Forum für Camper-Selbstausbauer!

Für angedachte, geplante, halbfertige und fertige Wohnmobilausbauten.

Grundvoraussetzungen, Musterschaltpläne, Normen, Empfehlungen...
Hinweis:
Damit euch andere Nutzer bei euren Schaltplänen beraten können, muss eurer Entwurf mindestens Folgendes enthalten:
  • Leitungslängen
  • Leitungsquerschnitte
  • Sicherungsgrößen
  • Bezeichnung der Komponenten
  • maximaler Strom der jeweiligen Verbraucher
Außerdem werden zusätzliche Angaben vorausgesetzt:
  • Basisfahrzeug Hersteller, Modell, Baujahr (bitte gleich in eure Signatur schreiben)
  • wenn Autarkie gewünscht, wie viele Tage und geschätzter Tagesverbrauch
  • Wechselrichter ja/nein/später, Leistung
  • Camping in der dunklen Jahreszeit?
Bitte beachtet, dass wir hier alle privat engagiert sind und keine kommerzielle Absicht verfolgen. Daher sind auch alle Beiträge im Forum als Meinungen und Tipps zu verstehen. Wir müssen daher jede Gewähr auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität ausschließen. Es gilt unsere Haftungsbeschränkung. Natürlich sind die Tipps nach bestem Wissen und Gewissen, aber eben nur von Laien verfasst. Die Inhalte des Forums können Dir dabei helfen eigenverantwortlich Deinen Selbstausbau zu realisieren. Sobald Du Dir unsicher bist, frag einen Fachmann der aufgrund seiner Fach- und Sachkenntnis Gewähr geben kann.
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
  • Benutzeravatar
#1
Wie ich in der Vorstellung meinerseits bereits angekündigt habe ,würde ich gerne eure Meinung und eure Expertiese mal in Anspruch nehmen und euch bitten mal meinen Plan zu begutachten.
Beim Masseverteiler werde ich wohl einen mit 5 Anschlüssen nehmen. Ich glaube zwei Rohrkabelschuhe auf einer Klemme ist wohl nicht so gut oder was meint ihr?
Da ich bisher noch keinen fahrenden Camper hatte und nicht weiß ob ich irgendwas wichtiges an Stromabnehmer oder sonstiges vergessen habe , wäre ich euch sehr dankbar mir ggf. einen Tip diesbezüglich zu geben :thinking: .

Vielen dank euch schonmal im vorraus :relaxed:
Dateianhänge
Bildschirm­foto 2023-01-23 um 00.38.47.jpeg
Bildschirm­foto 2023-01-23 um 01.04.02.jpeg
Bildschirm­foto 2023-01-23 um 00.51.24.jpeg
#3
WolfgangK hat geschrieben: vor 1 Woche Das sieht doch schon mal sehr gut aus.

Du solltest aber eine Sicherung dicht an die Plus-Pole der Batterien machen, die 50cm bis zum Verteiler sind etwas zu weit.
Ja vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte mir das auch schon gedacht aber vermutlich komme ich mit insgesamt so 30cm bis zum Verteiler hin. Allerdings muss ich da erstmal warten bis ich ein Fahrzeug habe und alles ganz genau vermessen kann. Bisher ist der Plan nur auf einen 3D Modell aufgebaut und das habe ich ja nur die groben Maße .

Aber werde ich definitiv berücksichtigen :thumbsup:
#4
Hallo Patrick

Wenn ich's recht im Kopf habe, sind Solarkabel meist 6mm² und als Ausgang vom mppt nimmt man meist was Maximal in die Klemme passt, dachte es sind 16mm², wenn es Fahrstuhlklemmen sind kommen dort auch keine Endadernhülsen dazu.

Kleine Anmerkung zum Wechsrichter 12v/800, du hast recht viel Solar und auch die Batterie ist ordentlich, da würde ich auf 1500Watt probieren, sofern es rechnerisch möglich ist, mit 800 Watt funktioniert nicht viel.

Gruß Tom
Juniorbo gefällt dies
#5
Hi,

ich bin definitiv kein Elektrik-Experte, aber zwei Sachen sind mir aufgefallen:

Planar: Die zieht zu Beginn, in der Startphase, ca. 9A für ein paar Minuten, daher ist das 1,5er Kabel etwas dünn bemessen, Reserve schadet nicht. EDIT: In der Liste sind 1,5qmm angegeben, im Bild 2,5qmm. Nimm 4 ;-)

Solarkabel: Die meisten Dachdurchführungen sind für 6qmm-Kabel ausgelegt, soll heißen, mit 4qmm kann es sein, daß die Dichtung nicht 100% funktioniert (bei einem Kumpel war das so). Der Preisunterschied ist gering.

C.
Juniorbo gefällt dies
#6
Moin Patrick,

Deine Pläne sind super strukturiert und übersichtlich, Hut ab!

Ich würde auf jeden Fall die Geräte:
- Heizung
- Druckwasserpumpe
- Kompressorkühlschrank
mit 6 mm² anschließen.

Warum?
Ganz einfach, weil diese Anlaufströme mit bis zu 20 A haben. Dieses steht meistens nicht so klar in den technischen Datenblättern.
Falls es bei Dir eine Autoterm Heizung wird, dann ist da schon ein ordentlich passender Kabelbaum inkl. 20 A Sicherungen dabei!

Beste Grüße,
Jan
Juniorbo gefällt dies
#8
Equalizer hat geschrieben: vor 1 Woche Hallo Patrick

Wenn ich's recht im Kopf habe, sind Solarkabel meist 6mm² und als Ausgang vom mppt nimmt man meist was Maximal in die Klemme passt, dachte es sind 16mm², wenn es Fahrstuhlklemmen sind kommen dort auch keine Endadernhülsen dazu.

Kleine Anmerkung zum Wechsrichter 12v/800, du hast recht viel Solar und auch die Batterie ist ordentlich, da würde ich auf 1500Watt probieren, sofern es rechnerisch möglich ist, mit 800 Watt funktioniert nicht viel.

Gruß Tom
Danke für den Imput
Tatsächlich habe ich mich bis dato für ein Solar Komplettset entschieden wo die Solarkaben vorkonfektioniert sind ,deswegen die 4qmm, ich würde sonst vermutlich auch mehr nehmen. [Externer Link für Gäste nicht sichtbar] . Mit dem Wechselrichter hast du auf jeden fall recht und ich bin auch etwas mit mir am hardern. Momentan ist der aber nur für mein Ebike gedacht und für eine 800W Induktionsplatte, mir fällt momentan auch kein weiterer Grund ein wozu ich ihn ausserhalb von Landstrom brauche. Deswegen war das für mich in erster Linie eine Entscheidung des Geldbeutels die gegen 1500W gesprochen hat.
#9
Wishbone hat geschrieben: vor 1 Woche Hi,

ich bin definitiv kein Elektrik-Experte, aber zwei Sachen sind mir aufgefallen:

Planar: Die zieht zu Beginn, in der Startphase, ca. 9A für ein paar Minuten, daher ist das 1,5er Kabel etwas dünn bemessen, Reserve schadet nicht. EDIT: In der Liste sind 1,5qmm angegeben, im Bild 2,5qmm. Nimm 4 ;-)

Solarkabel: Die meisten Dachdurchführungen sind für 6qmm-Kabel ausgelegt, soll heißen, mit 4qmm kann es sein, daß die Dichtung nicht 100% funktioniert (bei einem Kumpel war das so). Der Preisunterschied ist gering.

C.
Vielen dan erstmal
Was mir etwas untergegangen ist ist das die Planar ja schon Kabel dabei hat ,also würde das Problem eh entfallen. Das die 9A zieht wusste ich tatsächlich aber nicht Danke. Ja Rechnerisch kam da 1,5qmm raus aber ich hatte mir überlegt das ich alles was 1,5qmm hat auch 2,5 mache damit spare ich mir einen Dritten Querschnitt :zany_face: . Wie im Beitrag über dem hier ist das Solar was ich bisher ausgesucht habe ein Komplettset deswehen die 4qmm Kabel werde das aber nochmal überdenken.
#10
WoMo-Bastler hat geschrieben: vor 1 Woche Moin Patrick,

Deine Pläne sind super strukturiert und übersichtlich, Hut ab!

Ich würde auf jeden Fall die Geräte:
- Heizung
- Druckwasserpumpe
- Kompressorkühlschrank
mit 6 mm² anschließen.

Warum?
Ganz einfach, weil diese Anlaufströme mit bis zu 20 A haben. Dieses steht meistens nicht so klar in den technischen Datenblättern.
Falls es bei Dir eine Autoterm Heizung wird, dann ist da schon ein ordentlich passender Kabelbaum inkl. 20 A Sicherungen dabei!

Beste Grüße,
Jan
Danke ich werde das berücksichtigen. Das ist ja Kosten und Gewichtstechnisch auch keine Große sache. :thumbsup:
WoMo-Bastler gefällt dies