine den FI nach dem WR) und ich glaube, ein FI/LS für mehrere Steckdosen ist auch nicht wirklich korrekt, aber das sollte jemand von Fach klären, aber Sinn und Funktion der NVS sollten nun ersichtlich sein
Thommey gefällt dies
#72
Thommey hat geschrieben: vor 9 MonateVersion 1.13
Wo hat sich denn der Vogel hier versteckt?
12. Offgridtec Netzvorrangschaltung US230/12
Thommey gefällt dies
#73
Mir sind noch was aufgefallen...

Dein WR zieht 42A, du hast Dich für ein 10mm2 Kabel entschieden, aber sicherst das mit 70A ab.
Nach meiner Tabelle sind 70A für 10mm2 zu viel, da 70A die max. Belastbarkeit ist.
Demnach würde ich mit 60A absichern.
(Im Vergleich hast du wiederum ein 16mm2 Kabel mit 40A abgesichert...)
Thommey gefällt dies
#74
niklas hat geschrieben: vor 9 Monate wer auch immer die diesen Tipp mit dem Schalter am WR gegeben hat...

Ich finde, folgender Artikel erklärt es sehr gut
[Externer Link für Gäste nicht sichtbar]

Ob die Verschaltung so mit deinem WR funktioniert, musst du natürlich prüfen (ich meine den FI nach dem WR) und ich glaube, ein FI/LS für mehrere Steckdosen ist auch nicht wirklich korrekt, aber das sollte jemand von Fach klären, aber Sinn und Funktion der NVS sollten nun ersichtlich sein
Vielen Dank, der Link ist mehr als super :ok_hand:
So wie es aussieht, benötigte ich nach dem WR ebenfalls noch einen FI/LS, da dort keiner verbaut ist. Sollte nun passen.
Es sind zwar recht viele Steckdosen, aber mehr als eine würde ich eh nicht gleichzeitig nutzen. Ich möchte lediglich überall leicht an eine rankommen, falls notwendig. Werde das aber noch mit einem Elektriker abklären (:
WoMo-Bastler hat geschrieben: vor 9 Monate Wo hat sich denn der Vogel hier versteckt?
12. Offgridtec Netzvorrangschaltung US230/12
Bis V1.4 war einer eingeplant und wurde dann auf Empfehlung entfernt. Anscheinend habe ich dabei vergessen, den aus der Liste zu nehmen...
Nun ist sie aber wieder integriert :grimacing:
niklas hat geschrieben: vor 9 Monate Dein WR zieht 42A, du hast Dich für ein 10mm2 Kabel entschieden, aber sicherst das mit 70A ab.
Nach meiner Tabelle sind 70A für 10mm2 zu viel, da 70A die max. Belastbarkeit ist.
Demnach würde ich mit 60A absichern.
Stimmt! Die anderen waren auch 60A :rolling_eyes:

-

Anbei noch die Anpassungen und allen schon einmal entspannte Weihnachtstage! :v:

Version 1.14
  • FI/LS nach dem Wechselrichter
  • Netzvorrangschaltung hinzugefügt
  • WR-Sicherung von 70A auf 60A geändert
Dateianhänge
(2.68 MiB) 63-mal heruntergeladen
#75
Da ich aus versehen AC1 und AC2 an der Netzvorrangschaltung vertauscht habe, hier noch mal eine neue PDF.

Update V1.15
  • AC1 / AC2 an der Netzvorrangschaltung korrigiert
Dateianhänge
(2.68 MiB) 64-mal heruntergeladen
#76
Nabend zusammen,

ich bin gerade auf die FraRon Sicherungs-Automaten aufmerksam geworden...
Klingt eigentlich ziemlich gut, da man viel Platz spart (Verzicht der großen Batterietrennschalter) und auch keinen Verschleiss an Sicherungen hätte.

In meinem Fall wäre das wohl an drei Stellen sinnvoll:
1. zwischen Starterbatterie und Ladewandler (60A an 10mm²)
2. zwischen IMAXX HMD4-MG1 (Erzeuger) und Zusatzbatterie *
3. zwischen IMAXX HMD4-MG1 (Verbraucher) und Zusatzbatterie *

* Diese werden aktuell mit 125A auf 35mm² abgesichert.
Von FraRon gibt es lediglich 100A oder 150A und von den günstigen wird überall abgeraten.
Ich würde dann auf auf 50mm² mit 150A gehen - das sollte doch passen oder?


Gruß, Thomas
#77
Ich spiele mit diesen Sicherungsautomaten (egal von welcher Bezugsquelle) nur während meiner kontrollierten Testphase (Zuhause auf dem Tisch) rum.
Meine Empfehlung geht ganz klar dahin, diese im Fahrzeug nicht zu benutzen.
Das Grundprinzip dieser Bauart ist und bleibt, dass im Inneren ein Bimetallplättchen mit sehr kleiner Kontaktfläche den Kontakt herstellt oder trennt.
Das muss man nur 1 und 1 zusammenzählen, um darauf zu kommen, dass da bei viel Strom viel Hitze entstehen muss.
Thommey gefällt dies
#78
WoMo-Bastler hat geschrieben: vor 9 Monate Ich spiele mit diesen Sicherungsautomaten (egal von welcher Bezugsquelle) nur während meiner kontrollierten Testphase (Zuhause auf dem Tisch) rum.
Meine Empfehlung geht ganz klar dahin, diese im Fahrzeug nicht zu benutzen.
Das Grundprinzip dieser Bauart ist und bleibt, dass im Inneren ein Bimetallplättchen mit sehr kleiner Kontaktfläche den Kontakt herstellt oder trennt.
Das muss man nur 1 und 1 zusammenzählen, um darauf zu kommen, dass da bei viel Strom viel Hitze entstehen muss.
Moin Jan,

alles klar, Gedanke wird verworfen :D

Allgemein:
Kann jemand einen vernünftige LI/FS-Kombi empfehlen, welcher nicht all zu teuer ist?
Ich habe den ABB DS202CA-B16/0,03 gefunden, aber 2x (also 200€) ist mir doch ein wenig viel, da ich zwar 230V haben möchte, es aber vermutlich kaum oder garnicht nutzen werde.

Gruß, Thomas
#79
Ich denke, nun sollte es passen... Auch wenn es gerade mal wieder ziemlich spät ist :rolling_eyes:

Würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen, da ich dann wohl endlich dieses Kapitel (die Planung) abschließen kann :joy:

Update V1.16
  • Reduzierung der 230V Steckdosen
  • FI/LS nach Landstrom: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
  • FI/LS nach Wechselrichter: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
  • LS vor den Steckdosen: [Externer Link für Gäste nicht sichtbar]
Dateianhänge
(250.1 KiB) 93-mal heruntergeladen
  • 1
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9